Stillhüttchen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zenturia 25.12.09 - 18:09 Uhr

Hallo:-))

Ich stille seit der Geburt meiner Tochter (10 Wochen) mit Hilfe von Stillhüttchen. Ich habe Schlupfwarzen, die beim Stillen gut rauskommen, aber die Maus sie trotzdem nicht nehmen möchte. Sie besteht auf die Hüttchen und meckert lauthals wenn ich sie ihr wegnehme. Sie versucht gar nicht die Brustwarze zu fassen.:-(

Sie hat grosse Probleme mit Blähungen.
Meine Hebamme ist der Meinung, dass es nicht von den Stillhüttchen kommt. Ich habe aber trotzdem den Eindruck, dass sie beim Saugen auch die Luft miteinsaugt und sie deshalb so starke Bauchkrämpfe hat.

Stillt noch jemand von Euch mit Hüttchen und wie reagieren Eure Babys?

SabSimplex, Bauchmassage und warmer Kirschkernkissen helfen kaum.#heul

Beitrag von tragemama 25.12.09 - 18:51 Uhr

Sorry, musste mir grad ein Haus auf meiner Brust vorstellen....

Schonmal versucht, bei Bauchweh viel zu tragen?

Beitrag von doreen11 25.12.09 - 20:39 Uhr

Haus? Wieso Haus? Stillhütchen ist doch kein Haus und ähnelt dem auch nicht.

Beitrag von akti_mel 25.12.09 - 21:04 Uhr

Da steht ja auch nicht Stillhütchen. #aha

Beitrag von sarie. 25.12.09 - 21:29 Uhr

Der jenige, der ohne Fehler ist werfe den ersten Stein!

*kopfschüttel* Ich verstehe dieses Verhalten einfach nicht!

Beitrag von akti_mel 25.12.09 - 21:40 Uhr

warum antwortest du mir? ich hab doch bezüglich der stillhütte nix gesagt.

Beitrag von tragemama 25.12.09 - 21:50 Uhr

Und ich versteh Leute nicht, die sich ohne Themenbezug einmischen...

Beitrag von doreen11 25.12.09 - 21:42 Uhr

ok...wegen hüttchen... das t, welches zuviel ist, hab ich nun nicht so auf die goldwaage gelegt...

Beitrag von deenchen 25.12.09 - 20:15 Uhr

Ich habe die ersten Wochen auch nur mit Stillhütchen stillen gekonnt. Mit Blähungen hatten wir nie Probleme.
Besteht die Möglichkeit, das du etwas isst was bei ihr Blähungen verursacht? Kann da alles ausgeschlossen werden?

Beitrag von doreen11 25.12.09 - 20:41 Uhr

ich denke auch dass es vielleicht an deiner essgewohnheit liegt? Da mal nachgeforscht ob es was blähendes ist? ich selbst hab meinen ersten sohn mit stillhütchen gestillt aber kann mich da nicht an blähungen erinnern, hab dann aber auch recht früh abgestillt.

Beitrag von minolo123 26.12.09 - 09:05 Uhr

Könnte es vielleicht sein, dass das Stillhütchen zu groß ist? Ich hatte am Anfang Größe 2 und hat die Brustwarze nach dem Ansaugen nicht das ganze Hütchen ausgefüllt, so dass immer noch vorne Luft blieb, die meine kleine dann natürlich mitgeschluckt hat.
Lg
Mela

Beitrag von kadiya 26.12.09 - 09:13 Uhr

Guten Morgen...

meine Kleine ist 3 1/2 Wochen und ich stille auch von Geburt an mit Stillhütchen...! Bisher haben wir mit Blähungen wirklich nur selten zu kämpfen! Wenn, dann konnte ich das auf mein Essverhalten zurückführen und wusste, was ich weglassen muss!

LG und viel Glück bei der Ursachenforschung ;-)
Kadiya

Beitrag von dina131283 26.12.09 - 10:07 Uhr

StillhüTTchen ist wirklich gut! #rofl

Aber nun zum Eigentlichen.

Ich habe am Anfang auch mit Hütchen gestillt und ich bin auch der Meinung das sie damit viel Luft geschluckt hat.

Versuch doch immer mal wieder das Hütchen während des Stillens (also nach dem Anlegen) abzunehmen!

Und natürlich immer mal wieder sie einfach so anzulegen.

Wie heisst noch gleich dieser Griff? #kratz C-Griff?
Also die Brust so zu halten das sie sie eher nehmen kann.

Bei uns hat es auch gedauert und ne Menge Überredung gekostet ;-)

Nicht aufgeben! Ganz wichtig! Auch wenns stresst die erste Zeit!

Es gibt auch noch diese Kümmelzäpfchen, vielleicht probierst du die auch mal aus?


Lg
Dina

Beitrag von 20girli 26.12.09 - 11:17 Uhr

hi,

ich habe 3 Monate mit Hütchen gestillt...danach immer wieder versucht ohne...mein Sohn hat es auch nicht sofort genommen..aber mit der zeit ging es.

Es ist auch sinnvoll es langsam zu machen, damit sich deine Brustwarzen auch daran gewöhnen können...denn rechne damit das diese dann auch mal weh tun können. Ist ja nicht so das sie das schon kennen..sind ja geschont durch die Hütchen.

Versuche es mal Nachts oder wenn dein Kind im Halbschlaf ist...immer wieder dann ohne Hütchen anzubieten..damit dein Kind die Brust kennenlernt. Immer ohne zwang...das ist ganz wichtig denn dein Kind soll die Brust ja lieben lernen :-)

Auch wenn am Anfang dein Kind sie nur ganz kurz nimmt...das ist dann der erste große Schritt...der erste Erfolg.

Und immer wieder anbieten...wie gesagt vorallem im Halbschlaf. Dann kriegen die kleinen das nicht ganz so mit ;-)

Blähungen kommen nicht von den Hütchen...die hätte dein Kind auch so ....

Ach ja noch was...beim Stillen ohne Hütchen ganz dringend darauf achten das dein Kind nicht nur die Brustwarze in den Mund nimmt...deswegen ist es nämlich auch egal ob man Schlupfwarzen hat...das Kind muss gaaanz viel von dem Vorhof mit in den Mund nehmen...Ich suche mal das schöne Video...jemand hatte das mal hier reingestellt...das erklärt das ganz gut..

bis dahin..alles gute.

Lg kerstin

Beitrag von 20girli 26.12.09 - 11:18 Uhr

http://www.youtube.com/watch?v=89G62Ycfhqc

das ging schneller als ich dachte...hier schau mal ...das erklärt es ganz gut.

lg kerstin