Tolle Weihnachten... bin so traurig!

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von engelchen1989 24.12.09 - 17:26 Uhr

Hallo,

ich muss mich mal ausheulen...
Dieses Jahr ist Heilig Abend so traurig irgendwie.
Zum Einen konnten wir uns wegen einem Rechtsstreit in diesem Jahr keine Geschenke leisten. Nicht mal für unseren 1-jährigen Sohn. :-(

Normalerweise fahren wir an Heilig Abend zu den Eltern meines Mannes. Dieses Jahr haben sie uns auf den letzten Drücker gesagt dass sie keine Zeit haben. Wir sollen am 28. kommen. Sie feiern heute mit der Schwester von meinem Mann. Diese ist schon seit Monaten sauer auf uns wegen einer Kleinigkeit. Sie ist total stur und will nicht mit uns sprechen. Tja und da wurde sie und ihr Freund eben uns drei vorgezogen.
Normalerweise sind wir immer alle zusammen dort gewesen.

Ich fühle mich irgendwie total alleine und ungeliebt.
Wenn ich dran denke dass die nun in ihrem Wohnzimmer sitzen, Spaß haben, lachen und sich bescheren...
Ich frag mich immer wieder wieso nur? Seit ich mit meinem Mann zusammen bin wird das Verhältnis zu seiner Mutter immer schlechter und nun werden wir an Heilig Abend einfach ausgeladen... Das tut mir auch für den Kleinen so leid. Er liebt seine Großeltern total und ich hab mich so auf ein schönes Weihnachtsfest gefreut. Er bekommt es in diesem Jahr doch zum ersten Mal richtig mit.

Das ist echt das traurigste Weihnachten das ich je hatte...
Ich musste mir das einfach mal von der Seele schreiben...

LG Sabrina

Beitrag von silbermond65 24.12.09 - 19:00 Uhr

Warum feiert ihr nicht selbst schön Weihnachten?
Es gibt auch günstige kleine Bäume.Und ein paar Euro um für den Kleinen was zu kaufen (z.B. gebraucht hier im Marktplatz) hättet ihr sicher auch über gehabt.

Beitrag von engelchen1989 24.12.09 - 19:26 Uhr

Der Kleine hatte am 4.12. Geburtstag, da hat er einen Buggy geschenkt bekommen von uns. Wir wussten da schon dass es für Weihanchten nicht reicht und haben den Buggy als Geburtstags und Weihnachtsgeschenk zusammen gekauft.
Im Marktplatz hab ich ihm im November auch eine schöne Winterjacke gekauft! Aber es ist halt nciht so wie ich mir das für ihn gewünscht hätte. Naja er versteht das mit den Geschenken eh noch nicht.
Schlimmer ist für mich das mit meinen Schwiegereltern.

einen Baum haben wir zum Glück, den haben wir geschenkt bekommen! Ist sogar ein richtig großer!
Wir haben hier schon versucht Weihnachtsstimmung zu schaffen aber so ohne die gewohnte Familie dabei und mit dem Wissen dass sie uns dieses Jahr nicht da haben wollten... das macht mich sooo traurig!

LG und ein schönes Fest!

Beitrag von fleckchen73 24.12.09 - 21:42 Uhr

mensch,hättest du mal eher was gesagt!!!!!

ich hab hier spielzeug liegen,für ein einjähriges kind!
ich hätte es euch geschenkt!

#liebdrueck#herzlich

Beitrag von pupsik_1984 25.12.09 - 20:33 Uhr

Sorry, wenn ich das so schreibe. Aber ein Buggy ist für mich kein Geburtstags oder Weihnachtsgeschenk.
Das kauft man, weil man es braucht.

Mein Sohn wird erst in 2 Wochen 1 Jahr alt. Und er hat sich riesig über seine Geschenke gefreut.
Er hatte total glänzende Augen und ein richtig strahlendes Lächeln.
Heute spielt er schon den ganzen Tag mit seinen Autos.

Eine Kleinigkeit hättet ihr aber trotzdem kaufen können.
Bei Karstadt ist vor Weihnachten richtig viel reduziert.

Beitrag von lollylolly 24.12.09 - 20:47 Uhr

kein grund zu jammern.

IHR seit eine familie.

schön baum schmücken, schön essen (muss nichts weiter kosten) lichter im fenster anmachen.

und sorry, ein oder zwei geschenke fürs kind kann man IMMER besorgen.
es gibt sooooooon viele möglichkeiten!!!! und weihnachten ist jedes jahr am 24. dez.
wie man für sein eigenes kind nicht ein geschenk zu stande bekommt ist mir unbegreiflich.

aber hinsetzen und jammern weil die schwiegereltern einen nicht eingeladen haben, NE. da würde ich meine schlüsse daraus ziehen und GARANTIERT kein einziges weihnachten mehr mit der sippschaft verbringen - weit her kann es ja mit der "lieben familie" nicht sein.
also hakt es ab und feiert EUER weihnachten.

IHR seit eine familie, vergess das mal nicht.

alles gute

Beitrag von engelchen1989 24.12.09 - 21:15 Uhr

Klar, wir haben auch zusammen gefeiert. Haben was gegessen und den Baum an gemacht.
Der Kleine hat Anfang Dezember einen Buggy und eine Winterjacke bekommen. Da wussten wir schon dass es für Geburtstag und Weihnachten zusammen ist.
Ich hätte ihm nur gern etwas mehr geschenkt.
Naja, dieses Jahr war es ja auch noch nicht so wichtig.
Wir nagen ja nicht dauerhaft am Hungertuch. Nächstes jahr ist wieder eine schöne Bescherung drin.

Wir sind halt nur solche Familienmenschen. Ich habe mich heute einfach nicht wohl gefühlt. Es fehlte etwas. Die Gesellschaft, der Krach, das Singen, das Lachen. Klar haben wir auch gelacht aber es war ganz anders...
Das uns die Schwiegereltern nicht dabei haben wollten hat mich unendlich traurug gemacht, da war der finanzielle Kram wohl der Tropfen auf dem heißen Stein!

Liebe Grüße

Beitrag von any1978 25.12.09 - 08:13 Uhr

Morgen,
das ist ja echt grauenhaft! Wenn ich mal streit mit meinem Bruder hab dann zicken wir uns an aber das wars auch schon ,ich würde nie auf den gedanke kommen deshalb nicht mit ihm Weihnachten zu feiern oder wenn er geburtstag hat dann geh ich da auch hin wenn wir streit haben!! Ich kann auch die Eltern deines Mannes nicht verstehen ,meine Mutter würde uns beschetstoßen die würde sich nie für einen entscheiden ,etweder beide oder keiner!! Wir hatten auch mal ne zeitlang echt wenig geld aber für die Kids hat fer Weihnachtsmann immer was gebracht ,ich weiß das Geschenke nicht das wichtigste ist aber für so kleine Mäuse gehört es schon irgendwie dazu!!!!

Beitrag von anja570 26.12.09 - 01:40 Uhr

Hallo,

ich sehe es wie einige hier, Ihr seit eine eigene Familie und nicht auf die Schwiegereltern angewiesen, Ihr könnt allein für Euch Weihnachten feiern, bzw. habt es jetzt schon, das kann trotzdem sehr schön sein.
Auch wenn es jahrelang so war, muss es nicht ewig so weiter laufen und ganz ehrlich, wenn sie Euch so kurzfristig abgesagt haben und lieber nur mit ihrer Tochter feiern wollen, würde ich meine Schlüsse draus ziehen und gar nicht mehr an ein gemeinsames feiern an Heilig Abend denken.

Wie ist denn das Verhältnis zu Deinen Eltern, warum feiert Ihr nicht mit ihnen?

Wir haben jahrelang zusammen mit meinem Vater gefeiert, obwohl wir selbst schon eine Familie waren und 2 Kinder hatten. Seit einigen Jahren hat er wieder eine LG und seitdem sind wir Heilig Abend allein, treffen uns lieber an einem Feiertag, das finden wir viel besser. Er ist nicht allein und wir sind als Familie für uns. Auch mit den Schwiegereltern feierten wir Heilig Abend mal zusammen, ich fand es nicht so gelungen.

Wegen dem Geschenk verstehe ich es nicht, ein 1j. Kind muss nicht viele oder sehr teure Geschenke bekommen, aber 1-2 kleine Geschenke müssen doch möglich sein trotz finanziellem Engpass. Da täte mir mein Kind wirklich sehr leid, wenn es an Weihnachten gar nichts bekommen würde. Leuchtende Kinderaugen sind mit das schönste an Weihnachten.

Vielleicht überdenkst Du mal, was Du beim nächsten Weihnachten anders gestalten kannst, damit es nicht mehr so traurig ausfallen muss.

Gruß Anja

Beitrag von freyjasmami 26.12.09 - 19:30 Uhr

Über finanzielle Engpässe braucht mir echt keiner was erzählen - aber das es für kein einziges Geschenk (Buggy und Jacke sind in dem Sinn ja wohl kein Geschenk - auch wenn ich die Geldgeschenke der Verwandschaft auch zum Teil in nützliches umsetze, aber ne Kleinigkeit von jedem zum spielen MUSS es sein) gereicht hat, kaufe ich Dir nicht ab.

Es gibt schon einfache Badetierchen für 2-3 €, bei Ebay kann man auch viele Schnäppchen machen.

Ich hab für unseren Sohn einen Little-People Bauernhof ersteigert, mit Versand 16 € und er hat sich unglaublich gefreut, er hat in seinen 16 Lebensmonaten noch nie SO gespielt.

Bei Schwiegereltern bin ich ein gebranntes Kind, die ignorieren meinen Mann und unsere Kinder auch weitestgehend. Das trifft mich mit den Jahren nicht mehr so.
Du kommst drüber hinweg, aber BITTE besorg dem Kleinen demnächst wenigstens was kleines!