Ehemann nimmt Sertralin (Antidepressiva) - Kinderwunsch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lea100 26.12.09 - 16:39 Uhr

Hallo,

seit einiger Zeit haben wir (mein Mann und ich) wieder einen Kinderwunsch, nachdem wir einige hochs und tief in unserer Beziehung hatten. Mein Mann wurde nun auf ein Antidepressivum umgestellt - auf Sertralin.
Jetzt habe ich gelesen dass Antidepressiva sich auch auf die Spermien auswirken können.
Jetzt bin ich total verunsichert. Können wir unseren Kinderwunsch weiter planen oder lieber nicht. Ich bin 38 und möchte gerne nachdem mein erstes kind schon 4 ist, gern uns das zweite Wunschkind erfüllen.
Wer kennt sich hier aus, oder kann mir eine Tip geben?
Vielen Dank !

Eure Lea

Beitrag von rotezora80 26.12.09 - 17:56 Uhr

Hallo Lea!

Es ist richtig das sich manche Antidepressiva auf die Qualität der Spermien auswirken können.

Bei Sertralin ist das nicht der Fall soweit ich weiß, da Sertralin auch bei erektilen Dysfunktionen angewendet wird, also bei vorzeitigem Samenerguß. Es kommt also höchstens dazu das er eine größere Ausdauer beim #sex hat ansonsten sollte es keine Probleme machen.

Um es aber ganz genau zu wissen sollte Dein Mann oder vielleicht ihr beide zusammen, beim nächsten Arztbesuch einmal genau nachfragen.

Ich hoffe ich konnte Dir ein bisschen helfen.

Lg Andrea

Beitrag von lea100 26.12.09 - 18:21 Uhr

Das hört sich gut an.