Männliche Hormone

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von griesklein 25.12.09 - 14:10 Uhr

Hallo #niko


Hatt jemand Männliche Hormone ???Ich hab irgend wo gelesen :Wenn jemand Männliche Hormone hatte der kann keine Weiblichen Embryos austragen #kratz Also ich weis das ich bei meiner letzten Schwangerschaft das es ein Mädchen war doch leider Fehlgeburt,stimmt das denn ???

Ich glaube auch bei den anderen Fehlgeburten das es Mädchen waren.

Beitrag von fraeulein-pueh 25.12.09 - 14:55 Uhr

Ohje...

Also prinzipiell: Männliche Hormone hat jede Frau, nur zu viele davon sind nicht gut. Denn zu viele männliche Hormone stören die Eizellreifung, so dass es Probleme beim Schwanger werden gibt. Soweit ich weiß, hat es aber im Falle einer Schwangerschaft keine Auswirkungen auf das FG-Risiko.

Beitrag von rasenanni 25.12.09 - 16:13 Uhr

ich denke auch das es nichts damit zu tun hat mit FG Risiko, ich hab nämlich auch so viele männlich hormone.

LG anni

Beitrag von babilon5 25.12.09 - 19:18 Uhr

Also ....
Ich habe auch zu viele Männliche Hormone , aber von so einem Blödsinn hab ich ja noch nie gehört !!!
Bei zu vielen Männlichen Hormonen kann es sein das man schwer SS wird, aber das es daraus hinaus läuft keine weiblichen Embryos austragen zu können , ist purer quatsch !! Also ich habe 6 Kinder , 3 Jungen und 3 Mädels !!!!
LG: Tina