Ist ein Kater...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von kollege23 26.12.09 - 00:22 Uhr

Huhu!
Sagmal ist ein Kater der VOR der Geschlechtsreife kastriert wurde Zeugungsfähig? Paul wurde mit knapp 6 Monaten kastriert da war er meiner Meinung nach noch nicht geschlechtsreif, da er noch nicht makiert hat (oder hat es damit nichts zutun?) Naja auf alle Fälle ist das ganze nun ja 3 Wochen her. Dachte nun schon vor 10 Tagen das unsere Katze trächtig ist aber dem war nicht so #schwitz (sie soll im Januar kastriert werden da sie erst knapp 5 monate alt ist) Naja auf alle Fälle ist sie seit heute MEHR als rollig bekomme hier die Krise sie ist nur am Mauzen am hintern in die Höhe strecken an allem reiben was geht. Nun ist es so das Paul auf ihr drauf war und ich die beiden förmlich trennen musste. Ich denke mal das er sein vergnügen hatte (keine Ahung) Normla ist es ja so das sie bis zu 6 Wochen noch zeugungsfähig sind aber ist das auch der Fall wenn sie halt vor der Reife kastriert wurden sind?
Puuh man ich hatte sonst immer nur gleichgeschlechtige KAtzen und musste mir nie sorgen machen :-p und hatte vorher auch nie einen KAter.
Wäre für Tips dankbar

Lg Yvonne

Beitrag von caitlynn 26.12.09 - 01:04 Uhr

Hihi also mein Kater war mit glatt 4 Monaten geschlechtsreif (hat aber noch nicht markiert) und wir haben ihn schwupps kastrieren lassen und sind wohl graaaade so an einer Trächtigkeit der großen Mieze vorbeigekommen...

Nu isse wieder rollig und er ist definitiv nichtmehr zeugungsfähig, aber es scheint noch spaß zu machen draufzuspringen und so zu tun als ob... *schulterzuck* männer halt :-)

Also ich kann behaupten dass kater durchaus vor ihrem 6 lebensmonat geschlechtsreif werden und man das nich wirklich immer mitbekommt weil die grade kein markierungsdrang verspüren.

Sollte der Kater auf ihr draufhängen bitte die beiden nicht trennen weil der Katerpenis widerhaken hat und das so zu nochmehr schmerzen kommen kann als die katze dabei sowieso schon hat... #schwitz

Ich glaube einfach dass der Kater nach 3 wochen nichmehr wirklich zeugungsfähig ist egal was auch immer alle behaupten mögen (ja ich weiss, bei kaninchen ist das durchaus möglich) und ich würde mir nich allzuviele sorgen machen... aber wenn dann isses nu auch zuspät :-) glaube ich aber wie gesagt nich.

wünsche noch ne gute nacht und gute nerven *g* rollige miezen zerren gerne an selbigen :-D

lg


cait

Beitrag von kimchayenne 26.12.09 - 09:26 Uhr

Hallo,
Kater können nach der Kastration durchaus noch bis zu 6 Wochen danach zeugungsfähig sein.
LG Kimchayenne

Beitrag von ecjo72 26.12.09 - 11:14 Uhr

hallo,
ich habe auch einen kater (6 monate). dass kater hin und wieder makieren, hat definitiv nichts mit der geschechtsreife zu tun. das erklärte mir mein ta. kater "makieren" nur dann, wenn sie gegen irgendetwas protestieren wollen.
deshalb denke ich auch, dass dein paul durchaus schon papa werden könnte.
lg
ecjo

Beitrag von kimchayenne 26.12.09 - 16:52 Uhr

Hallo,
markieren hat nichts mit Protest zu tun,markieren tun Kater um zum Beispiel Ihr Revier abzustecken.
LG Kimchayenne

Beitrag von windsbraut69 27.12.09 - 09:57 Uhr

Merkwürdiger TA, sollte er das tatsächlcih so erklärt haben.

Markieren und Protestpinkeln sind zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe!

Das Markieren hat aber sehr wohl etwas mit der Geschlechtsreife zu tun, denn vorher tun sie es nicht.
Allerdings markiert nicht zwangsläufig jeder geschlechtsreife Kater.

LG

Beitrag von ecjo72 27.12.09 - 10:44 Uhr

ach ja, wie so oft...
eine frage, zwei leute gefragt, 5 verschiedene meinungen.
kann sich jederr seine eigene wahrheit daraius ziehen.
wir sind uns doch aber einig darüber, dass das makieren (aus welchen gründen auch immer) nicht zwangsläufig mit der geschlechtsreife einsetzen muß.
also kann der kleiine kater durchaus papa werden.
darum ging in der frage schließlich.
vielleicht hat mein ta wirklich eine falsche these aufgestellt, wer weiß?
nobody is perfect - zum glück!!!
in diesem sinne....
schönen sonntag!
ecjo

Beitrag von windsbraut69 26.12.09 - 07:32 Uhr

Ein Kater markiert nicht unbedingt mit Einsetzen der Geschlechtsreife bzw. viele Kater tun das überhaupt nie.

In Eurem Fall wäre ich vorsichtig und mir wären 3 Wochen nach der Kastration zu knapp, aber die Kleine wird ja eh im Januar kastriert. Ich würde sie umgehend nach der Rolligkeit kastrieren lassen, dann geht Ihr auf Nummer sicher.

LG