Das sind ja super Weihnachten,gehör nu zu den Alleinerziehenden

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von st.michael 26.12.09 - 04:28 Uhr

Tja nach 10Jahren, 2 Kindern..........nu bin ich wohl alleinerziehend.Ist alles immer schon recht problematisch , seine Familie, sein Aufwachsen, finanziell, beruflich usw........
Sein Fazit: vor 2 Wochen fiel ihm auf er liebt mich nicht mehr.
Tja nu steh ich hier, Elternzeit, Baby 4 Monate, der Große bald 5..........es wird schon irgendwie werden, hab eh meist alles allein gemacht, aber nu kommen Fragen wie:
Kann ich unsere kleine Wohnung, 60qm, 520warm behalten wenn ich ALG 2 beantrage?Kann 1.nicht umziehen, kein Geld dafür, hab hier mein soziales Umfeld was mir ermöglicht auch ausserhalb der Kigazeiten arbeiten zu können. Bekomm ich ALG 2?Wohngeld? Das alles in diesen Tagen super.
Unterhalt wird er nicht zahlen können, ich war Hauptverdiener (wegen Zeitvertrag geht mein Job aber auch flöten)........
Genau geäussert hat er sich eben nicht, nur das er mich nicht mehr liebt (festgestellt vor 2Wochen), keine Ahnung hat ob es einen Sinn macht zu kämpfen, es besser wäre wenn er geht usw..........
Ich weiß nur wenn er jetzt geht, ich kämpfe nicht mehr. Hatten vor Jahren vor den Kindern mal eine Trennung und ich hab mich wie sonst was damals bemüht........nochmal mach ich mich nicht zum Affen, zumal er mich ja nun scheinbar nicht mehr liebt.
Ist ihm denke ich auch alles zu viel geworden, das 2.Kind, Beruflich ist es scheiße...usw. ob eine räumliche Trennung was bringt............ich weiß es nicht. Nun sind auch die Kinder da und ich mach mich nicht zum Deppen. Entweder er findet wieder zu uns oder lässt es bleiben..........
Keine Ahnung wie was wann wo........Weiß nur das ich so mit ihm nicht Silvester feiern werde, dann soll er zu seinem Freund oder weiß der Himmel obs nicht doch ne andere ist.......aber nicht hier. Das ist doch eine Farce!

Beitrag von petra1982 26.12.09 - 07:37 Uhr

hallo, den umzug muss er dir glaube ich bezahlen.....drück dich fest und hoffe du packst das alles :-)

Beitrag von windsbraut69 26.12.09 - 07:53 Uhr

Ohne Einkommen?

Beitrag von petra1982 27.12.09 - 06:37 Uhr

achso ja ne dann gehts ja nicht, aber beim umzug haben wir es immer so gemacht das wir ihn selbst gemacfht haben und das kostet dann nichts

Beitrag von susanne85 26.12.09 - 10:37 Uhr

hallo

wenn du mir deinen wohnort über pn verräts dann kann ich dir heute nachmittag/ABEND schauen ob deine wohnung angemessen ist.

ich wünsche dir alles liebe. machmal ist alleinerziehend besser wie als paar... ich würde ihn auch gehen lassen. er lässt dich mit so einem kleinen baby hängen! STELLT so plötzlich nach 2 kids fest er liebt dich nicht mehr? das ist echt ein witz.

leb dein leben und sei sicher, deine kinder werden dir für alles dankbar sein.

lg susanne
+ebenfalls kind einer alleinerziehenden+

Beitrag von sebsirene 26.12.09 - 20:25 Uhr

Also,
zu dritt stehen dir 70 qm zu so is das bei meiner Schwester auch. Also behalt die Wohnung und alles andere kläre mit den Ämtern.

Und kämpfe nicht,wenn du das schon mal getan hast.

Viel Kraft wünsch und einen angenehmen rest Feiertag

Beitrag von st.michael 28.12.09 - 00:24 Uhr

Er kann sich nicht mal ne Wohnung leisten und von Unterhalt wollen wir gar nicht erst anfangen.....Ich werde hier jedenfalls nnicht ausziehen und wenn ich Klos schrubben gehe!
Der derzeitige Stand ist: Ich hab keine Ahnung!
Er weiß nicht was er will, ob er noch will, ob räumliche Trennung oder was auch immer............er weiß es nicht!
Bin gespannt was die Tage bringen.............und ob ich dann noch will!

Beitrag von blacknickinblue 29.12.09 - 11:13 Uhr

Hallo,

lass ihn ziehen! Und sieh zu, dass Du ihn so schnell wie nur möglich aus der Wohnung rausbekommst, damit Ruhe für Dich und die Kinder einkehrt.

Die Wohnung ist nicht groß, die wirst Du mit zwei Kindern behalten dürfen.

Als ich Deinen Beitrag gelesen habe, dachte ich gleich, dass Du ohne diesen Mann besser dastehst als mit ihm.

Da Du bisher sowieso der Hauptverdiener warst, wird es Dir ohne ihn als Klotz am Bein ohnehin besser gehen.

Ich wünsche Dir viel Glück und lass Dich nicht unterkriegen,

LG, Blacky

Beitrag von ku4ka 30.12.09 - 21:43 Uhr

Hallo ,
alle Anträge kannst du dir im Netz runterladen.
ALG II, Wohngeld, Unterhaltsvorschuss etc.
Stell die Anträge, dann bist du um einiges schlauer.
Wenn du noch einen netten Brief schreibst, in dem du deine Situation erklärst, wirds auch nicht allzu lange dauern, bis du Antwort von den Ämtern bekommst.
Ich weiß, es ist verdammt hart (Gott verzeihe mir) .
Aber das Leben geht weiter.
Irgendwann lässt der Schmerz nach und alles ist nur noch eine Erinnerung besonderer Art.
Alles wird gut.
Alles Gute!
ku4ka