Nachnamen der Kinder.....

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von st.michael 26.12.09 - 10:52 Uhr

Da wir ja nun getrennt sind und wir uns definitiv scheiden lassen, denn ich nehm ich nicht wieder..........frag ich mich wie es mit den Namen ist. Hab Doppelnamen angenommen, mein Sohn hat den Geburtsnamen wie ich - nach der Hochzeit den von ihm, das 2.Kind hat gleich seinen Namen bekommen da verheiratet..................Kann ich uns alle wieder auf meinen Geburtsnamen kriegen oder muss ich diesen verhassten Nachnamen weiter tragen?

Beitrag von schneewittchen12 26.12.09 - 10:59 Uhr

Guten Morgen!

Soweit ich weiss, kannst du deinen Namen nach der Scheidung ohne weiteres wieder annehmen. Das musst du dann auf der Gemeinde beim Einwohnermeldeamt beantragen. Für deine Kinder wirst du sicherlich das Einverständnis des Vaters brauchen. Genau weiss ich das aber nicht. Aber da kannst du dich sicher beim Jugendamt oder bei der Gemeinde erkundigen.

LG und noch einen schönen zweiten Weihnachtstag

Beitrag von susifee 26.12.09 - 14:13 Uhr

Du klingst ja noch sehr verletzt wie du das so schreibst.
Bei mir ist das so das drei meiner kinder schon älter sind - und klar wollen die weiter so heißen wie bisher. Logisch.
Ich selber hab mit meinem Nachnamen auch kein Problem - ich mein guck dir mal die Ex vom Becker an - die heißt immer noch Becker - jetzt halt mit nem Zweitnamen weil sie wieder geheiratet hat.
Also ich werd den Nachnamen behalten - hab da null Probleme mit - ist ja nur ein Name.

Beitrag von st.michael 26.12.09 - 17:35 Uhr

Na ja ist ja grad einen Tag her die Trennung ;-)
Ich mag den Namen von Beginn an nicht - liegt an seiner leider sehr asozialen Mutter und diese Verbindung will ich nicht haben, bin daher auch in einen anderen Stadtteil gezogen wo keiner diése Familie kennt.
Würde einfach gerne nach der Scheidung meinen Mädchennamen annehmen, derzeit habe ich seinen und meinen = Doppelnamen.
Wüsste nur gern ob es möglich ist das meine Kinder meinen Mädchennamen bekommen. Der Kleinen (4Monate) alt ist es eh egal und der Große hatte ja bis vor 2Jahren meinen Namen .

Beitrag von susifee 26.12.09 - 19:06 Uhr

Nun soweit ich das weiß muß er damit einverstanden sein - aber ich mag mich auch irren.
Ich bin seid 2 Wochen richtig getrennt - aber ich behalt den namen trotzdem - is schöner wie meiner

Beitrag von griszu 27.12.09 - 21:43 Uhr

Hallo,

soweit mir bekannt ist, ist eine Kindeseinbenennung nur einmal möglich. Das heißt, Deine Große müsste den Namen behalten. Anders sieht es aus, wenn nocheinmal eine Namensänderung durch Adoption käme.

Aber es kann sich ja mittlerweile einiges geändert haben. Am Besten fragst Du beim Standesamt nach.

Schönen Abend wünscht
griszu

Beitrag von eisflocke 03.01.10 - 15:20 Uhr

Hallo! Wenn die Kinder deinen Geburtsnamen haben sollen, muss der Kindsvater seine Zustimmung geben, kriegst du die nicht, werden deine Kinder den Nachnamen NICHT ändern können...