Blutungen nach Mens??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von karina6886 26.12.09 - 13:32 Uhr

Hallo zusammen!#niko

Bin heute ZT 11 und habe bis ZT 5 meine Mens gehabt, danach noch 2 Tage SB. Danach war alles ganz trocken und keine Spur mehr von SB usw.
Nun war ich eben auf Toi und hab in meinem Slip wieder braunes Blut gesehen #schock, hab dann leicht an den Mumu gefühlt...und siehe da...frisches Blut und das nicht gerade wenig!! Brauche jetzt sogar nen Tampon. Wo kommt das Blut schon wieder her?

Habe ne bekannte GKS aber was is jetzt mit der 1. ZH los???
Wieder ne Hormonstörung??#schwitz

LG Karina

Beitrag von knoerrnsche 26.12.09 - 13:38 Uhr

Hallo Karina,


...Eisprungblutung?
Ich hatte das auch mal eine Zeit lang - bekam immer 3 Tage mitten im Zyklus Blutungen - und dann am Ende der Zyklusses wieder Zwischenblutungen.

Habe auch eine GKS, nehme Duphaston dagegen, hilft aber leider nur bedingt (ledoglich die Eisprungblutungen sind weg).

Liebe Grüße,
knoerrnsche

Beitrag von karina6886 26.12.09 - 13:46 Uhr

Ne dafür ists noch zu früh! Hab ich meist erst so um Tag 17. Hab nen CB-Monitor der zeigt noch nix an.
Hab Angst dass das jetz ne Östrogenschwäche wird...!
GKS hab ich gut mit Möpf in den Griff bekommen! Keine SB mehr in der 2. Hälfte!

Hab mal überlegt ob ich mal nen Test machen soll, aber eigentlich hatte ich meine Mens scho ziemlich stark.

Langsam fangen auch die U-leibsschmerzen an...typisch für Mens. Schleimhaut hat sich ja noch net wieder aufgebaut...

LG

Beitrag von flitzi2006 26.12.09 - 15:11 Uhr

Hatte das selbe auch schon. Es ist wohl eine ES Blutung.
Aber: Bei mir tritt das auch in Zusammenhang mit extremen psychischen Streß und Ortswechsel auf. (Z.B. Mit Kind ins KH wegen plötzlicher Krankheit, mit anderen Müttern und Kindern das Zimmer teilen. Zwischendurch nach Haus eilen um Geschwister zu versorgen usw.) Mein FA sagt viele Frauen reagieren mit Sb auf unvorhersehbare Ereignisse und es wäre nichts besonderes.