Meine Eltern...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von chaos-queen80 26.12.09 - 12:44 Uhr

Hallo!
Ich habe ein Anliegen und weiss nicht mehr weiter:
Meine Eltern (beide Anfang 50 J.), wurden selbst sehr früh Eltern (mit 18/20J.) - hab noch einen älteren Bruder.
Seit 2000 ist ihr Haus leer, sie könnten wirklich das Leben genießen, was machen sie?
Sie leben sich Zuleide! :-[
Ich war schon soweit, dass ich zu beiden - wir saßen an einem Tisch - gesagt habe, dass sie sich trennen sollen! Es bringt ja nix, wenn sie nicht mehr glücklich sind.
Tja, beide haben mich nicht ernst genommen - bin ja nur die kleine Tochter. #augen
Ich zoffe mich mit meinen Eltern auch oft deshalb, weil sie sich einerseits bei mir immer das Herz ausschütten, ich mir dann irgendwann - wenn´s mir nach 10x der gleichen Story aus den Ohren rauskommt - meine Meinung dazu sage.
Ich versuche dann immer feinfühlig zu sein. Ich hab beide gern, ich würde mich nie auf eine Seite stellen.
Ich glaube, dass ist ihr Problem. Das stinkt beiden.

Mein Bruder hat da gutes Spiel, er wohnt 120 km weg und sagt nur mir seine Meinung, aber bei meinen Eltern ist er still. Verstehe ich auch.

Hab schon versucht, meine Tochter ihnen fernzuhalten - weil sie sich schon vor ihr gestritten haben - das bringt nix. Ich bin ja auch froh, dass Johanna ihre Großeltern liebt und sie würden alles für sie tun.

Heute hat sich mein Papa wieder das Herz ausgeschüttet und als ich ihm meine Meinung - ganz lieb - gesagt habe, ist er davon gelaufen#aerger

Was soll ich machen?

Danke für euch und noch einen schönen Feiertag!

Tina + Johanna (26 Mo.) + Bauchzwerg (17+6)

Beitrag von ingdir 26.12.09 - 12:58 Uhr

Hallo Tina!
Ich kann dir nicht aus eigener Erfahrung schreiben, sondern nur meinen ersten Gedanken mitteilen, als ich deinen Bericht las.
Wenn wieder einer der beiden zu dir kommt, um sich auszuheulen, dann sag direkt, dass du die Tochter bist, beide sehr liebst und deshalb nicht der richtige Ansspechpartner bist. Du möchtest auf keine Seite gezogen werden und wenn sich einer hausheulen will, dann besser bei einem Freund.

Viel Glück!
Ingdir mit Kira (fast 5) und Erik (fast 2)

Beitrag von bessi 26.12.09 - 14:10 Uhr

Hallo Tina,

Kinder sind irgendwie immer die Leidtragenden auch wenn sie selbst schon erwachsen sind.

Deine Eltern sind für sich selbst verantwortlich, Du kannst da gar nichts machen. Du hast ihnen jetzt oft genug Deine Sicht der Dinge geschildert und damit ist jetzt genug.

Ich an Deiner Stelle, wenn es mal wieder zu einer Diskussion kommen sollte, würde in Anwesenheit beider sagen, dass Du zukünftig nicht mehr in ihre Probleme mit hineingezogen werden möchtest. Sie sollen das unter sich austragen. Ich würde ihnen ebenfalls sagen, dass Du Deine Besuche sonst einstellst oder der Kinder wegen minimierst.

Leider meinen wir Kinder immer, wir müssten den Eltern mit Rat und Tat zur Seite stehen, machen wir ja auch gerne, aber bitte so, dass man sich hinterher nicht schlecht fühlen muss. Es geht nicht, dass Dich Deine Eltern scheinbar zwingen, für einen Partei zu ergreifen. Du bist beiden verbunden, dass geht einfach nicht.

Stelle demnächst auf Durchzug oder packe im schlimmsten Fall Deine sieben Sachen und gehe. Lass Dich nicht in diesen Konflikt immer wieder einbeziehen...

Nachdem mein Vater verstorben ist, dachte ich auch, ich müsste mich um meine Mutter kümmern, machen und tun. Bis zu einem gewissen Grad ist das auch völlig in Ordnung, aber man niemanden (die Eltern) zu irgendetwas auch nicht zu ihrem Glück zwingen. Sie sind erwachsen und sind für sich selbst verantwortlich.

Damit es Dir bei der ganzen Angelegenheit gut geht, musst Du Abstand gewinnen und nicht denken, die ganze Last liegt auf Deinen Schultern. So ist es nämlich nicht, Du bürdest es Dir von ganz alleine auf.

Einzige Möglichkeit - RAUSHALTEN!!!!!

Wünsche Dir alles Gute.

Bessi

Beitrag von brotli 26.12.09 - 16:54 Uhr

hallo

halte dich da raus. und genau das sagst du auch so.

mama....bzw. papa.... ich habe euch beide lieb und wünsche mir das ihr glücklich werdet, egal ob zusammen oder getrennt und zu allem anderen sage ich nichts. das müsst ihr klären.
dann thema wechseln, bevor diskutiert wird und konsequent bleiben.
alles gite