Frage zu Rennie!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffiherz 25.12.09 - 21:05 Uhr

Hallo liebe werdende Mamis!

Ich bin jetzt in der 38. SW und leide des öfteren unter Sodbrennen. Bisher hat mir Rennie sehr gut geholfen. Meine Frage ist jetzt, ob der Magnesiumanteil in Rennie die Wehen henmt. Habt ihr da Erfahrung?

LG Steffi

Beitrag von binci1977 25.12.09 - 21:11 Uhr

Hallo!

Also ich weiß nicht, ob es so ist, aber ich habe hier mal irgendwo gelesen, dass selbst Magnesium Geburtswehen nicht stoppen kann.

Wenn nicht, versuch es doch mit Gaviscom. Das hatte ich gegen Sodbrennen in der SS. Ist son Gel.


LG Bianca 21.SSW


Beitrag von tragemama 25.12.09 - 21:11 Uhr

Ne, da sind ja pro Tablette nur 80mg drin. Ich hab wg. Restless-legs etc. zum Schluss der SS 1200 mg pro Tag genommen und wir wurde in der Frauenklinik gesagt, dass ich das nicht absetzen müsste zum Schluss. Denn würde Magnesium echte Wehen beeinflussen, bräuchten die keine Wehenhemmer mehr :-)

Andrea