Frage zur Entwicklung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hoernchen09 24.12.09 - 10:47 Uhr

Frohe Weihnachten ihr lieben!
Habe mal eine Frage. Mein Zwerg ist heute genau 4 Monate alt und daher habe ich mir in verschiedenen Büchern die Entwicklungsstufe durchgelesen. Da steht überall, dass Baby`s mit 4 Monaten nach Spielzeug greifen sollten wenn man es ihnen hinhält. Das macht er aber nicht. Wenn ich eine Rassel (oder so) vor ihn halte, dann grinst er und nimmt lieber seine Fäuste in den Mund und brabbelt einen zu. Wenn ich ihm jedoch etwas in die Hand gebe, dann greift er schon zu. Er greift halt nur nicht danach. Wollte das bei der nächsten Vorsorgeuntesuchung mal erwähnen, habe heute jedoch einen Newsletter erhalten in dem es auch wiede steht und jetzt bin ich ganz unruhig.
LG
Kerstin

Beitrag von alessa-tiara 24.12.09 - 10:49 Uhr

hallo mach dir keine sorgen bitte..

jedes kind ist anders.. meiner konnte mit 4 monaten auch noch nicht richtig greifen.. jetzt mit 5 monaten fasst er alles und sehr genau..


alles gute und euch schöne feiertage

Beitrag von rufinchen 24.12.09 - 10:56 Uhr

Hallo,

bei der U5 fragt der KiA danach oder testet es selbst, so war es jedenfalls bei uns. Er hat unserem Sohn Gegenstände hingehalten.
Unruhig brauchst du gar nicht zu sein, das ist ja furchtbar mit den ganzen Ratgebern und Newslettern, sobald ein Kind nicht entsprechend der Norm reagiert, wird in Panik verfallen. Müssen denn alle Kinder gleich sein? Überleg mal, das zieht sich doch durch das ganze Leben: Dein Leben muss dies und muss das, du selbst musst dies und musst das. Das ist ein enges Korsett, wie soll man sich da jemals entfalten können...den eigenen Talenten und Vorlieben entsprechend.
Dein Kind ist doch augenscheinlich mit ganz anderen Dingen beschäftigt und nicht bereit, den Ratgebern etc zu entsprechen. Hrm vielleicht solltest du deinem Baby das ganze mal vorlesen, damit es richtig reagiert ;-) .
Mein Tipp: Leg das ganze Gedöns mal beiseite und genieß dein facettenreiches, tolles Baby, welches viel zu einzigartig ist, um dem Geplapper irgendwelcher Ratgeber zu entsprechen.

Frohes Fest
Rufinchen