Nachgeburt-Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 147741 24.12.09 - 12:27 Uhr

Hallo!

In meiner ersten Schwangerschaft war der Kommentar der Hebamme, als sie die Nachgeburt begutachtete: "Komisch, da hängt ja noch was dran, sieht aus, als wäre es evtl. ein Zwilling geworden."

Was hatte das zu bedeuten? Waren Zwillingsanlagen vorhanden? Aber mein FA hat mir damals nie was davon gesagt.


LG

PS.: Ist mittlerweile schon 3 Jahre her, aber jetzt kommt es mir wieder hoch, weil ich jetzt in der 10. SSW. bin.

Beitrag von tarosti 24.12.09 - 12:51 Uhr

Hi

Eine Bekannte von mir hat eigentlich Zwillinge erwartet. In der 11.Woche hat sich dann herausgestellt, dass sich eines davon nicht weiter entwickelt hat. Sie musste dann sehr oft zum Ultraschall, da natürlich die Angst da war, dass, wenn der verkümmerte Zwilling abgehen würde, er den intakten Fötus irgendwie mitreissen könnte. Daher hat sie viele US-Fotos, auf denen man erkennen kann, dass da zwei Fruchtblasen sind. Bei der Geburt (war ein Kaiserschnitt wegen Becken-Endlage) hat der Arzt dann zwei Plazentas entfernt, da diejenige vom verkümmerten Zwilling während der gesamten Schwangerschaft im Bauch verblieben ist. Du siehst, es könnte schon sein, dass du damals Zwillinge erwartet hast. Vielleicht hatte dein Arzt damals ein nicht sehr modernes Ultraschallgerät oder der Zwilling hat sich ab einem sehr frühen Stadium nicht mehr weiter entwickelt, so dass der Arzt gar nichts sehen konnte.
Hast du denn Angst, dass das bei dieser Schwangerschaft wieder vorkommen könnte?
Liebe Grüsse
Tarosti

Beitrag von thamina 24.12.09 - 12:51 Uhr

#kratz

Schon ziemlich krass von der Hebamme.

Prinzipiell ist das möglich. Der Prozentsatz von unentdeckten Zwillingsschwangerschaften ist sehr hoch.

Beitrag von a.m.b.e.r 24.12.09 - 13:33 Uhr

Also wenn ich Hebamme wäre, würde ich sowas nicht sagen. Find ich schon ziemlich krass.

Der frisch gebackenen Mutter bringt es nichts, das zu wissen, ausser dass sie sich den Kopf darüber zerbricht.