Wie feiert ihr Silvester??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von manja85 26.12.09 - 13:39 Uhr

hallo,

meine frage steht ja schon oben.. aber mich würde auch interessieren wie ihr die letzten jahre silvester verbracht habt, ob es gut oder furchtbar war und vor allem wie alt eure mäuse waren bzw. jetzt sind?!?!

also ich bin dieses jahr total hin und her gerissen.. letztes jahr war meine maus knapp 1 1/2 monate alt und deswegen haben wir bei den eltern meines mannes ganz in ruhe und bei raquelette die stunden vergehen lassen und sind kurz nach 0uhr auch ins bett gegangen.. ich wusste das es ruhig wird, aber es war unglaublich ruhig!! (zu ruhig für mich aber perfekt für meine maus)

meine eltern möchten dieses jahr mit uns und anderen feiern.. bis vor kurzem fand ich die idee gut.. aber mittlerweile bin ich mir nicht mehr so sicher.. wir wären dann evtl. 9 erwachsene und 2 kinder in einem 70qm haus.. und das stelle ich mir momentan total stressig vor.. es ist sowieso schon immer stressig bei ihnen (überhaupt nicht kindersicher und mit vielen personen eben auch eng) und bislang hat meine maus auch noch nie richtig bei meinen eltern schlafen können sondern ist ständig wach geworden und wir sind immer nur rauf zu ihr ins zimmer und wieder runter zu den anderen.. dazu kommt das fast alle rauchen und ich ständig mit meiner maus allein im wohnzimmer sitze weil da nicht geraucht wird.. und dann kommt noch dazu das meine familienmitglieder zu solchen anlässen ganz gerne mal einen über den durst trinken.. ich (schwangere) würde dann den ganzen abend zwischen betrunkenen sitzen.. hmm... #kratz (eigentlich hätte es wohl genau andersrum sein müssen; letztes jahr hat meine maus nur geschlafen und etwas stress hätte sie wohl überhaupt nicht gemerkt und dieses jahr mit 13 monaten wäre mehr ruhe wohl besser)

zweite möglichkeit wäre zuhause zu bleiben.. zumindest wäre das dann halt stressfrei..
wir wurden zwar auch eingeladen mit anderen eltern (+kinder) zu feiern, aber da wird auch ständig geraucht.. furchtbar diese qualmerei, vor allem wenn nie jemand an die kinder denkt..

würdet ihr so einen stress mit machen oder habt ihr es eher ruhig?

LG

Beitrag von rmwib 26.12.09 - 13:45 Uhr

HUHU

ich hab auf so einen Stress gar keine Lust. Wir gehen schlafen wenn wir müde sind und bleiben zu Hause ;-)
Silvester ist doch jedes Jahr wieder, das kann ich noch oft genug feiern ;-)

GLG

Beitrag von knuffel84 26.12.09 - 13:46 Uhr

Hallo,

ICH würde schon nicht hingehen, weil geraucht wird! Das ist für mich ein absolutes No-Go, wenn Kinder im Haus sind.
Wir feiern mit einem anderen Pärchen bei uns zu Hause, weil wir auch einen Hund haben, den wir nicht alleine lassen möchten, wenn die Knallerei los geht.
Ben Luca ist jetzt 23 Monate alt und ich denke für ihn ist es auch am besten, wenn er zu Hause ist, in seiner gewohnten Umgebung, wo er auch schlafen kann, wenn er müde ist.
Letzets Jahr waren wir zu 10 Erwachsenen und 1 Kind bei uns zu Hause und haben Singstar gemacht... das fand er auch toll :-)

LG
Jasmin

Beitrag von emilia72 26.12.09 - 14:05 Uhr

Hi,

wir "feiern" mit einem zweiten Paar mit Kleinkind Silvester von ca. 16 - ca. 19.30 Uhr. Dann gehts nach Hause und der Rest des Abends wird ohne Wehmut und ohne jegliche Sehnsucht nach Party verlaufen wie jeder andere Abend des Jahres. In ein paar Jahren haltens die Kids dann bestimmt bis Mitternacht aus, dann kann man ja wieder "normal" feiern...

Gruß

Beitrag von annett2904 26.12.09 - 14:06 Uhr

Huhu,
wir machen uns auch kein Stress.
Gegen 21 Uhr werden wir grillen,mit Elektrogrill.
Vorher muß der Kleine zu Bett.
Wir hoffen natürlich das er durch schlafen kann(letzten 2 Jahre ohne aufzuwachen)-hier auf nem Dorf ist es ja etwas ruhiger!
Vielleicht gehen wir auch schon früh zu Bett,mal schauen wie man so drauf ist.

LG.Annett

Beitrag von fernweh123 26.12.09 - 14:11 Uhr

Hallo,

wir feiern (unsere Tochter fast 14 Monate und ich - mein Mann hat Nachtschicht :-[) bei meiner Schwester. Die haben 2 Kinder 4 Jahre und fast 14 Monate und dann kommen noch 2 andere Pärchen und eine Freundin. Wir essen gemütlich und spielen dort. Ich schlafe dann mit Naomi dort, damit ich sie nicht nachts aus dem Bett reissen muss. Allerdings kennt sie die Umgebung das supergut (da sie dort ist, wenn mein Mann und ich beide Arbeiten und daher macht sie da auch ihren Mittagschlaf). Ausserdem bin ich ja bei ihr.

Denke du kennst die Leute am besten, die da kommen. Wenn die sich total besaufen, würde ich auf KEINEN FALL hingehen. Ansonsten ???
Wünsche euch trotz allem einen schönen Silvesterabend und ein gesundes, spannendes Jahr 2010 und natürlich eine schöne Restschwangerschaft und tolle Geburt.

Andrea +Naomi *01.11.08

Beitrag von manja85 26.12.09 - 14:48 Uhr

danke für deine antwort und vor allem auch danke für deine lieben worte..

wünsche dir und deiner familie auch ein schönen silvesterabend und alles gute für das jahr 2010..

lg Manja85 + #baby Lea (13 mon.) + #ei krümelchen (9W+0T)

Beitrag von kattich 26.12.09 - 14:17 Uhr

unsere kleine lea ist jetzt 13 monate.letzte woche haben wir noch gedacht wir sind alleine zu haus,aber nun feiern wir mit unseren besten freunden(2paare)und deren kindern ,lara,genauso alt, und giovanni alessio fast 3monate bei denen zu hause.wir werden dann auch da schlafen.
#huepf
wir hatten es nämlich letztes jahr auch so ruhig wie ihr...
ich würde meine kleine nicht mitnehmen wenn geraucht wird...

Beitrag von manja85 26.12.09 - 14:41 Uhr

danke für deine antwort..

allerdings finde ich es witzig zu lesen das deine lea nur 4 tage jünger ist als meine lea..

finde es schön zu lesen das es hier noch andere leas gibt denn ich hab auch schon oft genug gelesen das der name bei vielen mamas hier nicht sonderlich beliebt ist...

musste das jetzt mal los werden ;-)

lg und danke nochmal für deine antwort..

Beitrag von purzel 26.12.09 - 14:37 Uhr

Hallo!

Letztes Jahr war unser Sohn noch sehr klein, drei Wochen und auch noch ein Frühchen. Wir waren daher nur bei unseren Nachbarn und hatten ihn im Kinderwagen. Es wurde aber nicht geraucht und auch sehr wenig getrunken. Als geschossen wurde, bin ich mit ihm im Wohnzimmer geblieben. Es ging dann bis ca. 3 Uhr früh, dann sind wir heim. Am nächsten Tag sind dann am Nachmittag, als wir gemütlich am kuscheln waren, ganz unerwartet die Schwiegereltern aufgetaucht :-[
Dieses Jahr werden wir bei meinen Eltern feiern. Daniel schläft öfter dort und wird ganz normal zu Bett gehen. Und wir werden gemütlich essen und bestimmt nicht so spät ins Bett gehen.
Geraucht und Getrunken wird da bestimmt auch nicht werden.
Gruß, Purzel mit Daniel (12 Monate)

Beitrag von cori0815 26.12.09 - 14:56 Uhr

hi Manja!
Naja, es wirkt sich - soweit ich weiß - nicht schädlich auf die Gesundheit von der schwangeren Mutter und dem ungeborenen Kind aus, wenn man zwischen Betrunkenen sitzt ;-)

Aber trotz allem hätte ich glaub ich wenig Lust, so Silvester zu feiern, wenn ich schon von Anfang an das "P" im Auge hätte, was alles passieren bzw. nicht klappen könnte. Dass das Haus ÜÜÜÜberhaupt nicht kindersicher ist, finde ich dabei nicht vordergründig (dann könnte man ja fast nirgends mehr zu Besuch sein, außer bei kleinkinderreichen Familien).

Aber wenn ihr wisst, dass eure Tochter da grundsätzlich schlecht schläft, wäre das für mich schon ein Grund, abzusagen. Lieber würde ich dann mal an einem ruhigeren Tag das mit der Schlaferei testen (denn das solltest du in regelmäßigen Abständen tun, sonst wird sie da bald gar nicht mehr schlafen wollen).

Besprich doch deine Bedenken mit deinem Partner und entscheidet zusammen, was ihr tun wollt.

Mein Mann und ich feiern dieses Jahr wieder das erste Mal Silvester außer Haus. Wir gehen mit unseren Nachbarn und den Kindern abends erst schön Buffet-Essen, dann bringen wir unsere Kinder (2 und 3 Jahre)zu meinen Schwiegereltern, wo sie auch schlafen werden. Wir gehen dann zu den Nachbarn und feiern dort ins neue Jahr. Also auch nicht riesengroß, aber immerhin mal nicht mehr zu zweit.

Lg
cori

Beitrag von chrilli 26.12.09 - 14:56 Uhr

Huhu!

Ich war auch hin -und hergerissen, wie wir es mit unserem Zwerg (17 Monate) machen. Wir haben uns jetzt Freunde eingeladen, sind zu sechst und zwei Kleinkinder. Mein Sohn (ein super schlechter Schläfer) wird so lange aufbleiben, bis ihm die Augen von alleine zufallen (ist ja mal ne Ausnahme) in der Hoffnung, dass er dann etwas besser schläft. Wenn nicht gehen eben mein Mann oder ich ab und zu mal ins Schlafzimmer um ein bißchen Händchen zu halten ;-)
Mit dem rauchen finde ich auch ganz furchtbar. Allerdings denke ich dass es vielleicht für den einen Abend mal geht... (Bei uns zu Hause müssten die Leute allerdings auch auf die Terrasse gehen solange Jonas noch wach ist aber es wird diesmal kein Raucher dabei sein). Ich würde mich an Eurer Stelle für die kleinere Party entscheiden (ein bißchen was willst Du ja scheinbar auch unternehmen) und vielleicht um ein bißchen Rücksichtnahme mit dem Rauchen bitten solange Dein Kind dabei ist...?

LG

Beitrag von manja85 26.12.09 - 16:07 Uhr

also ich hab was das rauchen betrifft einfach ein zu schlechtes gewissen meiner maus gegenüber als das ich sie mit in der räucherhöhle sitzen lasse.. ich mag sie ja noch nicht mal auf den arm nehmen wenn ich mal eine rauche und so furchtbar stinke (deswegen nur wenn sie schläft und nie in der wohnung) meine eltern haben früher auch leider keine rücksicht genommen und ich fand das immer total eckelig..

ich würde eigentlich schon gern was unternehmen denn ich finde jedes silvester wichtig, aber wir werden dieses jahr wohl zu hause bleiben..

mit der rücksichtnahme ist es ein bisschen komplizierter.. mal nen nachmittag raus gehen zum rauchen ist ja okay, aber wenn erstmal getrunken wird dann ists mit der rücksichtnahme leider auch wieder vorbei..

lg und danke für deine antwort

Beitrag von pinklady666 26.12.09 - 16:24 Uhr

Hallo

Wir werden Silvester wie jedes Jahr mit der Familie feiern. Marie ist nun 2 1/2 Jahre alt.
Da unsere Familie sehr groß ist, haben wir immer viel Trubel, egal was gefeiert wird (an Silvester kommt dann noch die Nachbarschaft dazu, mit den auf der Straße ab 0 Uhr gefeiert wird). Die Kinder in der Familie sind das aber alle von klein auf gewöhnt und schlafen auch bei viel krach auf der Couch des Gastgebers wenn sie müde sind.
An Maries ersten Silvestern sind wir abends essen gewesen, danach haben wir zuhause ein bißchen zusammen gefeiert, um 0 Uhr sind wir mit den Kindern raus und haben dem Feuerwerk zugeschaut und mit den Nachbarn gemütlich beisammen gestanden. Meine Cousine war damals auch schwanger.
An Maries zweitem Silvester haben wir zuhause gefeiert. Marie ist vor dem Feuerwerk gar nicht erst ins Bett und um 0 Uhr sind wir wieder mit den Kindern raus, haben dem Feuerwerk zugeschaut und mit den Nachbarn noch ein bißchen auf der Straße gefeiert.
Dieses Jahr werden wir entweder wieder alle bei uns, oder diesmal bei meiner Cousine feiern. Ist noch nicht ganz raus, weil wir beide am renovieren sind (wir das Bad, sie Wohn- und Esszimmer). Da die anderen aber leider nicht so viel Platz haben, müssen wir schauen, bei wem von uns beiden es günstiger ist.

Probier doch einfach aus, ob es klappt. Vielleicht sind ja nicht alle dort betrunken und es klappt prima. Und wenn deine Tochter so schlecht schläft, lass sie halt spät Mittagsschlaf machen und aufbleiben solange es geht. Die Raucherei ist bei uns auch immer ein Problem. Bei mir und meiner Cousine wird nur draußen geraucht. Frag doch mal nach, ob ihr es bei deinen Eltern nicht auch so machen könnt.
Und wenns dann ganz blöd ist, könnt ihr ja auch nach Hause fahren (vor Maries Geburt bin ich mit meinem Mann auch schonmal um 0.05 Uhr nach Hause gefahren, weil er es dort blöd fand).

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von jacqueline81 26.12.09 - 18:18 Uhr

Hi,

schon alleine das geraucht wird ist für mich ein Grund nicht hinzugehen. Wir haben immer zuhause gemütlich mit Freunden gesessen. Wir haben etwas Alkohol getrunken, aber natürlich auch nicht zuviel da es ja auch gesittet ablaufen soll. Vorallem wenn ein Baby nebenan liegt. Einer von uns ist auch immer so gut wie nüchtern geblieben das wir uns im Notfall ohne Probleme um Lana kümmern können. Sie ist bislang keinmal aufgewacht! Dieses Jahr machen wir wieder Raclette und ich denke, dass Lana bis etwa 22 Uhr zum 1. mal mit machen darf mit fast 3 Jahren. Sie macht normalerweise mittags keinen Mittagschlaf mehr, aber wenn ich sie hinlege schafft sie problemlos bis um 22 Uhr. Dann wird sie hingelegt und ich denke, dass wir sie nicht wecken werden. Wenn sie jetzt wach werden würde, dürfte sie auch aus dem Bett um aus dem Fenster zu zu schauen. Nächstes Jahr denke ich wird sie wach bleiben dürfen mit fast 4 Jahren!

LG
Jacqueline + Lana 2 Jahre und 10 Monate

Beitrag von irish.cream 26.12.09 - 18:22 Uhr

HI,

die letzten 2 Sylvester (also seit der Geburt meines Sohnes im November 2007) haben wir zu dritt zu Hause verbracht - mein Mann vorm Rechner, ich vorm Fernseher und mein Sohn im Bett ;-)
zur Knallerei sind wir dann auf den Balkon getappert, um zu gucken - aber das war es dann auch schon!

Dieses Jahr soll es mal anders werden:
Unsere besten Freunde (Mann, Frau, Sohn - nur ein paar Tage jünger, wie unser Lütter) kommen vorbei und wir wollen ein gemütliches Raclette machen!
Die beiden Kleinen (dann 25 Monate alt) werden nachmittags noch mal hingelegt zum Mittagsschlaf (der normalerweise schon lange ausfällt) und so dürfen sie auch länger wach bleiben - entweder sie dürfen die Knallerei mit erleben, wenn sie wach sind oder, wenn sie doch müde werden, dürfen sie schlafen gehen - das ist ganz Ihnen überlassen :-D

Stress machen wir uns keinen - wir wollen es nur gemütlich haben und den Jahreswechsel mit unseren Liebsten verbringen!

Die Zeit der großén Party habe ich hinter mir #schein

LG
ic mit Brian (2)

Beitrag von kathrincat 26.12.09 - 18:22 Uhr

dieses jahr haben wir besuch, sonst waren wir immer auf partys bei freunden. geraucht wird aber überall nicht, selbst in den raucher haushalten, gehen die raucher raus, machen sie ja auch wenn sie allein zuhause sind.

Beitrag von angelzoom 26.12.09 - 19:57 Uhr

Mein Mann und mein Großer fahren zu meinem Schwager und mein Mittlerer und der Kleine und ich bleiben gemütlich zu Hause.
Evtl. kommen meine Schwestern vorbei (mit meiner Nichte und meinem Neffen) und wir machen evtl. ne Kleinigkeit zu essen. Wissen wir aber noch nicht sicher, da mein Mittlerer sich grade von den Windpocken erholt. Der Kleine ist auch am kränkeln und ich kann noch gar nicht abschätzen wie es am Donnerstag sein wird.

Aber ich würde schon alleine aus dem Grund zu Hause bleiben weil geraucht wird. Ich finde das unmöglich wenn Kinder im Haus sind.
Ich würde mir so einen Stress nicht geben, wenn ich ehrlich bin.
Silvester ist für mich mittlerweile nur noch ein normaler Tag im Jahr und ich wäre nicht beleidigt wenn ich einfach meine Ruhe hätte.

Lg Janette

Beitrag von annih 26.12.09 - 22:31 Uhr

Hallo,
wir machen uns nicht sonderlich viel aus Silvester. Und dieses Jahr machen wir das was wir schon längst machen wollten - nämlich NICHTS. Ich freu mich schon. Mein Mann macht Sushi und dann wird unsre Tochter (2) mehr oder weniger zur normalen Zeit ins Bett gehen und dann schaue ich mal ob sie bei dem Geknalle wach wird oder nicht. Letztes Jahr wurde sie nicht wach.
Wie Du siehst - ich bevorzuge die stressfreie Variante :-)
Guten Rutsch !
Britta