Wie haltet ihr eure Landschildkröten?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von saw123 26.12.09 - 17:49 Uhr

Hallo,

brauche mal paar Ideen zur Haltung in der Wohnung..
Ich möchte sie auf keinen Fall in irgendeinem Terrarium halten...das finde ich Quälerei..
Aber wie kann ich meine Wohnung Schildkrötengerecht einrichten...
Ich möchte das die Schildi sich frei in der Wohnung bewegen kann...

Beitrag von miriamj1981 26.12.09 - 18:25 Uhr

Kommt darauf an, welche Art du hast!

Meine Bekannte hat für ihren Landtrampler den Wintergarten umgebaut. Auf den Boden hat sie ein Sand/Erdgemisch, darauf einige Wurzeln und Korkrinden (zum Verstecken und Klettern) sowie auch ein kleines Wasserbecken. Zusätzlich stehen auch noch einige Pflanzen und Kräuterbeete als Deko und Knabberei mit bei.
Also alles in allem hat es ein bißchen was von Dschungel und Feld/Wiese.

Was dieser Luxus allerdings gekostet hat und welche Art sie hat--da muss ich passen.

Zudem braucht man aber UVA/UVB Lampen und einen Wärmelampe!! Ganz wichtig für den Panzer und Wachstum. Da du keine echte Sonne in der Wohnung hast, musst du sie künstlich erschaffen.

lg

Beitrag von krokolady 26.12.09 - 19:05 Uhr

Wie willst das denn mit den UV-Lampen und der nötigen Wärme machen??
Das ist lebenswichtig für Schildis!

Beitrag von pechawa 27.12.09 - 10:54 Uhr

Hallo,

Landschildkröten dürfen nicht frei in der Wohnung laufen, weil die Zugluft auf dem Boden für sie ungesund ist, ebenfalls sind glatte Böden, wie z.B. Fliesen, Laminat u.ä. kein geeigneter Untergrund.
Wir haben im Wintergarten ein 1,5 qm Gehege abgeteilt, darin befindet sich ein offenes Terrarium mit UV Lampe.
Im Sommer bringe ich sie tagsüber in ein ca. 3 qm großes Außengehege.
Leider ist meine Haltung auch nicht optimal, da auch Landschildkröten in Gruppen gehalten werden sollten.
Ich habe meine allerdings ausgewachsen in einer Zoohandlung gekauft, mit der Info, sie sei mit anderen Schildis unverträglich .....

LG Pechawa

Beitrag von pechawa 27.12.09 - 11:24 Uhr

.... na ja, ausgewachsen war sie nicht, denn Schildkröten wachsen ihr gesamtes Leben lang. Aber meine Schildi war damals 4 Jahre alt und somit größer, als die Babyschildkröten, die heute so verkauft werden. Sie wog damals ein knappes Pfund und heute liegt ihr Gewicht bei 900 Gramm.
Wenn man bedenkt, dass so ein Tier 80/90 Jahre alt werden kann, dann kann sich jeder ausrechnen, wie schwer + groß eine Landschildkröte im Alter ist!
Was noch hinzuzufügen ist: Paarhaltung ist ebenfalls nicht artgerecht, denn die Männchen lassen die Weibchen nicht in Ruhe, wenn sie geschlechtsreif sind. Eine Gruppenhaltung von 1 Männchen + 4-5 Weibchen würde gehen, allerdings geben die Züchter selten ihre Weibchen raus. Die behalten sie lieber selbst zum Züchten.
Dann wäre die Alternative eine Gruppe mit 4-5 Männchen. Das klappt dann aber auch nur, wenn man nicht so einen Macho dabei hat, wie wir es haben ;-) Da so eine Schildkröte pro Stück mal schnell 250,- Euro kostet plus Gehegeeinrichtung, ist dieses Hobby kein preisgünstiges. Und wie du siehst, ist artgerechte Haltung auch nicht so einfach!
Meine 1. griech. Landschildkröte hat mir mein Vater vor 40 Jahren für 5,- DM in einer Zoohandlung gekauft. Damals fielen diese Tiere noch nicht unter das Artenschutzgesetz. Es war ein Weibchen und diese Schildkröte war uns entlaufen. Nach 1 Jahr war uns eine solche wieder zugelaufen, wahrscheinlich war es unsere und meine Eltern hatten sie verschenkt, an eine Person, die im Garten in einem Außengehege eine ganze Gruppe dieser Tiere hielt. ZUM Glück!!!

LG Pechawa

Beitrag von equorum 27.12.09 - 10:58 Uhr

Schildkröte in der Wohnung???

Das doch nicht argerecht. Meine Mama (Tierärztin) hat 40 Stücl. (griechische Landschildkröten)

Im Sommer sind die in einem riesen Gehege im Garten, dort sind Häuser mit Heu und ein großes Gartenhaus.

Im Winter bzw wenn es denn kalt wird, kommen die Kröten in Kartons in den Keller zum Winterschlaf machen.

Beitrag von olivia2008 28.12.09 - 22:05 Uhr

Hallo,

Auch ich schließe mich den Meinungen an: Schildkröten -egal ob Wasser- oder Landschildkröte- gehören weder ins kleine Terrarium (wie du selbst weißt), noch sollten sie frei durch die Wohnung laufen. Dies gilt für europäische Arten genauso wie für afrikanische.

Landschildkröten brauchen viel Platz und viel Technik. Das wiederum heißt, dass enorme Stromkosten auf dich zu kommen.

Man sollte europäische Arten (also Griechische, Maurische usw.) ganzjährig im Garten halten bzw. sie zur Winterstarre an einen entsprechenden Ort (in meinem Fall ein separater Kühlschrank) setzen. Afrikanische Arten brauchen es um einiges wärmer als europäische, daher wären anfangs Innengehege, später aber ganze Zimmer nötig. Sie können -im Gegensatz zu eurpäischen- nur in wenigen warmen Sommermonaten raus.

Alle Landschildkröten müssen im Garten über ein Gewächshaus o.ä. Unterschlupf verfügen, damit sie sich dort unter entsprechenden Lampen aufheizen können und man mithilfe verschiedener Heizungen das heimische Klima nachahmt. Einen kargen Boden erreicht man mithilfe von Steinen, Muschelgrit und Wurzeln. Mediterrane Kräuter ahmen die heimischen Bedingungen nach. Eine Wasserschale zum Baden und ein paar Sträucher als unterschlupf sowie einige Höhlen (am besten Kork, oder aber auch Tonblumentöpfe) dürfen nicht fehlen. Heu und Stroh haben nichts bei Schildkröten zu suchen. Die nötige Feuchtigkeit erreicht man am besten durch Spaghnum.Moos an den Schlafplätzen. Später ist ein Legehügel erforderlich.

Es gibt allerlei Infos über die Haltung. Aber egal wie unterschiedlich die Meinungen sind: Artgerechte Haltung bedeutet IMMER, die eigentliche Heimat so gut es geht nachzuahmen, und dazu gehört nicht der Auslauf im Wohnzimmer und entsprechende Ernährung (also keine Tomate, keine Gurke, kein Obst usw.)

Kannst ja mal auf meine HP schauen und bei Fragen mir sonst einfach schreiben.

LG
http://www.landschildkroeten-haltung.com