komme gerade aus Kh... blinder alarm.... aber......

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nine85 25.12.09 - 22:50 Uhr

Hallo Liebe Kuglies.
Komme gerade aus dem Kh wieder. Bin 30+6 (laut FA)
und als ich mich umziehen wollte vorhin war auf einmal alles nass unter mir. Hab dann gedacht, es sei die Blase gerissen.

Im Kh (war ich ja schon vor 4 Wochen schon mal wegen vorzeitigen Wehen) kümmerte man sich wieder super lieb um mich und zum Glück war es KEIN Blasensprung gewesen.

Allerdings stellte sich raus das der Gebärmutterhals auf 1 cm verkürzt sei, was ja noch nicht das verwunderlichste für mich war.

Nein zum 2. male beim ausmessen des Babys war das Baby weiter entwickelt als bei meinem FA. Vor 4 Wochen war ich laut FA 28 ssw und laut Kh 30ssw.
Heut bin ich laut ausrechnen in der 34 fast 35 ssw. Laut meines FA bei 30+6 heute.

Wie kann das denn sein???
Auf was soll ich mich denn nun verlassen? Kommt mein Zwerg (der sehr frech war und uns den Mittelfinger zeigte sowie immer an den Schallkopf trat) nun in 8 Wochen oder eher schon in 5??? Ist ja doch schon nen Unterschied.

Haben dann dort auch gleich eine Anmeldung zur Geburt gemacht.

Im Kh haben die auch eines der modernsten US geräte und bei meinem FA eines der etwas älteren Sorte.
Aber kann sich mein FA denn so irren???

LG

Beitrag von baby.2010 25.12.09 - 22:57 Uhr

naja,da es 4 wochen unterschied sind,würd ich eher dem FA vertrauen...denn irgendwann muss ja mal die befruchtung stattgefunden haben... es sei denn, du hattest 1 monat noch die regel währed der SS!!!!! dann wäre es mgl.
war denn sonst immer genau zeitgerechte entwicklung??
meine babys waren auch riesig,aber der ET wurde immer nur am anfang und um einige tage verschoben.
wie gross/schwer ist denn dein würmchen? vergleichsdaten??:-D

Beitrag von nine85 25.12.09 - 23:02 Uhr

also ich hatte am 23.5 meine letzte regel. allerdings eher schmierblutungen die nach 3 tagen wieder wech waren. hab mir damals aber keine gedanken gemacht da ich eh immer probleme mit meiner regel hatte :-(

und bis vor 4 wochen schien ja alles "normal" zu sein.
Also ich hatte vor 2 wochen mein 3. screening und da wog der kleine ca 1500g und heute wog der kleine schon 2200 g laut Kh.
Und das ist ja nicht normal in 2 wochen ca 700g zuzulegen.

Soll sonntag ins Kh kommen zum Ctg schreiben und dann wollen die auch noch mal nachsehen. und silvester habe ich ja eh Termin bei meinem FA.

Sollte ich es dann vllt mal ansprechen???

Beitrag von baby.2010 25.12.09 - 23:08 Uhr

hi,auha, also,vor 2 wochen ging der wert ja grad so;-)aber von heut ist schon ziemlich propper:-)

na sicher würde ich es ansprechen...aber mal wat anderes<: wurde bei dir schon mal ein zuckertest gemacht???

Beitrag von nine85 25.12.09 - 23:15 Uhr

ja alle tests die gemacht werden können, wurden gemacht, da ich ja leider risiko ss bin :-(
(hochgradige Endometriose mit der aussage ich könne keine kinder dadurch bekommen. hust hust)

aber alle tests wahren ok bei mir.... deswegen wundert es mich ja so.....

na dann werd ich mal meinen FA darauf ansprechen das er mal richtig schauen soll :-D
kann ja nicht angehen das da 4 wochen unterschied zwischen liegen

Beitrag von baby.2010 25.12.09 - 23:18 Uhr

ja,also...dann ist ja gut,wenn die tests wenigstens gut verlaufen sind!!! dnn ist es ja noch merkwürdiger,weil 4 wochen sind echt viel! 2 wochen sind ja noch normal!
ich habe hier mal einige vergleichsdaten für dich...und meine babys waren -fast-alle nicht gerade sehr klein und schlank bei geburt!

http://bekkadja.unserwirbelwind.de/countdown_und_us_bilder/ss_daten.html

Beitrag von jula77 25.12.09 - 23:00 Uhr

Hallo Nine,

gut, dass es noch nicht los ging, wäre ja auch ein bissel früh für das #baby. Was war es denn dann?

Ja und mit dem Messen ist ja schon ein Unterschied, aber ich denke je älter sie sind desto unterschiedlicher können die Berechnungen sein, und solange der Zwerg noch wächst würde ich mir da keine Sorgen machen. Und wenn es dann noch zwei unterschiedliche Geräte sind? Manche kommen drei Wochen früher, manche wollen nach ET+12 noch nicht raus, wie mein Herr Sohn damals. Ich kann aber schon verstehen, dass man wissen will wie weit man ist, klar:-D

Alles nur laienhafte Antworten, aber viell. ne Erklärung zu so später Stunde ;-)

LG Jule

Beitrag von nine85 25.12.09 - 23:05 Uhr

da der kleine sehr auf der blase liegt gingen die davon aus das ich ohne es zu merken etwas verloren habe ;-)

Und da urin ja nicht immer gelb ist und ich heute eh viel wasser getrunken habe war es halt so wässrig das ich es nicht unterscheiden konnte....

ab jetzt ist vorsicht geboten... voll doof

Beitrag von aradina 26.12.09 - 08:37 Uhr

Hallo,

1) Immer fein dran denken: Alle Messungen sind Schätzwerte, 1mm vermessen kann sehr viel Unterschied ausmachen.

2) Wurde bei dir auf Schwangerschaftsdiabetes getestet?

3) Einen schönen 2 Weihnachtsfeiertag :-D

Liebe Grüße,
Dina, 40. SSW