Wieder erbrechen und nun?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von silber0605 25.12.09 - 21:03 Uhr

Hallo,

unsere kleine hat heut nacht mind. 7-9x erbrochen, dann gegen 6:00Uhr morgens endlich eingeschlafen.
Nun war es den ganzen Tag ok aber es kam noch durchfall dazu :-(
Dann nach ca. 2-4 Zwieback und ein paar Salzstangen schien alles soweit OK. Dann heute Abend plötzlich wieder brechen (kurz nachdem sie ein Knäckebrot mit Käse angebissen hatte) und eben nochmal.
Mensch nun machen wir uns sorgen, was können wir ihr gutes tun?
Was kann sie essen?

Menno will nicht nochmal so eine Nacht erleben :-( bzw. mein Mann

Danke
Silvia

Beitrag von 2mama 25.12.09 - 21:09 Uhr

Hallo,

trinkt sie denn?
Leo ist seit der nacht von Dienstag auf Mittwoch ständig am erbrechen. wir waren heute morgen beim Notdienst-haben eine elektrolyt-Lösung bekommen. Und wenn wir pech haben muss sie an den tropf:-(.

hast du es schonmal mit Vomex probiert?

Gute besserung an deine Maus#klee. und essen, dass ist nicht wichtig. wichtig ist, dass sie trinkt. wenn auch nur schlückchenweise, hauptsache sie behält was drin.

lg kathrin

Beitrag von waldschnecke 25.12.09 - 21:11 Uhr

Hallo!
Essen ist nicht so wichtig. Trinken muss sie viel. Sehr Viel. Kinder trocknen sehr schnell aus.

Ich würde sonst bis morgen warten. Sollte es dann noch nicht besser sein zum Notdienst oder in die Ambulanz zum KH fahren und schauen lassen ob das Kind am austrocknen oder noch alles im grünen Bereich liegt.

Liebe Grüße,
Nicole

P.S. Versuche es sonst nochmal mit Weißbrot. Käse ist zu Fettig und liegt viel zu schwer im Magen.

Wir hatten leider 2x das Übel das wir stationär ins KH mußten weil er zu wenig Flüssigkeit getrunken hat und am austrocknen war...

Beitrag von polynom 25.12.09 - 23:14 Uhr

Hallo,

wenn du es Zuhause hast, mach einen Kamillietee mit Traubenzucker (oder Zucker) und einer Prise Salz, gebe ihr den Tee mit dem Teelöffel. Erst einen dann etwas abwarten, dann noch einen usw..
Trinken ist wirklich sehr wichtig!

Falls sie apathisch ist oder dich ihr Verhalten oder Aussehen beunruhigt, fahr bitte sofort ins Krankenhaus.

Viele Grüße pn