Schwangerschaft mit 45?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anro 26.12.09 - 12:49 Uhr

Hallo...

eine Bekannte hat bereit 3 Kinder (18, 12, 8). Nun hat sie einen neuen Partner, sie werden heiraten.

Nun erzählte sie mir, dass sie wahrscheinlich noch ein Baby zusammen haben möchten. Er ist ebenfalls 45 und hat leider keine eigenen Kinder.

Ich freue mich total, dass sie einen Mann gefunden hat, der sie liebt und auch ihre 3 Kinder und an in für sich finde ich die Idee vom eigenen Kind auch toll.

Nur: sie ist ja schon 45! Ist man da nicht schon fast in den Wechsteljahren? Ich habe immer gedacht so ab 40 ist man als Frau eine Risikoschwangere.

Wer hat Erfahrung mit dem Mama-WErden in diesem Alter?

Für mich persönlich wäre es ja nichts, wenn ich schon 3 so "große" Kinder habe und dann nochmal alles von vorne anfangen.

LG

Beitrag von chaos-queen80 26.12.09 - 12:55 Uhr

Zerbrich dir nicht so sehr den Kopf über die Probleme anderer.
Sie sind beide Erwachsen und können das selbst entscheiden!
Ich persönlich könnte es mir zu dem jetzigen Zeitpunkt auch nicht vorstellen, mit 45 Jahren nochmal von "vorne" anzufangen.

Aber die Entscheidung, ob die beiden es nochmals wagen, treffen sie zusammen.

Meine Oma hat übrigens vor fast 37 Jahren mit 46 Jahren noch mal ein Baby bekommen!
Ùnd sie ging 2x zum Arzt. Beim 1. Mal als sie dachte, dass sie schwanger ist und beim 2. Mal dann zur Entbindung! ;-)

Beitrag von wulfie 26.12.09 - 12:57 Uhr

hi,

naja deine bedenken sind nicht unbegründet, ich bin zwar "erst" 37 und mache mir auch so meine gedanken...mein schatz ist 45, ich mache mir zwar keine gedanken wegen wechseljahre, sondern ob es dem kind evt. peinlich ist, das der papa schon 51 oder 52 ist wenn das kind eingeschult wird....nicht das die anderen fragen ob das der grossvater ist :-p..

oder ich mache mir gedanken wegen risikoschwangerschaft und ob das kind dann auch gesund und ohne behinderung zur welt kommt...

liebe grüsse #liebdrueck

Beitrag von semra1977 26.12.09 - 13:16 Uhr

Also ich würde mir auch nicht so viele Gedanken über das Leben anderer machen und mir den Kopf zerbrechen....

Das musst aber alleine Du wissen :-) LG

Beitrag von daisydonnerkeil 26.12.09 - 13:31 Uhr

Ich denke, nach drei Kindern und mit 45 wird deine Freundin wissen, auf was sie sich einlässt.

Ich bin 41, noch kinderlos, mein Partner ist 44, er hat zwei Kinder aus einer frühreren Beziehung (13+15) und der Impuls, noch ein gemeinsames Kind zu bekommen, kam stark von ihm. Ich wundere mich auch manchmal, dass er noch Lust auf ein Kind hat, wo seine Töchter quasi aus dem Gröbsten raus sind, aber ich denke mal, dass er besser als ich abschätzen kann, was da auf uns zukommt, wenn es denn noch klappt. ;-)

LG,
Daisy

Beitrag von fernweh123 26.12.09 - 14:06 Uhr

Hallo Anro,

mein Onkel ist 50 und meine Tante 40 und sie haben dieses Jahr einen süssen Sohn bekommen.
Allerdings haben sie vor 1 Jahr im 5. Monat ein Baby verloren. Ob das nun mit dem Alter zusammenhing ???? Gedanken kann man sich machen, aber beeinfluss sie nicht zu sehr. Lass sie machen, was sie für richtig halten.

LG Andrea

Beitrag von silbermond65 26.12.09 - 14:36 Uhr

Warum nicht? Ich habe 2007 mit 42 nach zwei Jungs (jetzt 22 und 14) meine Tochter bekommen.
Ich bin problemlos sehr schnell schwanger geworden ,hatte eine supertolle,problemlose Schwangerschaft und eine schnelle Geburt.
Grade jetzt beim 3.Kind und in dem Alter sehe ich alles viel gelassener.
Wenn die beiden das wollen ist das ihre Entscheidung.Sie werden schon wissen ,auf was sie sich da einlassen.

LG

Beitrag von anni2005 26.12.09 - 15:20 Uhr

Mann muss halt bedenken das wenn das eigene Kind 20 wird man gerade in Rente geht und wenn das eigene Kind auch mal Kinder haben will man diese vielleicht als Oma und Opa nicht mehr erleben kann.

Ich habe es damals als Kind geliebt zu Oma und Opa zu gehen und meine lieben es auch.

Aber jeder ist seines glückes Schmied und wenn man einen Kinderwunsch hat wird man sich diesen erfüllen....udn wird alles bestens Meistern.

Ich möchte mein drittes Kind entweder bald, wenn möglich oder ich gebe meinen Wunsch auf.
Ich finde mich mit 32 auch schon spät.Aber ich bin ja auch ich !#schein

Andrea#niko