Laut Arzt ein Mückenstich - oder etwa Hand Mund Fußkrankheit

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mucki74 26.12.09 - 12:25 Uhr

Hallo Zusammen!!

Jana hat jetzt schon seit 2 Wochen so eine Stelle in der Handfläche die ich auch erst als einen Stich ansah. Innen einen Hubbel und drumherum rot.
Nachdem er nach 1 Woche nicht besser wurde bin ich zum Kia der auch nach mehrerem nachsehen auf einen Stich verwies.
Er sagte es könne sich manchmal bis zu 2 Wochen hinziehen. Gut.
Allerdings löste sich jetzt ein wenig die Haut in der Mitte des Flatschens ab. An der anderen Hand hat sie jetzt auch eine rote Stelle und unter dem Fuß sieht es auch so aus als habe sie da was gestochen. Kann es auch die Hand Mund Fuß Krankheit sein? Hat das schon jemand gehabt??

Liebe Grüße und noch einen schönen sonnigen 2. Weihnachtsfeiertag
Christiane und Jana 21.Monate

Beitrag von ann-mary 26.12.09 - 13:27 Uhr

Ein Mückenstich um diese Jahreszeit ?? Muss ja eine sehr hungrige Mücke sein, die ihren Überwinterungsplatz verlassen hat.... ;-)

Von Hand, Mund, Fußkrankheit habe ich noch nie gehört ... #kratz

HG ann und jan, 23 Mon.

Beitrag von manuela22091978 26.12.09 - 14:29 Uhr

Hallo,

ja wir hatten die vor 4 Wochen.Unser Sohn hatte an Händen,Füßen nicht so doll, rote Punkte die ausgesehen haben wie Mückenstiche,haben aber nicht gejuckt..Es fing einen Tag vorher an mit Fieber 39,5°C dann kamen die Punkte.Und im Mund hatte er Blasen,so dass er eine Woche lang nicht´s essen konnte:-(
Das hat ungefähr eine Woche gedauert dann ging es wieder weg.Die Punkte haben sich dann zum Schluss geschält.

LG
Manu

Beitrag von cori0815 26.12.09 - 15:08 Uhr

Hi Christiane!
Meine Kinder hatten die Hand-Mund-Fußkrankheit im letzten Frühjahr. Und die sah so aus:

Mein Sohn hatte am Samstag mittelhohes Fieber (bis max 39,3°), am Sonntag mittag wachte er dann mit Pünktchen in den Handinnenflächen und den Fußsohlen auf. Es waren kleine (1-2mm große) leicht knotige rote Punkte, also leicht erhaben. Der Ausschlag juckte mäßig bis mittelstark.

Am Nachmittag klagte er über "Aua" im Mund, auch da hatte er diese Knötchen, die im Mund eher weißlich aussahen (wie Aphten) und beim Essen wohl sehr schmerzten. Das Fieber war rasch wieder weg (nach einem Tag) und die Pünktchen gingen nach 5 Tagen wieder zurück.

Meine Tochter hatte das gleiche auch einige Tage danach, allerdings deutlich milder. Hätte mein Sohn es nicht voher gehabt (und hätte ich nicht bei ihr geradezu darauf gewartet), wäre es mir sicher überhaupt nicht aufgefallen.

Ich finde, so wie du die Flecken/Stiche/Ausschläge deiner Tochter beschreibst, klingt es für mich nicht nach der Hand-Mund-Fußkrankheit. Aber ich bin ja auch kein Arzt. Charakteristisch ist wohl der schmerzende Ausschlag im Mund bei der Krankheit.

LG und gute Besserung
cori

Beitrag von mucki74 27.12.09 - 08:55 Uhr

Vielen Dank fürs antworten.
Wie ihr ja alle beschrieben habt, hatten Eure Kinder alle Fieber dabei und Bläschen im Mund. Das hat Jana zum Glück nicht. Aber komisch finde ich es trotzdem#schein

Werde mich wohl diese Wochen nochmal zum kia machen wenn es immer noch nicht besser ist.

Lg und einen guten Rutsch
Christiane