Jemand Erfahrung mit Akkupunktur??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von toseva 26.12.09 - 11:29 Uhr

Hallo,

erstmal möchte ich allen noch einen schönen 2. Weihnachtstag wünschen #niko

Nun zu meiner Frage: Kennt sich hier jemand mit geburtsvorbereitender Akkupunktur aus? Hat es was gebracht und ab wann habt ihr euch pieksen lassen? Ist es schmerzhaft und wo werden die Nadeln überall gesetzt?

#danke für eure Antworten

LG Silke

Beitrag von anke77 26.12.09 - 11:39 Uhr

Hallöchen,
ich kann es nur empfehlen - schaden kann es ja auf keinen Fall! Ab 36+0 kann man die Akkupunktur machen! Sie wird einmal die Woche gesetzt! Die ersten zwei Wochen bekommt man je 2 Nadeln in die Fußgelenkgegend und zwei in der Kniegegend - sie tun aber überhaupt nicht weh und es läuft nicht ein Tropfen Blut! Ab 38 +0 wir dann nach eine Nadel in den kleinen Zeh gesetzt, die Geburtsauslösend wirken soll! Bei meinem Sohn ging es in der Nacht nach dieser Nadel los, bei meiner Svchwägerin auch! Muss natürlich nicht sein, aber es soll auf jeden Fall die Eröffnungsphase verkürzen! Ich bekomme am Montag wieder die Kleine-Zeh-Nadel! Bin mal gespannt!

Liebe Grüße und toi toi toi!
Anke

Beitrag von lunaninchen 26.12.09 - 11:49 Uhr

hallo!

Ja die hatte ich auch, war damals rechnerisch in der 38ssw. Bekam je 2 in die gegend vom knie und fuß auf beiden seiten. Und eine woche später, als meine Hebi kam für die 2. Sitzung hatte ich schon einige Tage wehen und als sie untersuchte war der Muttermund schon 4cm auf, wovon ich nix gemerkt hatte ausser immer nen bissel und unregelmäßiges Ziehen. Ich bin dann um 11 ins Krankenhaus, aber wehen kamen immer noch net. Um 16 Uhr wurde dann Wehentropf angelegt und um 19.36 war meine Tochter dann da. ich finde die Geburt war trotz BEL sehr leicht und ich hatte überhaupt keine Schmerzen.

Ich werde mir diesmal auch wieder Akkupunktur geben lassen. ich bin sehr begeister davon und kann es nur empfehlen.

LG Anika + Krümel 12ssw

Beitrag von fatinitza 26.12.09 - 19:02 Uhr

Hallo!

Bei meiner Tochter wurden die Nadeln im Fußgelenkbereich, Knie und in den Unterarm gesetzt. Die Geburt war wie im Lehrbuch. Deshalb wollte ich es nun wieder.
Habe jetzt beim zweiten Kind 3 Mal schon die Akup.gehabt wie es meine Vorschreiberinnen beschrieben haben, allerdings haben wir den kleinen Zeh das letzte Mal noch weg gelassen, weil ich kein Christkind heraufbeschwören wollte... Am Montag habe ich wieder Akup.und da wird der kleine Zeh mit gesetzt. Mal schauen, ob das KLeine dann kommen mag :-) Termin ist eigentlich erst 4.1., allerdings haben alle geunkt, dass das Kleine eher kommt - na, mal sehen...

LG Fati mit Carlotta (20.06.2008) und Zappelchen (39.SSW)