Wie habt ihr das mit dem füttern gemacht?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von becksche85 26.12.09 - 12:26 Uhr

Mein kleiner ist jetzt 8 Monate alt Mittags bekommt er Brei, nachmittags Obstbrei und Abends einen Milchbrei je nach dem wann er ins Bett geht wird er dann noch gestillt, Nachts stille ich ihn uch wenn er sich meldet und morgens wird er auch gestillt. Nun würd mich mal interessieren wie ihr das dann mit dem stillen gemacht habt? Wie lange stillen? Oder abstillen und Fläschchen geben? Und wie lange brauchen Babys Milch?
So viele Fragen:-D

LG Becksche

Beitrag von becksche85 26.12.09 - 12:29 Uhr

Ach ja und ab wann darf man auch mal was vom Tisch geben?

Beitrag von widowwadman 26.12.09 - 14:30 Uhr

Von Anfang an, wenn du mit dem Saloz aufpasst. Extrabrei braucht kein Kind

Beitrag von jumarie1982 26.12.09 - 12:42 Uhr

Hallo!

Grundsätzlich sollte Milch im gesamten ersten Lebensjahr das Hauptnahrungsmittel sein.
Da dein Kleiner eh schon 8 Monate ist, würd ich mir den Flaschenquatsch mit Auskochen etc. jetzt sparen und einfach noch mind. bis zum ersten Geburtstag einfach so oft stillen, wie dein Baby das möchte.
Dann kannste sicher sein, dass er genug bekommt.

Zum essen:
Alex ist heute 7,5 Monate alt und bekam mit etwas über 6 Monaten für ein paar Wochen Brei (Gemüse). Da er aber seine Verdauung quasi komplett einstellte, haben wir nun komplett auf Finger Food umgestellt.

Gemüse gibt's gedünstet, Obst roh, mal Nudeln, mal Kartoffeln, mal Brot, Reiswaffeln, etc etc.

Achte darauf, dass es bestenfalls garnicht gesalzen ist, kein extra Zucker drin ist, und zib es deinem Schatz am besten in pommesgrossen Sticks, dann kann er sich selbst bedienen, lernt den Umgang mit festem Essen in Hand und vorallem Mund, lernt das Essen mit der Zunge zu bewegen (was bei Brei ja leider völlig fehlt) und lernt auch in kurzer Zeit abzubeißen, zu kauen und zu schlucken.

Und es macht totaaaal viel Spass!!!
Wenn es dich mehr interessiert: Googel mal "baby led weaning"

Liebe Grüsse
Jumarie (& Frosch Alex, gerade beim Mittags-Brust-Schlaf #verliebt)

Beitrag von becksche85 26.12.09 - 12:48 Uhr

Supi!!! Dankeschön für die tolle Antwort:-D ist nämlich alles nicht so einfach und jeder sagt immer was anderes. Aber Du hast mir jetzt echt weitergeholfen! Werd dann mal googeln....

Lg Becksche mit Finn-Luca(am Mittagsschlaf machen)

Beitrag von jumarie1982 26.12.09 - 12:55 Uhr

Ja, es ist verwirrend :-p

es gibt hier auch nen tollen Club zum Thema BLW!

LG

Beitrag von jumarie1982 26.12.09 - 12:45 Uhr

Achso, und Fleisch natürlich auch gern.
Erstmal gekocht zum Lutschen und wenn er kauen kann, ruhig auch mal Hackfleisch!