FG oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von siobhan30 25.12.09 - 17:23 Uhr

Hallo,
vielleicht kommt Euch meine Frage ziemlich doof vor, aber bin recht verzweifelt. Eigentlich war / bin ich in der 5. Woche. Seit 21. Habe ich nun Blutungen. Am 21. Stark seither immer wieder mal, nicht stark, aber immer frisches Blut. War am 23. Das letzte mal beim Doc. Der konnte auf dem US aber (noch) nichts sehen. SS-Test macht jetzt keinen Sinn, da der wert wahrscheinlich zu ungenau ist. Mein hormonhaushalt ist voellig im Eimer und ich bin total fertig. besteht eigentlich noch Hoffnung? Woran erkenne ich ob es abgegangen ist? Kann mir jemand helfen?

Beitrag von andreamama 25.12.09 - 17:55 Uhr

Hallo,

also ich weiß nicht genau, hast du auch blut Klümpchen verloren? wenn ja wäre das nicht wirklich ein gutes zeichen aber wenn du dir garnicht sicher bist aber klarheit haben möchtest dann fahr doch mal in die klinik und lass es abklären.

kontrolle ist nie verkehrt.

ich drück dir die #pro und wünsche viel glück.
melde dich und sag bescheid wie es weiter geht.

lg Andrea

Beitrag von siobhan30 26.12.09 - 00:04 Uhr

Hallo Andrea,

Nun ja, ein paar Mal war auch Zervixschleim dabei, aber nur wenig, meiner Meinung nach zu wenig. Ich habe auch keine Schmerzen oder Krämpfe. Ab und zu zieht es ein bißchen. Ich werde wohl einfach abwarten müssen.

Auf jeden Fall Danke für den Zuspruch.

Lg Sabine

Beitrag von susanne85 25.12.09 - 18:05 Uhr

hallo

es tut mir sehr leid für dich und ich hoffe das du doch noch eine chance hast.

du hast 2 möglichkeiten.

fahr ins kkh, die können dir blut abnehmen und daran sehen ob der hcg wert okay ist. 2 tage später dann nochmal und du weisst ob die ss sich weiter entwickelt. evtl. kommst du auch stationär für 2 tage rein.

oder du wartest bis montag gehst gleich morgens zum fa der nimmt blut ab und dann mittwoch nochmal. evtl hast du auch glück und man sieht was auf dem ultraschall..

oder du wartest einfach ab was passiert... ich wünsche dir vom herzen das alles noch gut wird.

lg susanne

Beitrag von lady-emma 26.12.09 - 09:03 Uhr

Hallo ich weiß wie du dich fühlst hatte es letzte woche genau so!!! donnerstag beginn der sb jeden tag zum arzt,man konnte aber nichts sehen freitag wieder hin noch alles in ordnung und am wochenende wurde es immer schlimmer Sturzblutungen mit Gewebe!!! Montag war ich da und er konnte nur noch sehen das die schleimhaut zur hälfte weg war FG! aber ich hoffe so für dich das es bei dir nicht so ist! lass dich bitte mal hören was raus gekommen ist!

Beitrag von siobhan30 26.12.09 - 10:47 Uhr

Hallo,

Hab Deinen Eintrag auch schon gesehen. Wünsche Dir auf jeden Fall auch ganz viel Kraft und natürlich Hoffnung. Ich glaube die Blutungen haben jetzt aufgehört. Eine Sturzblutung hatte ich eigentlich nicht wirklich. Nur als es anfing war es mal stärker, da tropfte es mal richtig, aber eine Sturzblutung Stelle ich mir doch anders vor. Nun ja, allzuviel Hoffnung mache ich mir lieber nicht :-(. Bin jetzt ein paar Tage nicht online, da wir zu den Schwiegereltern fahren (juchu...). Melde mich dann wieder. Danke schon mal für den Zuspruch.
Lg Sabine

Beitrag von buzzfuzz 26.12.09 - 10:52 Uhr

Hallo


hatte es in etwa wie du:-( hatte dann eine OP wegen ELSS. Mein FA konnte per US am 8.12 auch nichts sehen. 2 tage später abends am 10.12 bin ich ins KHS um nachsehen zu lassen und dort wurde die ELSS festgestellt. Bin nochmal nach hause um sachen zu paken und bin nach Mitternacht ins KHS zurück und wurde aufgenommen. Wurde ein paar Stunden später am 11.12 operiert.
Ich möchte dir keine angst machen,aber lass es bitte abklären.

Diana

Beitrag von vanny-1984 27.12.09 - 19:23 Uhr

Hallo,

ich stecke in der gleichen Situation wie du. Nur wissen bei mir die Ärzte nicht was es war bzw. ist.
Hier einmal mein Beitrag:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2412961

Geh daher bitte in die Klinik, kann ich nur empfehlen. Wie du siehst, werde ich auch noch lange Spaß damit haben. Werde morgen auch direkt in eine Spazialklinik fahren, wo die sich etwas besser auskennen.

Lieben Gruß


Vanny

Beitrag von siobhan30 30.12.09 - 19:21 Uhr

Hallo Vanny,

ich habe jetzt Gewissheit, seit gestern weiß ich, dass ich eine FG hatte. Sonst ist aber alles o.k. Eileiter unauffällig, Schleimhaut glatt etc.

Nun ja, traurig bin ich schon, aber auch ziemlich erleichtert, dass der Spuk wenigstens vorbei ist und nicht alles immer noch schrecklicher wird.

Wie gehts Dir? Gibts bei Dir was Neues?

LG
Sabine

Beitrag von siobhan30 29.12.09 - 14:14 Uhr

Hallo allerseits,

nun heute habe ich einen SS - Test gemacht, nachdem die Blutungen am Samstag wirklich aufgehört hatten - negativ. Nun habe ich eigentlich keine Hoffnung mehr, ich führchte mein Krümmel ist gegangen.

Ich hatte während der gesamten Zeit eigentlich keine Schmerzen oder Krämpfe, nur ab und an ein leichtest Ziehen. Jetzt übrigens auch immer noch, mal links mal rechts.

Heute Nachmittag habe ich noch einen FA-Termin, hoffe da natürlich auf nicht noch mehr Horror-Nachrichten. Habe schon ein wenig Angst wg. einer Eileiter-SS oder was weiß ich noch was für Schrecken. Drück mir die Daumen...

LG
Sabine