Geld anlegen fürs Kind, was habt ihr gemacht?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von asphaltblase 25.12.09 - 14:22 Uhr

Hallo,

wir würden gern Geld für unsere Tochter für später anlegen. Die Frage ist was man da am besten macht. Wir würden jeden Monat einen Betrag von ca. 50€ einzahlen wollen und haben hier schon ein kleines bißchen zur Seite gelegt.
Was kann man denn am sinnvollsten nehmen?

LG
Melanie

Beitrag von melmystical 25.12.09 - 14:29 Uhr

Die meisten sind ganz begeistert von diesen Tagesgeldkonten, aber damit kenne ich mich jetzt nicht so gut aus.

Wir haben das ADAC-Führerschein-Sparen gemacht, da kann man die Laufzeit wählen. Wir sparen jeden Monat 10 Euro und wenn er 16 Jahre alt ist, wird es ausbezahlt. Dann hat er etwas über 3000 Euro zusammen und kann davon eben den Führerschein machen oder ein Auto kaufen oder was auch immer. :-)

Beitrag von sterni84 25.12.09 - 14:44 Uhr

Hallo!

Ich hab mal eine Frage zu dem Führerschein-Sparen. Muss man dazu Mitglied beim ADAC sein?

Ich hab nämlich letztes Jahr meine Mitgliedschaft gekündigt.

LG Lena

Beitrag von fantastic-four2009 25.12.09 - 18:04 Uhr

Das hört sich gut an.
muß man Mitglied sein und hättest evtl mal einen Link wo man es nachlesen kann.


LG schöne Feiertage

Beitrag von minimal2006 25.12.09 - 14:38 Uhr

Hallo Melanie

Wir haben das gleiche gemacht, wie meine Vorschreiberin :-)
Finde ich persönlich klasse.
Wir haben drei Kinder und möchten es allen dreien bieten können.
Außerdem sparen wir zu den 10,00 € noch für jeden 50,00 € auf einen Bausparvertrag.

Meine Eltern sparen auch auf Bausparverträge.
So kommt ein bissel was zusammen, wenn sie mal groß sind.


LG Tanja

Beitrag von fantastic-four2009 26.12.09 - 20:02 Uhr

Hallo

leider hat die Vorschreiberin noch nicht geantwortet.

Drum frag ich sie nochmal muß man da Mitglied sein.

LG

Beitrag von dominiksmami 25.12.09 - 16:11 Uhr

Hallo,

ich habe eine Schulwegsversicherung für meinen Sohn abgeschlossen, die gilt gleichzeitig als Sparvertrag, ist nicht soooo leicht zu erklären *g*, aber ich bin damals gut beraten worden ( ein Cousin von mir arbeitet bei der Bank über die das läuft) und nach langem hin und her sind wir bei dieser Variante gelandet.

Ich zahle auch 50,- Euro im Monat ein.

lg

Andrea

Beitrag von stiena 25.12.09 - 16:12 Uhr

Hallo,

wir haben ein normales Sparbuch für unsere kleine.
Es kommt jeden Monat von Vielen Leuten natürlich auch von uns ein Betrag drauf sowie an Geburtstagen oder Weihnachten halt.

lg stiena

Beitrag von njmuench 25.12.09 - 18:16 Uhr

In der Schweiz gibt es eine Art Lebens- und Sparversicherung...

Wir fanden dass damals sinnvoll...

Beitrag von ssf74 25.12.09 - 20:39 Uhr

Wir sparen 100 EUR im Monat in ein Allianzprodukt ein, das die eingezahlten Beiträge garantiert und bei dem man wählen kann, ob man eine garantieVerzinsung möchte oder am Eurostoxx partizipieren will (ist ein bissle kompliziert, aber ich arbeite bei der Bank und finde das ein sehr gutes Sparprodukt). Ausserdem habe ich noch einen Bausparvertrag laufen, der unregelmässig bespart wird. Alles in allem hoffe ich, dass ich am Ende der Laufzeiten in etwa 25.000 EUR zusammenhabe.
LG Steffi

Beitrag von puschi01 26.12.09 - 00:33 Uhr

auch wir haben ein ähnliches produkt wie steffi gewählt.
ich arbeite auch bei einer bank. wir sparen das kindergeld und das elterngeld dahin.als das elterngeld weggefallen ist haben wir diesen betrag übernommen.


gruss ivonne