So ein Käse.........im wahrsten Sinne des Wortes....was damit machen?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von bienchensg 24.12.09 - 23:06 Uhr

Hallo,

wie jedes Jahr Weinachten bringt mein Dad, der die Leitung eines Cafes in einer Behindertenwerkstatt in einer Einrichtung macht, aus dem sich auf der Einrichtung befindlichen Bioladen die übriggebliebenen Lebensmittel mit. Normalerweise hält es sich mengentechnisch in Grenzen.

Dieses Jahr war es massenweise Zeugs. Morgen kann ich erstmal Zwei Kisten Gemüse und Kräuter putzen, schnippeln, blanchieren, grillen und anschliessend einfrieren.

Tja und nun habe ich hier noch circa 10 Kilo Käse. Rohmilchkäse, Gouda, Ziegengouda, Cheddar und etliche Käsesorten die ich nichtmal kenne. Riechen aber gut und schmecken göttlich. Und alles Bioware......da ist der Geschmack ja nochmal was feineres.

Aber was kann ich denn jetzt alles damit machen??? Ausser aufs Brot? Kann man Käselaibe einfrieren?

Wie lange hält sich ein kompletter Laib und wie am besten Lagern? (da ist ein kompletter Irgendwas Käse dabei mit Rinde die mit Rosenblättern gespickt ist).

Was kann man Hauptgerichtetechnisch mit Käse machen?

Wie lange hält sich Schnittkäse im Durchschnitt?

Jede Menge Biobrot habe ich auch noch......hm könnte eigentlich nen Käsefondue machen....

Habt ihr noch Ideen?

Danke im Vorraus und ein frohes Fest!

Beitrag von tessymaus 25.12.09 - 02:06 Uhr

Kässspätzle
Rührei mit käse
Käseplatte mit trauben und essiggurken
Aufläufe
Raclette
Blätterteig mit Käse-Schinken Füllung
Käsesouffle (schreibt man das so?)
Überbackene Baguettes mit Tomaten, salami schinken, zuchini, Käse (wie es einem schmeckt



Käse kannst du einfrieren, am besten einen Teil in Scheiben schneiden, den Rest am Stück lassen, würde in aber nicht als ganzen Laib einfrieren.

10 Kilo Käse wären bei uns in zwei Monaten niedergemacht.

Käse hält sich relativ lange, setzt aber bei uns nach circa einer Woche Schimmel an, ist bei uns aber so ein Käseschimmel, der nicht gefährlich ist. ( kleine weiße pünktchen nur an der Rinde)

Wir kaufen immer 5 Kilo Käse im Monat und wegwerfen müssen wir nie was!!!

Guteh Hunger !!!#mampf

Beitrag von mirabelle75 25.12.09 - 10:28 Uhr

Guten Morgen,
wow - so viel leckerer Käse, das klingt gut.
Hier auf dem Link unter Punkt Nr. 12 steht etwas zum Thema "Käse einfrieren".
http://www.gesundheitstrends.de/ernaehrung/lexikon/kaesegebote.php
http://www.kaeseplatte.com/aufbewahrung-von-kaese/kann-man-kase-einfrieren
Liebe Grüße

Beitrag von chrisbenet 25.12.09 - 10:40 Uhr

Hi,

neben dem Einfrieren, könntest Du einladen zu einem Käse-und-Wein-Abend. Das gibt es hier in Belgien häufiger, besonders im Winter (und glaub mir, die Leute hier wissen, was gutes Essen ist ;-).

Da gibt es dann einen einfachen grünen Salat (oder einzelne Rohkost aufgeschnitten), Käseplatten, darauf auch Trauben, Nüsse, Rosinen, ... und dann verschiedene Weine (sowohl weiss als auch rot), nicht alkoholische Getränke (für Kids, Schwangere, etc.), eine Menge frisches Baguette und als Nachtisch entweder Mousse au chocolat oder Eis oder "nur" Obst.

Wäre doch etwas tolles für Silvester... oder so... den Rest kannst Du ja noch einfrieren ;-)

guten Appetit,
Chris