Habe Angst, dass es nicht gut geht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von buprich81 26.12.09 - 11:49 Uhr

Hallo zusammen,

bin ganz neu vom KiWu-Forum gewechselt. Ich weiß seit 21.12., dass ich schwanger bin (2. ÜZ).

Aber so richtig freuen kann ich mich noch nicht, da ich Angst habe, dass bei mir nicht alles normal verläuft:

Seit 20.12. habe ich leichte Schmierblutungen (nur altes Blut, kein frisches helles) und Ziehen im UL. Darum war ich am 22.12. bei meiner FÄ. Auf dem US konnte sie noch rein gar nichts erkennen. Sie hat mir Blut abgenommen, um den HCG-Wert zu bestimmen (lag bei 289,9). Muß am kommenden Montag wieder hin, ob sich der Wert normal entwickelt (müsste dann theoretisch so um die 2.400 liegen, weil er sich ja alle 2 Tage verdopeln soll).

Rein rechnerisch bin ich heute bei 6+4. Da ich jedoch einen verspäteten ES hatte (erst am 19. ZT), muß man fast eine Woche abziehen.

Ist das normal, dass man da noch nichts im US sieht? Hatte auch jemand Schmerzen und Schmierblutungen am Anfang? Übelkeit, Brustspannen o.ä. Symptome sind bei mir übrigens auch noch nicht aufgetaucht.

Mach mir ehrlich große Sorgen. #zitter

Beitrag von hardcorezicke 26.12.09 - 11:51 Uhr

huhu ich hatte keine anzeichen...

ich hatte 2 mal schmierblutung..

mir war bis zur 8ten woche nicht schlecht..

ich hatte kein brustspannen nichts,,

es müssen nicht immer ss anzeichen sein..

Beitrag von valetta73 26.12.09 - 11:54 Uhr

Also der HCG-Wert ist in Ordnung. Und wenn Dein Eisprung später war, dann bist Du vielleicht auch noch gar nicht bei 6+4.

Bei mir hat man bei 5+5 eine Fruchthöhle und einen Dottersack gesehen, aber wenn Du vielleich noch gar nicht bei 5+5 bist, wäre es auch kein Wunder, wenn man bei Dir noch nichts sieht.

Im übrigen hatte ich auch SB und zwischendrin und auch mal richtige Blutungen und schwanger fühle ich mich bis heute nicht (11+0). Hat also nix zu sagen.

Wird am Montag nochmal US gemacht? Dann ist sicher etwas zu erkennen :-)

Beitrag von idrissoufinemaja 26.12.09 - 12:04 Uhr

Hallo,

ich bin in einer ähnlichen Lage.
Hatte NMT am 19.12. aber der SST am 23.12. war negativ.
Da ich Utrogest genommen habe, kann sich auch alles verzögert haben.
Daher sollte ich noch abwarten.
Bisher habe ich mich noch nicht getraut zu testen und seit 24.12. leichte SB bekommen. Auch nur dunkles, kein frisches Blut.
Ich habe ebenso wie du keine Anzeichen, außer mensähnliche Ziehen.
Das hatte ich aber letzte Woche auch schon ständig und gestern wiederum gar nicht.
Heute geht das wieder los...
Hmmmm.....

Beitrag von tammy241 26.12.09 - 13:42 Uhr

Mach dir bloß nicht zuviel sorgen das ist nicht gut fürs baby.
deine SB kann normal sein. würds aber montag vorsichtshalber abklären.

Sei froh das du noch keine beschwerden hast.
ich hatte bisher auch wenig beschwerden. das einzige was seit ner woche extrem ist das ist meine müdigkeit.

genieß es beschwerdefrei zu sein solange du kannst. kann von heute auf morgen vorbei sein

LG Tamara (8+0)