Frage wegen Mutterschaftsgeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sommer7766 25.12.09 - 10:15 Uhr

Hallo Zusammen und ein schönes Weihnachtsfest.........

ich hätte eine Frage zum Mutterschutz.

Mein ET ist der 15.02.2010. Ich würde gerne nach dem Mutterschutz noch einen Monat Urlaub nehmen (mit vollem Gehalt) und dann für 7 Monate in Elternzeit (mit Elterngeld).

Wie sind denn dann die Anträge zu stellen bzw. wie lange geht der Mutterschutz, wenn das Kind früher bzw. später kommt?

Wenn das Kind am 08.02 käme, hätte ich dann trotzdem bis zum 12.04 Mutterschutz, könnte dann bis zum 07.05 Urlaub nehmen und ab dem 08.05 - 07.12 Elternzeit mit Elterngeld?

Würde mich über Antworten freuen.

Viele Grüße
sommer7766

Beitrag von bibuba1977 25.12.09 - 19:19 Uhr

Hallo Sommer,

der Mutterschutz nach Geburt betraegt 8 Wochen.
Kommt das Kind vor ET, wird die Zeit bis dahin hinten dran gehangen. Unsere Emmylou kam z.B. 3 Wochen vor ET zur Welt. Also hatte ich nach ihrer Geburt 11 Wochen Mutterschutz.
Kommt das Kind nach ET, hat frau Glueck... Es bleibt bei 8 Wochen.

Ich hoffe, das hilft dir bei deiner Planung?!

LG
Barbara

Beitrag von sommer7766 25.12.09 - 20:28 Uhr

Vielen Dank für die Hilfe, die Information hat mir schon weitergeholfen............

Beitrag von susannea 25.12.09 - 23:44 Uhr

Wenn sich nicht durch Früh- oder Mangelgeburt o.ä. alles doll verschiebt, geht deine Planung!