Ein neuer Stern...

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von inka79-80 26.12.09 - 09:59 Uhr

Hallo Ihr,

ich muss euch mal von meinem Einsatz heut erzählen.
Wir sind heute früh durch die Rettung verständigt worden, dass ein kleiner Junge gestorben ist. Der Kleine ist erst wenige Wochen alt und hat einfach aufgehört zu atmen. Er hat die Nacht noch ganz friedlich neben seiner Mama im Bett verbracht und ist irgendwann am frühen Morgen zu den Sternen aufgestiegen.

Die Familie ist natürlich sehr betroffen. Nach und nach kamen alle, um von dem Kleinen zu verabschieden.

Ich bin normalerweise echt hart im Nehmen was belanstende Einsätze angeht, aber das ging mir echt nah - mein erstes Sternenbaby und das an Weihnachten. #schmoll

Ich wünsche der Mama und der Familie ganz viel Kraft.

LG inka

Beitrag von piggy6804 26.12.09 - 10:13 Uhr

eine #kerze für diesen kleinen Jungen.

Die Eltern des Jungen tun mir sehr leid und das zu Weihnachten da Endet das Jahr schrecklich.

Es tut mir so leid.

LG Bianca

Beitrag von xoxi25 26.12.09 - 10:14 Uhr

Auch ich wünsche der Familie viel Kraft :( Ich selber habe einen Sohn von 5 Monaten, der dazu noch einen Herzfehler hat, ich habe auch panische Angst vor dem Kindstot. Es muss schlimm sein!

Auch für Dich viel Kraft, denk sowas ist nicht leicht anzusehen! Bist du Ärztin?

ICh komme auch aus Potsdam, ich hoffe, ich kenne diese Familie nicht!

LG und noch schöne Feiertage

Beitrag von inka79-80 26.12.09 - 10:17 Uhr

Nein, bin Polizeibeamtin. Aber das machts nicht leichter.
Ich kann mich noch gut erinnern, als mein Spatz so klein war - oh man offentlich bleibt uns das erspart...

Beitrag von chiara-alyssa 26.12.09 - 11:58 Uhr

Von uns auch eine #kerze.
Ich hoffe sehr, die Eltern haben die Kraft die nötig ist den Verlust zu verarbeiten.


LG

Beitrag von finchen85 26.12.09 - 13:13 Uhr

Hallo inka!

Fühl Dich erst einmal gedrückt! So etwas ist immer schwer, jetzt an Weihnachten vielleicht noch schlimmer und wenn man selbst Kinder hat ist es die Hölle:(

Ich selbst war vor der Geburt meines Spatzes im RD- hol dir Hilfe wenn du sie brauchst und schäm dich nicht für deine Gefühle. Wir sind alle Menschen!!!

Lg von Finchen mit ihrem Schatz

Beitrag von sternchen-80 26.12.09 - 13:58 Uhr

#kerze

Beitrag von fernweh123 26.12.09 - 14:16 Uhr

#kerze

ohje! das ist alles andere als schön.
wünsche dir und der familie des kindes ganz viel stärke!!!!

#kerze

da wird einem wieder bewusst, wie glücklich man sein kann, wenn man ein gesundes kind hat.

#kerze

andrea