Stillen bei Magen-Darm-Grippe

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kaka86 26.12.09 - 19:02 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist jetzt 5 Monate alt und wir noch voll gestillt!

Jetzt habe ich Magen-Darm-Grippe und habe Angst dass meine Milch wegbleibt!?

Hat jemand von euch Erfahrung?

Ich trinke Stilltee, der bis jetzt auch noch nich wieder oben rausgekommen ist!

LG
und schonmal vielen Dank für die Antworten
Carina

Beitrag von karbolmaeuschen 26.12.09 - 20:05 Uhr

Liebe Carina!

Das Dir "die Milch wegbleibt" ist höchst unwarscheinlich. Denn selbst, wenn einige Tage nicht gestillt wird ist die Milch nicht plötzlich "weg".
Stille einfach wie gewohnt weiter. (Häufiges Anlegen fördert die Milchbildung...)
Dein Kind bekommt dadurch ja auch ebenfalls den Immunschutz und die Wahrscheinlichkeit, dass es ebenso erkrankt ist dadurch sehr gering.

LG Silke
Stillberaterin AFS

Beitrag von kaka86 26.12.09 - 20:27 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!!!

Ich hab auch eher Angst, dass die Milch wegbleibt, weil ich zu wenig Flüssigkeit habe....
....ich trinke ja stilltee, aber der bleibt nich wirklich drin...
...Hygienische maßnahmen, das ich sie nich anstecke, mach ich alle. Ich habe einen Mundschutz und händedesinfektion...
...und außer das ich sie stille, nehme ich sie auch nich viel!!!

Ich hatte heut abend das Gefühl, dass der Milchflussreflex erst sehr spät kam....
...aber viell auch dadurch, dass ich mich da so drauf konzentriert habe!?

Abwarten...

Beitrag von karbolmaeuschen 26.12.09 - 21:10 Uhr

Trink das, was drin bleibt.
Du brauchst etwa 2 Liter Flüssigkeit für Dich und etwa 700ml fürs Stillen, jetzt, wo Du krank bist.

Du darfst ruhig mit ihr kuscheln, denn das fördert ebenso die Milchbildung und den Milchspendereflex.

Entspanne Dich. Du kannst sie nicht vor allem beschützen. Wenn sie es bekommt, konntest Du nichts dafür. Zumal ist es Training für ihr Immunsystem. :-)

LG Silke

Beitrag von kaka86 26.12.09 - 21:57 Uhr

Ich werde mal schauen...
....ich versuch einfach zu trinken...

....bis jetzt is aber noch alles rausgeflogen!

Aber heut vormittag hab ich bestimmt schon fast 2 ltr wasser getrunken...
....es fing ja erst heut abend an....viell ist es ja morgen früh schon vorbei!!!

Ich hoffe das beste.....das Flüssigkeitsdefizid macht mir einfach sorge...

...vielen dank für deine Antworten!!!