Wie geht ihr mit der Übelkeit um?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wunschkind1975 26.12.09 - 11:05 Uhr

Wie ich eben gelsen habe, bin ich nicht die einzige mit Dauerübelkeit. Sie begann am 17.11. und ist seitdem mein täglicher Begleiter. Ich bin heute bei 6+4. Und nachdem was ich gelesen habe, kann sich das mit der Übelkeit noch hinziehen.
Meine Frage an alle, denen es genauso geht, was tut ihr, damit die Tage halbswegs lebenswert bleiben?
Weil mir reichts inzwischen auch gewaltig.

Andrea

Beitrag von kleines-84 26.12.09 - 11:13 Uhr

Hallo!

Ich quäle mich auch so durch den Tag. Ich versuche nur Sachen zu essen die mir gut rein gehen z.B. Salat, Salzstangen, Eiscreme, Suppe usw. Habe mir auch letzt Woche von der Apotheke "Nausema" geholt die riechen aber etwas komisch und mir wird dann wenn ich danach nicht genug trinke übel. Das sind Vitamin B Tabletten. Der Apotheker meinte auch man kann bis zum 6. Monat Vomex nehmen aber von Medikamenten möchte ich die Finger lassen.
Wünsch dir viel Glück!! Ansonsten kannst du nach meinem Motto "Das ist alles absehbar" leben ;-)

Liebe Grüße

Sylvi

Beitrag von angelcare-85 26.12.09 - 11:14 Uhr

Erstmal #liebdrueck
das ist agr nicht so einfach. Bin jetzt in der 13 ssw und mir ist von anfang an übel und alles was ich esse kommt oben wieder raus....
Bekomm jetzt schon ne ganze weile Infusionen gegen die Übelkeit aber wirklich helfen tut´s auch nich.
Es gehört einfach dazu also Augen zu und durch.
Irgendwann hört es wieder auf.

Lg Angelcare

Beitrag von gutgehts 26.12.09 - 11:16 Uhr

Hallo!

Also bei mir ist die Übelkeit schon wieder weg, aber was mir suuuper geholfen habe ist Nux Vomica! Das sind homöopatische Globuli und die bekommt man in der Apotheke!
Versuch es doch mal!!!
Alles Liebe...
Lyly 12.SSW

Beitrag von lauramarei 26.12.09 - 11:26 Uhr

Für mich war es 2,5 Wochen eine riesen Qual. Habe gedacht
das es niemals vorbei geht. Ein normaler Tagesablauf war quasie unmöglich und ich wurde auch vorerst krank geschrieben. Habe morgens vor dem Aufstehen ein Glas Cola getrunken und gegessen so gut wie nichts ausser Salzstangen.

Und plötzlich von heut auf morgen war es vorbei...... und ich bin mega froh.....

So wirklich Tips kann ich dir nicht geben. Ausser viel schlafen, ausruhen ..... versuchen viel zu trinken..... bei mir hat damals nichts geholfen an Medikamenten oder irgend welchen Tees.

Liebe Grüße

Beitrag von laemmchen78 26.12.09 - 12:13 Uhr

hallo zusammen,

mir geht es genauso mir ist auch ständig übel.
es ist jetzt meine 3 ss und bei den beiden anderen war es genauso bis zur 14 ssw.

was bei mir neben Nux Vomica geholten hat ist das sogenannte "Sea Band" auch Akupressurband genannt.

das sind keline bänder die einen harten knuppel dran haben und an eine bestimmte stelle am handgelenk gesetzt werden.

kann man den ganzen tag und auch nachts anhaben und sie stören gar nicht...das hat bei mir super geholfen...mir ist zwar immer noch bissl schlecht, aber ich musste mich nicht mehr ständig übergeben.

also kopf hoch und durch

lg lämmchen

mit Cara 6 und Tobi 4 und Krümmel 6ssw

Beitrag von sigidrifa 26.12.09 - 13:37 Uhr

Klingt vielleicht etwas makaber, aber ich habe auf gut deutsch gesagt, gefressen wie ein Scheunendrescher. Hauptsächlich Milchproduktukte und Salziges und Deftiges, dann ging es mir immer gut. Nicht viel Säurehaltiges usw. Habe dadurch in den ersten 12 Wochen meiner Schwangerschaft fast 5 Kilo zugenommen, das hat sich inzwischen aber wieder eingependelt.

LG

Beitrag von wmbaby2006 26.12.09 - 13:52 Uhr

Mir geht es seit ein paar Tagen genauso. Die Hebamme in meiner Arztpraxis hat mir Nausyn von Weleda empfohlen ( Homöopathisch ) Das nehme ich 3 x täglich, damit geht es ganz gut und ich kann normal essen.

Alles Gute für Dich,

Nicola, 6+6

Beitrag von tinkiewinkie76 27.12.09 - 08:02 Uhr

Hallo Andrea,

Versuchs doch mal mit Akupunktur. Ich hatte auch in der Frühschwangerschaft unter Übelkeit mit Erbrechen zu leiden. Mir hat die Akupunktur super geholfen:-)!!
Meine Hebi kam dafür ein mal pro Woche zu mir nach Hause.
Sie gab mir zusätzlich noch Hom.Kügelchen,und so langsam verschwand dann endlich die Übelkeit. Ich war total Happy!

Ich hoffe,ich habe dir ein guten Rat geben können,noch ein paar Wochen,dann verschwindet die Übelkeit in der regel.
Ich wünsch dir eine schöne #schwangerschaft:-)

Angie mit #babygirl 22 SSW