Geburtseinleitungsversuch mit Einlauf, wer hatte das?!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von -0408- 25.12.09 - 14:01 Uhr

HHallo Ihr Lieben,

nun bin ich mitlerweile ET+8 und soll in 2 Tagen eingeleitet werden. Meine Frage steht ja schon oben, soll ich das probieren? Bietet das KH (Hebamme) an, da ich eigentlich unter keinen Umständen nen Tag später an den Wehentropf möchte... LG und schöne Feiertage Ihr Lieben!!!

Beitrag von nisivogel2604 25.12.09 - 16:01 Uhr

Ich tipp mal drauf das das NICHTS bringen wird.

Warum sollst du denn an den Wehentropf? Wenn es dir und dem Kind gut geht kannst du doch die Einleitung ablehnen. Das ist doch DEIN Körper und DEINE Geburt und DEIN Kind.

LG

Beitrag von murmeltier5 26.12.09 - 10:08 Uhr

Einen schönen guten Morgen,

Also ich würde auch davon abraten.Ich habe das vor 9 Jahren bei meinem Sohn bekommen und es war schrecklich und echt unangenehm .Und wenn sie erst mal damit angefangen haben werden sie auch nicht mehr aufhören dein Baby zu holen.Ich durfte damals nicht mehr nach hause und lag 3 Tage im Kreissaal bis er dann endlich geboren war.Von meinen 4 Geburten war die se die schlimmste.Wenn es euch beiden gut geht dann warte lieber ab bis sich dein Baby von selbst auf den Weg macht.Ich weiß das es schwer ist ,denn man möchte Es ja so schnell wie möglich auf dem Arm Haben aber du mußt bestimmt nicht mehr lange warten so wie ich.

Eine schöne Geburt wünsche ich dir und noch einen schönen 2 Weihnachtstag!
Lg Maren

Beitrag von itsmyday 25.12.09 - 18:55 Uhr

Lass das mal lieber......#liebdrueck

Wenn die Ärzte erstmal angefangen haben mit Einleiten, muss das Kind auch raus.....notfalls nach Tagen per KS.

Mit unauffälligem CTG würde ich auf jeden Fall zuwarten! #pro

LG Itsy

Beitrag von mordilla 26.12.09 - 23:24 Uhr

Hallo!

Bei mir haben sie auch zuerst einen Einlauf gemacht. Auf den hin hatte ich schon Wehen, aber etwas zu wenig. Es stimmt, wenn sie mit dem Einleiten angefangen haben, dann kann's im KS enden. Lass dich gut beraten und hör auf dein Herz. Es ist dein Körper und den Baby und gerade DU willst nur das Beste für dein Kind.

LG
Mordilla

Beitrag von ja1007 27.12.09 - 09:38 Uhr

Hallo !
Ich war bei ET +8 und hatte schon ca 10 Std schwache Wehen im Abstand von 6-8 Minuten. Bin dann in das KH.

Ich habe mir freiwillig einen Einlauf machen lassen !
Ich wollte sogar einen !
Denn ich hatte so einen unangenehmen Druck dahinten... Die Hebamme meinte es könnte dann auch die Wehen etwas anschubsen...
hat es aber bei mir nicht gemacht ! Aber ich fühlte mich wohler.

Bei der Untersuchung stellte man dann einen Blasensprung fest und ich kam an den Wehentropf und 4 Std später war unser Sohnemann da.

Viele liebe Grüße und das es von alleine losgeht und ne gute Geburt wird !