Schwiegermutter schenkt meinem Mann Parfum, welches ihr Mann benutzt

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von gismomo 25.12.09 - 20:31 Uhr

Mein Mann hat gestern von meiner Schwiegermutter dasselbe Parfum geschenkt bekommen, welches mein Schwiegervater benutzt. Ich hab gedacht mich trifft der Schlag, als er das Päckchen aufgemacht hat. Wie bescheuert ist das denn?
Ich bin ein absoluter Geruchsmensch und verbinde mit einem Duft/Geruch immer die Person. Es ist für mich deshalb ein absolutes No-Go, dass mein Mann das Parfüm benutzt, nach dem mein Schwiegervater riecht. Igitt.
Wie unsensibel kann man eigentlich sein - so etwas müsste doch dem Schenkenden vorher schon bewusst sein. Abgesehen davon finde ich, verschenkt man eh kein Parfüm, das ist doch absolut eine persönliche Sache, welches Parfüm man benutzt, welchen Duft man mag. Außer man ist jemand, der gerne etwas Neues ausprobiert und schon zehn Parfüms zuhause hat. Aber das ist bei uns absolut nicht so.
Was würdet ihr machen? Ich hab meinem Mann gegenüber vorsichtig angedeutet, dass ich damit Probleme hätte, wenn er das gleiche Parfüm wie sein Vater verwendet, aber er kann oder will mich nicht verstehen.
Puh. Ganz ehrlich: Wenn er das Parfum trotzdem benutzt, läuft bei uns abends nichts mehr...

Beitrag von gismomo 25.12.09 - 20:33 Uhr

Ich glaube, ich hab versehentlich im falschen Forum gepostet - habs nun noch mal zu Partnerschaft reingesetzt, das passt wohl eher, sorry.

Beitrag von jans_braut 25.12.09 - 20:53 Uhr

Du reagiest total über.
Pärfume werden millionenfach verkauft - mehrere Menschen laufen mit dem gleichen Pärfum rum. Auch mit dem von deinem Mann.
Nicht jeder ist soooo ein Geruchsmensch wie du, also kannst du deine Anschauungen nicht als allgemeingültig ansehen.
Und ja, Pärfum ist was persönliches - entweder man mag es oder nicht. Vielleicht gefällt es deinem Mann ja. Und wahrscheinlich riecht das Pärfum bei ihm ganz anders als bei deinem Schwiegervater.

Sorry, aber krieg dich wieder ein.

Beitrag von snailshell 26.12.09 - 09:40 Uhr

Pärfum?

Beitrag von jans_braut 26.12.09 - 23:16 Uhr

sorry, schlechter Rechtschreibtag erwischt.

Beitrag von elodia1980 25.12.09 - 21:07 Uhr

hm. finde ich zwar ein bisschen gedankenlos, aber nicht wirklich schlimm. sie wollte ihm eine freude machen und dachte wohl, er mag den duft.

herrje, ich habe mein eigenes lieblingsparfüm schon ein meine mutter, meine schwägerin und meine beste freundin verschenkt. ein parfüm entfaltet doch an jeder haut einen etwas anderes duft, also wird man niemals gleich riechen.

und ich finde auch nicht, dass man parfüms nicht verschenken sollte. man kann durchaus einen duft finden, der zum charakter einer person passt, dafür muss man sich allerdings schon etwas mit noten in den düften beschäftigen.

lg, e.

Beitrag von kathrincat 25.12.09 - 21:38 Uhr

könnte es auch nicht verstehen, dein mann mag ihn und gut ist.

Beitrag von mamavonyannick 25.12.09 - 21:59 Uhr

Hallo,

deine Meinung in allen Ehren. Aber dir ist schon bewußt, dass andere Menschen das anders sehen können? Ich bekomme total gern Parfüm geschenkt.
Und "riechen" (hach, schönes Wortspiel:-D) kann ja nun niemand, wie du dazu stehst.

vg, m.

Beitrag von dominiksmami 25.12.09 - 22:11 Uhr

Hallo,

>>Was würdet ihr machen? <<

Mich zusammenreißen, feststellen das ich Blödsinn rede, mir sagen das meine Schwiegermutter es nur lieb gemeint hat und mich für meine Überreaktion schämen.

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von imzadi 26.12.09 - 03:48 Uhr

Oh mein Gott!!!

Du solltest am besten gleich zu einem Anwalt gehen und dich scheiden lassen. Wie kannst du mit einem Mann zusammenleben der aus einem so unzivilisierten Elternhaus stammt?

Nutz deine Chance und geh bevor nächstes Weihnachen auch noch das Rasierwasser von Schwiegervater in deinem Bad steht! Nase hoch und durch!

Beitrag von mutterschaf 26.12.09 - 07:53 Uhr

Hi!
Ich würde ihm sagen, dass ich das Parfüm mit seinem Vater verbinde und ihn bitten, das Zeug nicht zu benutzen.
Mein Schwiegervater hat ein widerliches After-Shave, das riecht nach nassem Wiesel. Würde mein Mann das geschenkt bekommen, würde es zuhause sofort in die Tonne fliegen.
LG,
Sandra

Beitrag von petra1982 26.12.09 - 08:17 Uhr

weisst ja nicht um welchen duft es sich handelt, und wenn der mann es anlegt wird er es selbst mögen ;-) riechen tut jeder anders und ich würde wegen sowas kein fass aufmachen :D dacht erst es geht um das benutzte vom schwiegervater

Beitrag von mutterschaf 26.12.09 - 08:21 Uhr

Wenn es widerlich riecht - und das von MEINEM Schwiegervater ist stinkt wirklich - dann könnte ich meinen Mann nicht mehr "riechen".
Bevor ich ein Parfüm kaufe, frage ich schliesslich auch meinen Mann ob er den Duft mag. Mag er ihn nicht, kaufe ich ihn nicht.
Ich möchte GUT riechen und mein Mann auch.

Beitrag von petra1982 27.12.09 - 06:36 Uhr

dann würde ich ihr eben danken es aber nicht ranmachen :-) mütter sind eben manchmal so aber aufregen würd ich mich deshalb nun nicht so :-) und wenn es ihr mann mag den duft ist es eben so oder willst du ihm nen duft aufreden denn er nicht mag nur weil du ihn magst?

Beitrag von gaeltarra 27.12.09 - 15:05 Uhr

Hi,

wie riecht "nasses Wiesel"???

Sorry, aber ist musste jetzt herzhaft über den Vergleich lachen... *Schmunzel*

LG
Gael

Beitrag von p.sylvie 26.12.09 - 07:56 Uhr

#kratz
Vielleicht mag ja dein mann den Geruch?
Ich finde das nicht schlimm.
Lg

Beitrag von pupsy 26.12.09 - 08:55 Uhr

Hm,

tja, sollen wir tauschen?

Wir bekamen zusammen "Duschgel&Salami" geschenkt

Lg
NIcole

Beitrag von rienchen77 26.12.09 - 10:07 Uhr

magst du deinen Schwiegervater nicht?

war mein erster Gedanken...

wenn die der Geruch des Parfüms immer an deinen Schwiegervater denken läßt war das mein Gedanke...

aber deine Schwiegermutter mag das Zeug wahrscheinlich sehr gern und wollte damit nur ne Freude machen...

wenns euch nicht gefällt hilft : weiterverschenken...

Beitrag von silbermond65 26.12.09 - 10:52 Uhr

Ja,ja....die böse Schwiegermutter.Wenn man keinen wirklichen Grund zum meckern hat ,findet man einen.
Was meinst du ,wieviele Männer noch mit dem selben Parfüm rumlaufen.
Probleme wo keine sind.

Beitrag von gismomo 26.12.09 - 12:31 Uhr

Danke für eure Antworten.

Inzwischen habe ich mich wieder beruhigt und festgestellt, dass die Kombination "zwei Gläser Wein plus überstandener Feiertag mit Schwiegereltern plus Entspannungszustand nach vorweihnachtlichem Stress plus Computer in greifbarer Nähe" nicht unbedingt eine positive ist. Eigentlich werde ich selten so richtig emotional und persönlich in Internetforen, aber gut, ist schon passiert, jetzt steh ich auch dazu.

In der Sache seh ich es immer noch so, dass ich persönlich mein Parfum selber auswählen möchte und auch nie auf die Idee komme, meinem Mann einfach eins zu schenken, ohne zu wissen, ob er den Duft überhaupt mag. Mein Mann könnte es auch überhaupt nicht leiden, würde ich ihm Kleidung kaufen, da besteht er auch darauf, sich das selbst auszusuchen - etwas Ähnliches ist für mich Parfüm, auch das ist eine individuelle Sache, ob man den Duft mag oder nicht.

Das emotionale Problem (weshalb ich gestern auch so heftig reagiert habe) liegt darin, dass meine Schwiemu Probleme damit hat, eine angemessene Distanz zu wahren und Grenzen einzuhalten. Hatte sie schon immer und wir hatten deshalb auch schon richtig heftige Auseinandersetzungen. Obwohl es sich schon gebessert hat, gibt es immer mal wieder schwierige Situationen. Gestern war (abgesehen vom Parfüm) auch wieder eine Situation, in der ich die Zähne zusammengebissen hab. Sie muss nach außen halt immer sehr deutlich demonstrieren, welch tolle Übermutter sie ist - was ihren Sohn und ihre Enkel angeht. Das nervt mich manchmal gewaltig.

Am liebsten wäre es ihr, sie wäre die Übermutter der Großfamilie, die das Sagen hat und alle Fäden in der Hand. Es ist anstrengend, ihr zu signalisieren, dass hier die Grenzen unserer Familie sind (mein Mann, meine Kinder und ich), aber wenn ich es nicht regelmäßig machen würde, würde sie uns in ihre Familie einverleiben und es gäbe uns als Familie in dem Sinn nicht mehr. Am liebsten wäre es ihr, wir würden zu ihr ziehen, ich würde den ganzen Tag außer Haus arbeiten gehen und sie hätte ihre Enkel und ihren Sohn komplett für sich. Sie hat tatsächlich mal den Freudschen Versprecher gebracht: "Ja, Mama kommt schon", als sie ihrem Enkel zu Hilfe eilte.

Deshalb war das mit dem Parfum für mich mehr als nur die Sache auf der objektiven Ebene, es war für mich eine Distanzverletzung.

Vielleicht sollte ich ihr mal ein T-Shirt aus meinem Lieblingsklamottenladen schenken? So eins, was ich habe (bloß vier Nummern größer, damit es passt)? Das wäre vielleicht ein Denkanstoß...

lg und entspannte Feiertage,
K.

Beitrag von honeymoongirl 09.01.10 - 23:13 Uhr

hallo du,

bei uns dasselbe! schwiegermutter schenkt meinem mann ein parfüm, welches der schwiegervater auch hat.

ich find´s total bescheuert und würd das ding am liebsten wegschmeissen.

meine strategie: ihm ein anderes parfüm schenken und das alte verschwinden lassen.

Beitrag von manilinchen 26.12.09 - 14:02 Uhr

Hallo,

ich kann Dich verstehen! Tausch doch den Inhalt aus:-p
Vielleicht merkt Dein Mann es nicht#rofl


LG manilinchen

Beitrag von bessi 26.12.09 - 14:25 Uhr

Also ehrlich gesagt, kann ich Dein Problem damit nicht so nachvollziehen. Für mich ist ein Duft ein Duft. Egal ob Schwiegervater, Bekannter oder sonstwer ihn benutzt.

Hauptsache der Duft riecht gut!!!

Ich kann Deinen Mann da verstehen...wenn Du jetzt Probleme mit dem Duft als solches hättest, könnte ich es ja noch verstehen, aber nur weil Dein Schwiegervater ihn benutzt????

Ich mag meinen Schwiegervater sehr und ich finde, dass er eigentlich immer gut riecht. Bei meinem Mann könnte ich mir den Duft nicht vorstellen, aber das liegt daran, dass es völlig unterschiedliche Menschen sind und ich weiß, dass meiner auf andere Düfte steht. Das wäre für mich ein Grund zu sagen: Tut mir leid, aber das ist nicht so mein Ding...

LG bessi

Beitrag von hummelinchen 26.12.09 - 15:18 Uhr

Hey,
vllt. bist du auch schon zu sensiblisiert... Da es deine Schwiemu ist, ist es wohl die Mutter deines Mannes, gell? Und zu dem hat sie nunmal eine enge Beziehung...

Denkanstöße nützen nix, sag ich dir gleich... ;-)
Ich weiß ja nicht, was dein Mann dazu sagt, aber stellt das Parfüm weg und schenkt es dem Schwiepa zum
Geburtstag... #schein

Lerne Abstand zu halten und nicht so über zu reagieren...
Du gehst in einen Konkurrenzkampf mit der Mutter deines Mannes, das solltest du lassen... Kostet nur Kraft... :-p

Was sagt dein Mann zu dem Parfüm?????

lg Tanja

Beitrag von ma14schi 26.12.09 - 19:02 Uhr

Kinderkacke.

  • 1
  • 2