Echte Kerzen am Baum!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gini1 25.12.09 - 20:40 Uhr

Hi,

ich muss mir mal Luft machen!

Wir waren heute nachmittag bei meinen Schwiegereltern eingeladen. Wohnen 100 km weit weg.

Unser Sohn ist 18 Monate alt.

wir kommen in die Wohnung und was muss ich da sehen:
Echte Kerzen am Weihnachtsbaum!!!!:-[

Wir haben richtig erschrocken.

Unser Sohn lief darauf zu und wollte sie anfassen und auspusten. Mein Mann und ich meinten dann, das dürfe er gleich tun. Die würden nicht anbleiben.

Schwiegereltern waren sauer.

Mein Schwiegervater meinte, die hätte schon immer echte Kerzen am Baum gehabt mit zwei Kleinen Kindern.

Und wenn wir unseren Sohn nicht unter Kontrolle hätten, wären wir selbst schuld.

Nachdem er nach 3 mal nein sagen, die Kerzen immer noch auspusten wollte, meinte er, wir hätten den richtig erzogen, so würde er uns in zwei Jahren auf der Nase rumtanzen!

Ganz ehrlich, echte Kerzen gehören für mich nicht an einen Weihnachtsbaum, wenn Kleine Kinder anwesend sind.

Die Kerzen waren nach 5 min. aus, und die Beiden ziemlich angesäuert!

Sorry fürs viele #bla#bla#bla

Musste mir das mal von der Seele schreiben!

Liebe Grüße und noch schöne Weihnachten!

Carola

Beitrag von tragemama 25.12.09 - 20:43 Uhr

Also ehrlich gesagt finde ich, Deine Schwiegis haben recht. Das ist schließlich ihre Wohnung... Wir haben auch echte Kerzen am Baum, weil ich künstliche grottenhäßlich finde. Dann lieber kein Baum. Unsere Tochter ist weder letztes Jahr mit 15 Monaten noch diese Jahr dran gegangen. Die Kerzen brennen selbstverständlich nur, wenn wir direkt daneben stehen, Kathrin weiß, dass sie sie nicht anpacken darf und hält sich auch problemlos daran.

So ein Drama um eine schöne Tradition verstehe ich nicht.

Andrea

Beitrag von saskia33 25.12.09 - 20:48 Uhr

Du kannst aber nicht alle Kinder über einen Kamm scheeren !
Mein Sohn würde evtl.auch an die Kerzen ran gehen und ich finde das echte Kerzen nicht sein müssen!
Mir wäre das auch zu gefährlich,zumal nicht alle immer daneben stehen und aufpassen!!
Man hätte einen Kompromis eingehen können und so lange auf echte Kerzen verzichten können solange er noch so klein ist!!!

lg

Beitrag von tragemama 25.12.09 - 20:52 Uhr

Bei uns steht selbstverständlich immer jemand daneben, wenn die Kerzen an sind.

Ich sehe das nach wie vor so, dass es das Problem der TE ist, wenn sie ihr Kind nicht im Griff hat.

Andrea

Beitrag von saskia33 25.12.09 - 20:56 Uhr

Sorry,aber wenn der Baum Feuer fängt kannst du gar nicht so schnell reagieren!!!
Wenn der Furztrocken ist reicht schon ein Funke aus...
Mein Schwager ist bei der Berufsfeuerwehr und er kann nur davon abraten echte Kerzen zu benutzen!!

Viel zu gefährlich!!

Beitrag von tragemama 25.12.09 - 21:02 Uhr

Unsere Bäume sind nicht furztrocken, weil sie im Wasser stehen. Dafür gibts extra Christbaumständer. Und wenn er richtig trocken werden würde, würde er rausfliegen.

Jetzt mach hier nicht so ein Tamtam wegen der paar Stunden Kerzen an...

Beitrag von rickomata25 25.12.09 - 21:10 Uhr

Stimmt, ist ja echt lächerlich #augen

Beitrag von rickomata25 26.12.09 - 14:23 Uhr

Puh, wir haben schon den 7. Christbaum mit echten Kerzen (mein älterer Sohn ist 7 Jahre alt), sind noch NIE abgebrannt! Stell dir das mal vor!!!! :-p

Beitrag von windsbraut69 26.12.09 - 08:32 Uhr

Hätte man können.
Es sit aber eine Frechheit, dort aufzutauchen und zu verlangen, dass sofort die Kerzen gelöscht werden.

Immerhin waren die 3 dort zu Besuch.

Gruß,

W

Beitrag von mum21 25.12.09 - 20:46 Uhr

Ihre Wohnung! Ihre Entscheidung ob da echte Kerzen dran sind!

Dann lass dein Sohn da nicht ran und gut.
Meine Tochter hört wenn ich sage: Weg da!
Das von anafang an.

Deine Schwiegereltern haben Recht. Wenn du deinen Sohn nicht unter Kontrolle hast bist du selber schuld!


LG

Beitrag von chaosotto0807 25.12.09 - 20:47 Uhr

hallo,

wir haben auch echte kerzen am baum dran....und mein jüngster ist fast 20 monate alt.....klar wars für ihn auch super interessant da hinzugreifen #schein.....aber solang die kerzen brannten saß er mit oma auf dem sofa bzw. in seinem hochstuhl...von daher gabs kein problem....und er war sicher aufgehoben...

wäre das denn bei den schwiegereltern nicht möglich gewesen? so wäre der kleine sicher gewesen und deine schwiegereltern hätten die kerzen brennen lassen können...#kratz...oder wurden sie eigentlich nur ausgemacht, weils der kleine wollte ;-)?

LG mareike

Beitrag von maschm2579 25.12.09 - 20:47 Uhr

Hallo Carola,

Deine Schwiegis haben recht und Du hast Dich ein wenig daneben benommen.

Wie war es denn früher? Wir haben alle mit echten Kerzen überlebt und diese Lichterketten sind seit ein paar Jahren eine Modeerscheinung.

Wenn jemand echte Kerzen haben möchte, sollte man das akzeptieren. Und ein Kind von 18 Monaten kann verstehen das es nur zum gucken ist und nicht zum anfassen.

Bei uns essen die Kinder in der Krippe bei Kerzenschein Ihre Nachmittagsjause und da passiert nie etwas.

Du willst es nicht hören, aber Ihr hättet Euren Sohn besser unter Kontrolle haben sollen und Euren Schwiegereltern nicht das FEst versauen sollen.
ich würde Euch nicht wieder einladen!

Beitrag von kathrincat 25.12.09 - 21:25 Uhr

ich kenne keine echten kerzen aus der kindheit, so was gab es auch vor über 30 jahren nicht mehr bei den meisten.

Beitrag von wasteline 25.12.09 - 22:39 Uhr

Falsch. Nur weil Du es aus der Kindheit nicht kennst, heißt es nicht, dass es die echten Kerzen am Baum nicht gab.

Ich bin in einem Elternhaus aufgewachsen, in dem es nur echte Kerzen gab und bei uns war und ist es ebenso. Natürlich steht immer ein mit Wasser gefüllter Eimer neben dem Baum. Aber es ist nie was passiert.

Beitrag von kathrincat 26.12.09 - 09:54 Uhr

weil ein eimer ja so viel bringt#rofl, wenn der baum brennt, nur weil auch schon deine eltern so verantwortungslos waren noch echte zu nehmen, ist es nicht i.o.. und weil ihr bis jetzt glück hattet, auf echte zu bestehen, ist ja auch falsch! lichterketten gibt es schon so lange, ca 100 jahre, also war echte kerzen in unserer kindheit fast nicht mehr an bäumen zu finden, schon aus sicherheitsgründen. ich kenne keine der noch so verantwortungslos ist echte kerzen auf den baum zu machen!

Beitrag von widowwadman 26.12.09 - 10:28 Uhr

Klar, seit hundert Jahren... So ein Bloedsinn.

Ich bin uebrigens auch mit Kerzen am Baum aufgewachsen, vor 30 Jahren war das noch recht normal.

Beitrag von wasteline 26.12.09 - 18:04 Uhr

100 Jahre Lichterkette? Du hast Ahnung.#bla

Beitrag von windsbraut69 26.12.09 - 08:35 Uhr

Wie willst Du Dich auch an Dinge erinnern, die vor über 30 Jahren üblich waren?

Ich kann mich an die Zeit vor ca. 30 Jahren noch sehr gut erinnern und da gab es wohl auch elektrische Lichterketten (grauselig), aber nicht die heutige Hysterie, was Kerzen angeht.
Unser Baum war grundsätzlich mit echten Kerzen geschmückt, auch später noch und kein Kind ist da zu Schaden gekommen.

Gruß,

W

Beitrag von kathrincat 26.12.09 - 10:01 Uhr

weil es bei uns immer fotos vom baum gab, eltern erzählen, oder großeltern, ich es von bekannten und freundeskeis weiss, weil sich alle über leute aufregen die immer noch kerzen nehmen und auch die erzählen alle sie kenne es nicht aus ihrer kindheit, weil alle schon lichterketten hatten und keiner echte weil es zu gefährlich war. echte kerzen auf den baumm sind grauselig. und auch vor 30 jahre gab es die hysterie um echte kerzen am baum, weil halt so viele unfälle damit vorkommen, weil halt ein eimer wasser nicht neben den baum reicht.

Beitrag von saskia33 25.12.09 - 20:52 Uhr

Ich kann dich verstehen,wäre auch sauer geworden!!!!!

Versteh auch nicht das sich hier viele schon wieder so künstlich aufregen müssen #augen
Wenn was passiert seit ihr die ersten die Hilfe schreien!!!
Ist doch gestern erst wieder ein schlimmer Brand passiert wo 5 Menschen ums Leben gekommen sind und das garantiert deswegen weil wieder Kerzen vergessen worden sind!!!!

Ich bin der Meinung das Kerzen NIChT in die NÄHE von Kleinkindern gehören,egal ob Erwachsene in der Nähe sind!
Wenn der baum Feuer fängt kann man gar nicht so schnell reagieren!

lg

Beitrag von tragemama 25.12.09 - 20:53 Uhr

Neben unserem Baum steht ein Feuerlöscher und ein Eimer Wasser. Man kann also sehr wohl schnell reagieren...

Andrea

Beitrag von saskia33 25.12.09 - 20:58 Uhr

Kann dir ja mal meinen Schwager( Berufsfeuerwehr)vorbei bringen,der kann dir ja mal einiges zu diesem Thema erzählen...

Beitrag von tragemama 25.12.09 - 21:01 Uhr

Grins. Stell Dir mal vor, da war doch glatt gestern ein Berufsfeuerwehrler dabei... Deshalb auch der Feuerlöscher neben dem Baum seit Jahren.

Beitrag von gslehrerin 26.12.09 - 22:29 Uhr

Na das ist ja dann richtig schick: ein Feuerlöscher und ein Eimer Wasser neben dem Baum.
Dann doch lieber die grottenhässliche, aber viel sicherere Elektolichterkette.

Ich finde echte Kerzen an einem Nadelbaum schlicht und ergreifend unnötig und viel zu gefährlich, egal, ob Kinder in der Nähe sind oder nicht.

Beitrag von mum21 25.12.09 - 21:06 Uhr

Wenn man die Kerzen nicht den ganzen Tag an sind geht das doch! Ich denke auch weniger das man dann so einen ausgetrocknetes Teil zu Hause hat!

Mach doch jetzt nicht so ein Wirbel um Kerzen!
Dann frage ich mich wie wir alle überlebt haben?


LG