Schade... Patentante in der Nähe aber...

Archiv des urbia-Forums Weihnachten.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von schachti2005 25.12.09 - 16:15 Uhr

Hallo!

Bin gerade nur etwas enttäuscht.
Es geht darum dass wir gestern von Schwiegeroma erfahren haben das die Patentante von unserem Sohn in der Nähe ist.
(Sie wohnt ca. 200km entfernt.)
Sie besucht bei uns in der Stadt ihre Schwester.

Leider scheint es so zu sein dass sie nicht mal kurz vorbei kommen wollen. :-(
Bitte nicht falsch verstehen. Mir geht es jetzt NICHT um irgendwelche Geschenke. Nur dass sie ihr Patenkind mal sehen würde und um einen Kaffee zu trinken.
Sie ist nämlich sonst wegen der Arbeit so eingespannt dass selbst telefonisch im Jahr nur 2 mal Kontakt besteht.

Sorry, musste ich nur mal loswerden.

LG und noch schöne Feiertage

Sandy

Beitrag von dani875g 25.12.09 - 17:33 Uhr

Hallo Sandy.

Bitte Ärger Dich über solche Menschen nicht,sie sind es nicht wert.
Wenn sich die Patentante nicht mehr meldet bei euch dann würde ich sie für 2010 löschen.
Solche Leute braucht man echt nicht.

Genieße dein Leben mit deinem Mann und Deinem Kind;-)

Schöne Weihnachten wünsche ich euch noch.

Gruß Dani.#liebdrueck

Beitrag von mauricefcb 25.12.09 - 18:23 Uhr

Hallo

kann mann sie so einfach löschen ?Also unsere wohnt 1000km weit weg und meldet sich auch nimmer,und ich seh nicht ein das wir uns immer melden sollen,

Gruss

Beitrag von sani80 25.12.09 - 18:53 Uhr

Vielleicht hatte sie gerade auch nicht viel Zeit ? Da gibt es noch andere Gründe, ausser das SIE nicht vorbeikommen wollte, ich würde mal anrufen und nachfragen, bevor ich mir meine Meinung bilden würde!

Beitrag von schachti2005 25.12.09 - 19:41 Uhr

Hallo!

Erstmal danke für alle Antworten.

Also anrufen wollen wir eigentlich nicht, da es letztes Jahr schon das gleiche war.
Da haben wir auch nebenbei mitbekommen dass sie hier sind. Und dann haben wir sie doch angerufen und sie meinte erst, sie hätte keine Zeit. Dann aber sicher aus dem schlechten Gewissen heraus kamen sie an dem gleichen Abend doch noch.
Es hat mich und uns auch sehr gefreut, da wir sie ja nun wirklich selten sehen und Marvin mit ihr leider garnix anfangen kann. :-(
Wie schon gesagt, hier geht es nicht um Geschenke sondern ums Prinzip. Sie hat unserem Sohn ja schon seid seiner Taufe ein großes Geschenk gemacht und zwar hat sie für ihn ein Sparbuch angelegt. So hat er später was z.B. für den Führerschein. Ich fand und finde es klasse.
Und dennoch soll Marvin doch später auch wissen wem er dass zu verdanken hat.

LG Sandy

Beitrag von robbiew 25.12.09 - 19:56 Uhr

hallo sandy,

was ich jetzt nicht ganz verstehe ist: warum sind das dann überhaupt die paten des kindes geworden? anscheinend legen sie ja garkeinen wert auf dieses privilleg.

wenn ich in der nähe meines patenkindes wäre, wär es doch eine selbstverständlichkeit eben vorbei zu schauen, oder?

wenn ich dann erst noch betteln müsste bis die paten kommen - ne danke.

meine meinung

gruß

die bibbi

Beitrag von schachti2005 25.12.09 - 20:02 Uhr

Ja, hast ja eigentlich Recht.
Aber das geht ja anscheinend vielen so. Zumindest mit Paten die weiter weg wohnen.
Meinen Mann ärgert es auch sehr, da es seine Cousine ist. Und da hätte er es auch erwartet das sie wenigstens vorbei schaut.
Ich denke da müssen wir uns nochmal zusammensetzen und reden.

LG Sandy

Beitrag von robbiew 25.12.09 - 20:06 Uhr

aber ich denk mal so ein telefonanruf der tut doch keinem weh und dafür hat man auch mal 5 minuten zeit. das kann ich immer überhaupt nicht nachvollziehen.

obwohl es bei meinem bruder ähnlich ist - anderes thema ;-)

ich spekulier bei der wahl der paten auch nicht auf geschenke oder sonstwas, aber in regelmäßigen abständen mal so ein leise " hallo " sollte doch drinn hängen.

frohe rest weihnacht
wünscht
die bibbi

Beitrag von schachti2005 25.12.09 - 20:14 Uhr

Ja dass sollte eigentlich schon drinnen sein.
Aber meist merkt man ja erst danach dass es nicht so ganz klappt. :-(

Paten sind ja auch nicht für Geschenke gedacht.
Meine Nichte hat eine ganz liebe Patin.
Sie unternimmt viel mit ihr. Eis essen gehen. Bei ihr schlafen,... Ist schon klar dass das nur geht wenn die Entfernung nicht zu weit ist.
Und dennoch tut es mir für Marvin leid. Aber zum Glück bekommt er dass noch nicht so mit.

Aber wie mein Mann vorhin schon sagte, hinterher telefonieren will er nicht. Er ist schon ganz schön angesäuert... ;-)

Euch auch noch schöne Weihnachtstage

Beitrag von sheila-25 25.12.09 - 22:33 Uhr

Huhu...

mein kleiner sieht seine Patentante auch nie, find ich auf einer seite traurig und auf der anderen Seite nicht.
Na ja, kann man nix machen.

Ich hoffe das die Pantentante von deinem kleinen trotzdem auf einen Sprung vorbeikommt um ihr Patenkind zu sehen.


LG

Beitrag von shared 25.12.09 - 23:18 Uhr

Ich gehe ja mum schon fast auf die 40 zu und mir wurden 5 Paten zur Seite gestellt, 4 aus der Familie und eine Freundin meiner Eltern. Die Familienpaten kümmerten sich nie um mich, anders meine 400km entfernte Tante, sie war und ist imer für mich da, nicht finanziell sondern als eine zweite Mutti. ich war kleine, meine Mutti mußte ins Krankenhaus, sie kam um meinem Vati mit mir zu helfen, es gab Todesfälle, sie war sofort zur Stelle, als Weihnachtsüberraschung von ihr bekam ich einmal sie selbst als unverhofften besuch,was hab ich mich gefreut, ihr verdanke ich die schönsten Erinnerungen an meine Kindheit, ihr kann ich alles Anvertrauen.
Heute ist sie über 70, hat meine eigenen Kinder und meinen Mann quasie Adoptiert obwohl sie selbst viele Kinder, Enkel und Urenkelchen hat.Wir telefonieren 2 mal die Woche und wir fahren oft zu ihr und nehmen sie gleich mit zu uns.
Eine Patenschaft hat für mich nichts finanzielles eher mehr was herzliches.
Als mein großer Sohn geboren wurde hab ich auch über Paten nachgedacht aber ich hätte mir niemanden aus unserer bekannt oder Verwandtschaft vorstellen können der eine solche Aufgabe über Jahre hinweg so ausgefüllt hätte wie ich es mir vortselle, Schade eigentlich aber nur um jemanden einen gefallen zu tun hätte ich nie Paten ausgewählt, sie hätten es sich mir gegenüber "verdienen" müssen. Eigentlich nicht schön wenn sich die Paten heute nicht mehr ihrer großen verantwortung bewusst sind die eine Patenschaft doch im eigentlichen Sinne mit sich bringt. Mich hat leider nie jemand gefragt ob ich Pate sein möchte, ich hätte es gern getan, hab die besten Vorraussetzungen da ich sehe wie es auch gehen kann.
Wünsch euch noch schöne Feiertage und einen guten Rutsch

Beitrag von quaakfrosch 26.12.09 - 17:36 Uhr

Ich bin auch Patentante und wäre es gerne mit allem was dazu gehört, nur leider reduzieren es die Eltern des Kindes auf Geschenke geben. Finde ich sehr schade das sie so wenig wert darauf legen das ich mein Patenkind richtig kenne!

LG Quaakfrosch

Beitrag von lenchen2002 26.12.09 - 09:55 Uhr

Hallo, uns geht es ganz genauso. Die Patentante unserer Großen, die es damals unbedingt sein wollte, wohnt auch ca. 150km entfernt, hat aber ihre Eltern noch hier im Ort und ist mind. einmal im Monat hier, um ihre Eltern zu besuchen, bzw. ihr Kind bei Oma zu holen oder hinzubringen, und sie war im letzten Jahr genau einmal bei uns... :o( Und das war im Januar, da sind wir in unser neues Haus gezogen, und ich denke mittlerweile, es war einfach die Neugierde...

Die Große ist dieses Jahr eingeschult worden, natürlich wurde die Patentante mit Familie eingeladen, aber leider waren sie schon auf ner Hochzeit eingeladen - okay, verstehe ich, aber sie kam auch nicht ne Woche später, sie rief nicht mal an oder schrieb ne Karte - nix. Anfang Oktober hats mir dann gereicht und ich habs ihr gesagt, wie sch...ichs finde, dass sie nicht mal zur EInführung im August gratuliert hat und nicht mal nachfragt, wie sie sich macht oder ä. Auf jedenfall gab sie mir recht, es war wirklich doof von ihr, und sie würde sich bessern! Ich hab ihr geglaubt, wir haben noch bisschen telefoniert, sie war immerhin mal meine beste Freundin. Ende Okt. hatte die Große Geburtstag, natürlich kam nix von ihr, ich hab ihr dann zwei Tage später geschrieben, dass sie Geb. hatte und es nett wäre, wenn sie mal fünf Minuten anruft und gratuliert. Sie schrieb zurück, heute schaffe sie es nicht, aber morgen dann...

Tja, und auf dieses Morgen warten wir bis heute... Ende Nov. hab ich ihr dann geschrieben, dass ich mir total vera... vor komme. Da konnte sie natürlich gleich anrufen, aber hab durch meinen Mann ausrichten lassen, dass ich grad keine Lust hab, mit ihr zu sprechen...

Ach Mensch, und nu ist Weihnachten, und auch wieder nix... Sie hat bestimmt frei zwischen den Feiertagen, und ist hier, warum kommt sie nicht einfach mal vorbei? DAS würde mir zeigen, dass sie es wirklich ändern will. Ihre blöden Versprechungen am Telefon, die bringen gar nix mehr.

Sorry für das viele Blabla...

LG Lenchen

Beitrag von mama_reni 27.12.09 - 12:48 Uhr

nicht ärgern.auch wir haben solche tollen paten.hab letztens nur kurz die nachricht bekommen,das die kinder ende januar was bekommen.sie haben uns sogar zum 4.geburtstag der beiden sitzen lassen weil sie nichts kaufen konnten.ganz toll.da war ich richtig sauer.hab von anfang an gesagt sie sollen nicht an geschenke denken sondern an die kinder.

sie haben mehr davon als von geschenken die in einigen tagen eh wieder out sind.

lg reni

Beitrag von hasib 28.12.09 - 11:42 Uhr

Hallo,
natürlich ist das keine so tolle Situation, aber was macht ihr denn um den Kontakt aufrecht zu halten?
Zwei Telefonate im Jahr ist ja auch nicht die Welt?!
Ich denke so etwas darf auch nicht einseitig erwarten werden, beide Seiten müssen zu einer intakten Freundschaft beitragen und wenn das Kind dazu noch zu klein ist müssen das die Eltern übernehmen.
Wie wäre es denn mit regelmäßigen e-mails mit Fotos und einem Kleinen Brief, oder eine nette Weihnachtskarte?
Wenn dann immer noch nichts zurück kommt würde ich das noch mal ansprechen und den Kontakt dann abbrechen und auch nichts mehr erwarten.
lg hasib