Endlich Arbeit und auch noch ÖD

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von buffy22 26.12.09 - 16:38 Uhr

Hallo, ich wollt nur mitteilen das ich endlich Arbeit habe, und auch noch im Öffentlichen Dienst.
War jetzt über 1 Jahr Ehrenamtlich bei der Stelle tätig und es hat sich gelohnt, zum 01.01 kann ich da fest anfangen, zwar nur auf 10 stunden in der woche, aber ich werd fest angestellt auf lohnsteuerkarte, und es wird nich schlecht bezahlt.

Ach ich kann gar nicht sagen, wie ich mich freue, endlich weg von ALG2 und auch noch zeit für meine kinder.

wollt ich einfach nur mal los werden, weil ich mich so grandios freue.

nun kann das neue jahr kommen. Ich bin zum 01.01 geschieden und ne arbeit hab ich auch noch.

danke fürs zuhören

Beitrag von susannea 26.12.09 - 16:45 Uhr

Herzlichen Glückwunsch, das klingt toll!

Beitrag von tagpfauenauge 26.12.09 - 18:15 Uhr

Hi,

Glückwunsch, das ist echt super.
Klingt für mich so, als hättest du es verdient. #herzlich

vg

Beitrag von lamia1981 26.12.09 - 20:52 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwunsch.

Ich arbeite auch im öffentlichen Dienst, aber mit 10 Stunden pro Woche könnte ich keine Familie ernähren. Das scheint ja dann eine sehr hoch dotierte Stelle zu sein?

Ich freu mich für dich.

Beitrag von chou99 27.12.09 - 15:30 Uhr

Hmmm, habe mir gerade ähnliches gedacht. Könnte auch mit ner A14 keine Familie mit 10 Stunden/Woche ernähren.

Grüße
Nicole

Beitrag von lamia1981 27.12.09 - 19:17 Uhr

ne, selbst mit ner B Besoldung wär das wohl kaum drin, allerdings gehe ich hier eher von nem Angestelltenvertrag aus und nicht von einem Beamtenverhältnis

Beitrag von buffy22 28.12.09 - 17:36 Uhr

Also es ist zwar nicht gerade ein super verdienst, aber wenn ich alles zusammenrechne mit kindergeld und kindsunterhalt komme ich im monat so auf die 1500 euro.
also mir reicht das eigentlich.
ich habe jetzt 1 jahr harz 4 bekommen und es hat auch immer gereicht, ich konnte mir sogar noch was wegsparen.

Ich denke das liegt an der einstellung ob es reicht oder nicht oder vielmehr am konsumverhalten.

als ich noch mit dem KV zusammen lebte, hatten wir im monat fast 3500 euro und es hat nie gereicht.

also von daher glaube ich geht es mir nicht schlechter oder besser als bisher.

Ich hab ja noch die option, wenn der kleine in der schule ist auf 15 stunden auzustocken.

aber ich bin zumindestens schon mal auf dem richtigen weg.

also danke für die lieben antworten und einen super tollen rutsch ins neue jahr
lg

Beitrag von lamia1981 28.12.09 - 20:32 Uhr

Ah ok, dann sieht die Sache ja schon anders aus und das freut mich echt für dich. Ich wünsche dir ganz viel Spass und Erfolg in deinem neuen Job. Danke nochmal für die Aufklärung.

Ganz liebe Grüße
Lamia

PS: Ich denke auch, dass du mit 1500 Euro auskommen kannst.