Alkohol

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von blackyblack 25.12.09 - 10:30 Uhr

Hallo,

ich muss mir das einfach jetzt mal von der seele schreiben, sonst platze ich bald und dann wird es kein schoenes Weihncahten!

Ich wuchs auf mit einem Stiefvater der Bier trank, mein erster richtiger Freund, mit dem ich ein Kind bekam, trank Bier, und nun bin ich verheiratet und habe 4 kinder. Er saeuft jeden freitag und regt sich grad auf weil er vergessen hat BIER zu kaufen ueber weihnachten.

Ich hab echt die Fresse voll. Bier regelt mein Leben oder was?

Er saeuft allein, er hat kein Limit, er trinkt ne ganze palette und macht dann weiter mit was er so findet!

Letztes mal war es mein Rum, den ich zum rumkugeln machen gekauft habe.

2 mal hat er meinen baileys weggesoffen den ich mir gekauft habe um MAL nen baileys kaffee zu trinken.

Nix kann man stehen lassen!

Wenn er besoffen ist ruft er mitten in der nacht seine mutter an, telefoniert mit freunden. wenn er alle durch hat labert er mich voll. Ich kanns nicht ab und so kams schon n paar mal zum streit!

Er hat schon einmal ins bett gepisst, letztens stand er vom bett auf und pisste gegen unsere kommode. einmal hat er auch vor die haustuer gepieselt.

Die Male die es im Streit endet schubst er mich durch die gegend, schreit mich an...

Letztens mal weil ich festgestellt habe: " Du hast mehr als sechs Bier getrunken!"

darueber hab ich mich ein bisschen aufgeregt u er is abgedreht.

Zieht mich vom PC stuhl hoch schubst mich gegen die Wand, wieder in pc stuhl, wieder wand....

geschlagen hat er mich nicht, aber ich halte das einfach nicht mehr aus!

Habe ihm gesagt dass das einmal der grund fuer unsere scheidung sein wird.

er meint nur ich waere ne spassbremse, ich wuerde ja nie trinken, den baileys haette er getrunken weil er sonst bei mir schlecht werden wuerde.

ich habs so satt!

Er verspricht auch manchmal nichts zu trinken und holt es dann dafuer dann 2-3 tage spaeter nach!

Was kann ich nur tun?

Sonst ist er der liebste mann der welt.

Beitrag von petra1982 25.12.09 - 10:37 Uhr

ist das ernst gemeint? wenn ja schau das du da raus kommst, deine armen kinder und du....er muss es von sich aus aufhören du kannst ihm da nicht helfen.

Beitrag von blackyblack 25.12.09 - 11:59 Uhr

Ich weiss nicht ob es sich einfach schlimmer anhoert oder ich es nicht sehe, aber er ist in unserer Beziehung 2 mal so ausgetickt dass er mich halt rumgeschubst hat. Nie geschlagen, er trinkt aber trotzdem fast jeden freitag! Ist , wie er es nennt, endlich Wochenende und er kennt es nicht anders (soldat).

Trotzdem .... ist er schon alki?

Beitrag von dani324 25.12.09 - 12:39 Uhr

<<.... ist er schon alki?>>

Die Frage stellst Du noch?

Und ob!

Das was Du in Deinem Text beschrieben hast ist schon höchste Alarmstufe und erschreckend.....und kommt mir so bekannt vor....Auch ich bin so aufgewachsen und es war die Hölle.....

Nie möchte ich so leben wollen....

Tu das bitte Deinen Kindern und auch Dir nicht an!

Unternimm etwas, schnell!

Beitrag von petra1982 25.12.09 - 17:15 Uhr

die regel macht es ja und ja wenn er es regelmässig macht ist er einer, und ändern kann es nur er. aber wenn es schon beim schubsen ist kann der schritt vieliecht nicht weit sein. als aussenstehende sieht man die sache meist schlimmer oder weniger schlimm.

Beitrag von Selber Schuld! 25.12.09 - 10:40 Uhr

Sorry aber du bist doch selber Schuld!

Bei so einem wäre ich nie geblieben und schon gar nicht 4 Kinder bekommen!
Nach dem ersten wäre ich schon weg von dem!

Das er handgreiflich wurde konnte nur passieren weil du dort geblieben bist!

Da kannst du nur 2-3 Dinge tun!

1) Dem Mann die Koffer packen udn rauswerfen! (Das wäre was ich machen würde bei so einem!!!!)

2) Bei ihm bleiben und weiter so leben!

3) Ihm sagen er soll damit aufhören und wenn er das nicht tut: Koffer packen und rauswerfen!


LG

Beitrag von blackyblack 25.12.09 - 12:04 Uhr

Wieso selber Schuld?

Ich habe das erste Kind von einer anderen beziehung.

Dieser hat gesoffen und geschlagen! da war ich weg, als mein kind 1,5 jahre alt war.

er ist nicht durchgehend so. bisher nur 2 mal dass er geschubst hat. nie geschlagen.

ich weiss dass selbst das eine art gewalt ist, dennoch ist er sonst ein ganz anderer mann. Er arbeitet, sorgt dafuer dass es uns gut geht. ist wirklich fuersorglich und hilft im haushalt, er tut alles fuer uns. bloss der alk.... jeden freitag als "endlich-wochenende" ritual.

"handgreiflich" wurde er 2 mal bis jetzt-aber wie gesagt: schubsen, nicht geschlagen.

Beitrag von mum21 25.12.09 - 12:15 Uhr

Erstmal: Frohe Weihnachten!#niko

<<"handgreiflich" wurde er 2 mal bis jetzt-aber wie gesagt: schubsen, nicht geschlagen.>>

Wenn ich sowas lese schmerzt mir das Herz. Bin ich ehrlich!

Das ist handgreiflich werden. Wann willst du den bitte die Reißleine ziehen!?
Wenn dich noch doller gegen die Wand schubst?
Dich schlägt, tretten oder sonstiges?

Es ist und bleibt so das er handgreiflich wurde. Die meisten Frauen merken dann nicht mal wann es ein Schritt zu viel ist! Das scheint bei dir ja schon zu sein, weil so würd ich mit mir nicht umgehen lassen!

Wenn das JEDEN Freitag so ist das er trinkt ist schon zu viel wenn er dadurch besoffen wird! Ein Bierchen oder zwei Bierchen OK, aber irgendwann ist Schluss!

Ich würde ihm ein Denkzettel verpassen. Sachen packen und vor die Türe stellen mit den Worten: Ändere dich oder es ist aus!

So hat es meine Mutter mal gemacht. Ihrem Typen war der Alkohol wichtiger.
Ich habe es bei meinem Mann gemacht (wegen was anderem) und ihm waren wir wichtiger und er hat sich geändert!

Finde es immer schade das viele Beziehungen durch Gewalt und Alkohol auseinander gehen müssen!


LG mum21

Beitrag von sniksnak 25.12.09 - 12:37 Uhr

""handgreiflich" wurde er 2 mal bis jetzt-aber wie gesagt: schubsen, nicht geschlagen."
Und das ist jetzt besser oder wie?
Der erste Schritt wäre evtl. aufzuhören, sein respektloses und asoziales Verhalten in Schutz zu nehmen. Der zweite wäre dann, die Kinder aus der Situation zu bringen. Deine Aufgabe ist es nämlich, diese zu schützen. Wenn du so leben willst, gut, aber wenn Kinder so aufwachsen müssen, ist es schlicht weg traurig.

sniksnak

Beitrag von kaha41 25.12.09 - 10:49 Uhr

"sonst platze ich bald und dann wird es kein schoenes Weihncahten!"

Aber sonst ist es doch sicher ganz besinnlich bei euch, oder?

Beitrag von blackyblack 25.12.09 - 11:50 Uhr

Hi, wenn Dein Posting ernst gemeint ist....


Ja, sonst ist es toll! Das ist ja das Komische, er ist sonst ein ganz lieber und fuersorglicher!

er meint nur dass er sich am Wochenende halt sein Suffi verdient hat und das ist bei uns der Punkt!

Beitrag von birgi2 25.12.09 - 11:13 Uhr


hi

du kannst nichs tun, du kannst so weiterleben und deine kinder so großziehen und lebst in einem kreislauf immer weiter und weiter.

ER wird sich nicht ändern.
du kannt gehen und fröhlich alleine leben und irgendwann einen lieben mann treffen oder du lebst weiter so und gehst in 5 jahren am stock und deine kinder sind geschädigt.

Beitrag von blackyblack 25.12.09 - 11:54 Uhr

hallo, es ist ja nicht dass es taeglich so ist.

Aber im Grunde ist es ein sehr wichtiger Punkt fuer mich. Ich will dass er merkt dass daran unsere Beziehung kaputtgehen wird. Das er stoppt!

Die Kinder kriegen davon nichts mit!

Die haben nur mal gesehen dass papa halt n Bier trinkt und sie finden dass er nach 2 bier lustig wird.

Mehr kriegen sie nicht mit!

Ansonsten wuerden sie nicht sagen dass er oefter mal n Bier trinken soll, denn dann ist er so lustig!

Beitrag von birgi... 25.12.09 - 13:28 Uhr

du
genau das kriegen sie mit und später wird es ganz schlimm.
erst ist es lustig und dann ist es peinlich in einigen jahren, warte ab.
er wird es nicht merken, glaub mir. du wirst ihm sagen, das du sonst gehst, du wirst dinge androhn und ernsthafte gespräche führen. er wird dir versprechen das er was ändert und wird es nicht tun.

weil er hätte es dir zuliebe schon lange getan und seiner ehe zuliebe.
später mit schulfreunden ist es so bei den kindern, das du sie durchschleusen musst, damit deinen kindern sein lustigsein nicht peinlich ist.
du willst das er stoppt.
dann geh, sonst bist du ja da und er wird dich nie länger als 2 wochen ernst nehmen.
ich wünsche dir alles gute, wirklich, aber ich habe es alles durch und habe jahre gekämpft und im laufe der jahre wurden es mehr abende an denen er trank, statt weniger und verletztender wurde es auch.
#klee


Beitrag von grafzahl 25.12.09 - 11:13 Uhr

> Sonst ist er der liebste mann der welt.

Na dann ist ja alles gut...

Und ich muss mich mit der Rolle als zweitliebster Mann der Welt abfinden.

Und rege dich bitte nicht auf, wenn deine 4 Kids auch zu Alkis mutieren - sie haben ein super Vorbild zu Hause.

Und ich hoffe, du stellst die Alkversorgung für deinen "sonst liebsten Mann der Welt" zu Silvester sicher. Nicht, dass du gleich zu Neujahr wieder gegen die Wand knallst. Obwohl - vielleicht bleibt dann wenigstens das Bett oder die Kommode trocken.

Jetzt mal ohne Zynismus:

Stelle ihn vor die Wahl:

Therapie oder
Scheidung.

Er hat dann die Wahl.

Was du machst, ist insbesondere im Hinblick auf deine 4 Kinder verantwortungslos.

Beitrag von blackyblack 25.12.09 - 12:09 Uhr

Hallo,

ich weiss es klingt voellig so als wuerde ich ihn verteidigen. tu ich wahrscheinlich auch. es hoert sich vielleicht etwas schlimmer an als es ist. ich koennte ja damit leben wenn er jeden freitag seine paar bier trinkt, um sein wochenende zu feiern. aber er trinkt ja bis er einschlaeft. und das ekelt mich an, ich kann auch nicht immer einfach den mund halten, muss dann spitzen fallen lassen die ihn dann natuerlich provozieren.

die kids kriegen davon nix mit. die haben ihn vielleicht mal nach 2-3 bier gesehen und finden das er dann lustig ist, wollen das er oefter mal trinkt weil er dann lustig ist und sie dann ein klein bisschen laenger aufbleiben duerfen. gut, dass sie so denken, sie wissen schliesslich von nichts!

es wird ja auch bloss freitags getrunken-nicht taeglich. (klar ist das viel, aber ich meine jetzt wegen der kinder, die sehen dann also keinen taeglichen saeufer)

es wird soweit kommen dass ich ihn vor die wahl stelle. tu ich das jetzt reagiert er beleidigt und ich habe ehrlich gesagt grad jetzt ueber die weihnachtstage keine lust auf noch nen lauten knall!

Beitrag von grafzahl 25.12.09 - 12:33 Uhr

> es hoert sich vielleicht etwas schlimmer an als es ist.

Du meinst, man hätte

> Er hat schon einmal ins bett gepisst,

> letztens stand er vom bett auf und pisste gegen unsere kommode.

> einmal hat er auch vor die haustuer gepieselt

> Zieht mich vom PC stuhl hoch schubst mich gegen die Wand, wieder in pc stuhl, wieder wand....

irgendwie weniger schlimm formulieren können?


> die kids kriegen davon nix mit

Du meinst also, du hast nicht nur einen Alkoholiker zum Ehemann, sondern auch völlig verblödete Kinder, die nichts mitbekommen? Und wenn deine Kinder nun nicht völlig verblödet sind sondern viel mehr mitbekommen, als du ahnst?


> muss dann spitzen fallen lassen die ihn dann natuerlich provozieren.

Genau - es ist gar nicht dein Mann schuld sondern du mit deinen kleinen gemeinen Spitzen.


> es wird soweit kommen dass ich ihn vor die wahl stelle.

Nein, das wird es nicht. Jetzt hast du Weihnachten als Ausrede. Nächste Woche ist es Silvester und übernächste Woche hat der Goldhamster 35jährigen Todestag. Du wirst immer eine Ausrede finden, ihn nicht vor die Wahl zu stellen.

Du bist eine perfekte Co-Alkoholikerin und deine Kinder tun mir Leid. Du hast die Wahl und tust nichts. Deine Kinder haben nicht die Wahl. Die sind gezwungen, in diesen beschissenen Verhältnissen aufzuwachsen.

Beitrag von !!. 25.12.09 - 13:32 Uhr



So ist es

Beitrag von liki 27.12.09 - 15:00 Uhr

danke für Deine klaren Worte - besser hätte man es nicht sagen können!

ich kann nur hoffen, dass die Threaderöffnerin AUFWACHT.. wenn sie schon sich selbst nicht genug liebt, hoffe ich doch, dass sie es wenigstens ihren Kindern zuliebe tut.

Ich habe das Thema durchgemacht und mich getrennt, noch bevor "geschubst" oder irgendwohin gepisst wurde, als die Kinder noch sehr klein waren - das war das beste, was ich tun konnte und heute sind mir meine Kinder sehr dankbar.

Mein jetziger Lebensgefährte hatte einen Alkoholiker zum Vater und eine vertuschende Co-Abhängige Mutter und er hat mir schon oft von seiner Kindheitshölle erzählt.

LG, liki

Beitrag von blackyblack 28.12.09 - 13:41 Uhr

Da bin ich ja gespannt wie sie Dir ihre Dankbarkeit zeigen und auch wie sie das nennen wofuer sie Dir dankbar sind!

Sagen sie regelrecht:" Mami, ich bin so froh dass Du mit uns gegangen bist damit wir nicht mitkriegen wie unser Vater saeuft? "

Ich habe nie gesagt dass mein Mann mich schl;aegt oder geschlagen hat! Er hat mich geschubst!

"Ja, Kinder, ich habe mich damals von Eurem Vater getrennt weil er mich geschubst hat!"

Er hat mich nie geschlagen! Er fasst auch die Kinder nicht an und es ist auch nicht so, dass er jeden Tag hier besoffen rumrennt, auch die Flaschen stapeln sich hier nicht!

Beitrag von salawuff 25.12.09 - 11:23 Uhr

also...selbst schuld?!naja, es sind ja auch 4 kinder zustande gekomen, also ist ja doch auch liebe da...

ich weiß nicht, wie seine lebenssituation aussieht, aber ich glaube, dass er ein ernsthaftes problem hat mit sich selbst eigentlich zwei große probleme..alk und das andere, dass ihm dazu bringt...

mein onkel und sein sohn kommen auch nicht mit ihrem leben klar-folge:alk

denk mal darüber nach, ob du ihm so helfen könntest und falls er sich nicht helfen lässt, dann tue dir selbst und deinen kindern einen großen gefallen und geh!!!

ich denke, dass das der anfang einer gewaltbeziehung ist und du hast die bremse in der hand!!!

bitte pass auf dich und deine kids auf, denn kinder leiden psychisch noch mehr darunnter...du weißt es ja-leider...#gruebel

greif durch und stell dich auf deine eigenen beine-bitte!!!

Beitrag von blackyblack 25.12.09 - 12:15 Uhr

Hallo,

ich glaube du hast recht. er hat auf jeden fall das problem alkohol, welches er selber aber nicht sieht.

da, wo er herkommt, wird wirklich jedes wochenende so vorgegangen. aber hier ist es so, dass er allein im wohnzimmer sitzt und sich volllaufen laesst.

was ihn dazu bringt? er ist soldat, hat vieles gesehen... kann es daran liegen? dass er einfach irgendwo kaputt ist?

Ich halte die bremse, ja, nur wann ich sie ziehe, das ist schwer!

er ist wie ich schon sagte, kein schlechter mensch. er arbeitet. er versucht uns alles recht zu machen, er kuemmert sich, hilft im haushalt, tut sonst alles fuer uns. aber wenn das so bleibt, dann muss ich gehen, denn es ist momentan so dass ich jeden freitag frueh schon hoffe das es doch bitte schon samstag waer.

Beitrag von gleich und gleich 25.12.09 - 12:45 Uhr

Wenn ich deine Gossensprache einer gewissen Schicht zuordne, passen du und dein Mann recht gut zusammen.

Beitrag von blackyblack 25.12.09 - 12:50 Uhr

Weil ich pissen schreibe anstatt urinieren?

Na wenn damit gesagt ist dass ich einer gewissen unteren Schicht angehoere........



Beitrag von teufelchen1969 25.12.09 - 16:05 Uhr

#herzlichaber aber nun ist mal gut du gehörst keiner unterschicht an das sei mal gesagt von mir und der oder die Jenigen habe ich bereizt mal einiges gesagt ich sage nur eins hört auf euch zu streiten bitte sonst raste ich mal richtig aus hier ok,noch ein tipp von mir solche schreiben einfach ignorieren den du hast ein Problem und das Forum ist für so etwas da ok, weil wenn ich erst mal richtig ausraste dann brennt die Luft hier das mal an alle hört auf mit so etwas den ich habe genug Frust für 1000 krieg im Forum ok ,nun noch mal zu dir wenn du dich mit eine Problem an das Forum wendest dann versuchen wir dir Rat und Hilfe zu geben also nicht aufregen bitte denn du hast genug Probleme den es sind Feiertage also ich bin nämlich das erste mal seit 14 Jahren zu den Feiertagen alleine also bitte ich euch alle seit ein wenig sensiblere mit dem ausdrücken ok nicht nur ihr habt Probleme aber das gehört nicht hier her .lg.teufelchen1969:-[#aerger

  • 1
  • 2