Bräucht mal eure Hilfe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kleinemaus711 25.12.09 - 09:58 Uhr

Vielleicht hat ja jemand damit Erfahrungen und schon ein Lösung gefunden.
Meine Tochter war am Anfang echt super hat seit der 8. Woche durchgeschlafen, so seit ca 3 Monaten kommt sie wieder Nachts immer ca 1 -2 Uhr und will ihre Milch, sie lässt sich davon auch nicht abbringen, kriegt einen richtigen Schreianfall. Jetzt kommt es manchmal auch noch das sie anschließend 30 - 45 min spielen will.
Hab ihr eine Idee, was kann ich tun????

Danke schon mal im vorraus, bin für alles dankbar

Wünsch euch noch schöne Feiertage

Lg Annett und Emily

Beitrag von xysunfloweryx 25.12.09 - 10:06 Uhr

Hallo,

was passiert, wenn Du keine Milch gibst? Mit Milch beginnen würde ICH nicht mehr. Gib ihr doch Wasser oder Tee. Ist auch besser f. die Zähnchen.
Wg dem Spielen: Wenn sie mal wach sind, ok, dann hat das evtl auch seine Gründe, hatte mein Kleiner um die Zeit auch...aber bloss nicht spielen lassen. Dann ist nachher kein Rhythmus mehr da....denn spielen gehört zum Tag, nicht zur Nacht....Ich hoffe, Ihr findet ne gute Lsg und es wird bald besser.

Frohe Weihnachten, Sun

Beitrag von kleinemaus711 25.12.09 - 10:12 Uhr

Wenn ich ihr Tee oder Wasser anbiete, wirft sie mir leider die Flasche entgegen, und schreit dann solange bis sie sich unter Umständen auch übergibt ist garnicht lustig.
Weiß mir im Moment leider nicht weiter, kann nur hoffen das sie das irgendwann von selber wieder gibt.

Danke trotzdem

Beitrag von heimchen82 25.12.09 - 10:14 Uhr

Louis wird nächste Woche 16 Monate und wenn er nachts seine Flasche will (selten), bekommt er sie. Das ist aber meine persönliche Einstellung!
Ich lasse die ganze Wohnung dunkel, er bekommt die Flasche und dann lege ich ihn sofort wieder hin. Au das Spielen würde ich nichauch nicht einlassen! ;-)

LG

Beitrag von clautsches 25.12.09 - 10:45 Uhr

Hallo,

eine Lösung könnt ihr nur ganz alleine finden.
Man hat bei diesen nächtlichen Geschichten ja eigentlich eh nur zwei Möglichkeiten: es aussitzen oder es "abgewöhnen", indem man das Kind brüllen lässt.

Mein Sohn (bald 3) wird auch jede Nacht mehrmals wach, braucht dann einfach nur Nähe und hin und wieder etwas zu trinken.
Die Frage nach spielen oder nicht stellt sich gar nicht, weil ich nachts kein Licht mache und jegliche Aktivität, die übers trinken und kuscheln hinausgeht, strikt ablehne.

Ich warte einfach ab, bis diese Phase wieder zu Ende geht.

LG Claudi