Einleitungs Frage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnucki025 26.12.09 - 19:16 Uhr

Hallo,

ich hab mak eine Frage an euch:

Wielange hat bei euch die Einleitung gedauert?
Könnt ihr irgendwas empfehlen? (Gel-Tab-Tropf)


danke für euere Antworten

lg Schnucki

Beitrag von kleinemaus873 26.12.09 - 19:20 Uhr

Hallo schnucki

Bei mir wurde mit gel eingeleitet. Totaler schrott:-[ zumindestens bei mir#zitter über 12std wehen 4-mal gel bekommen und nichts hat sich am MUMU gemacht.Wurde bei mir dann ein Not-Ks weil die Herztöne wegwaren.

Warum soll den bei dir Eingeleitet werden?


Lg KLeinemaus mit LEnny*13.2.09*

Beitrag von schnucki025 26.12.09 - 19:28 Uhr

hi,

bei mir wird am Montag Eingeleitet weil das Kind zu schwer ist 4049g war es letzte Woche ich hoffe das ich ohne KS davon komm und alles glatt läuft hab schon bammel davor #zitter


lg schnucki

Beitrag von knuffel84 26.12.09 - 19:32 Uhr

an deiner stelle würde ich mir unbedingt eine 2. Meinung einholen, denn die Gewichtsangaben stimmen in den meisten fällen nicht.
Mein Sohn sollte angeblich mind. 56cm groß sein und 4500g wiegen....er wog dann 12 Tage NACH ET 3410g und war 52cm groß

Beitrag von mukmukk 26.12.09 - 22:38 Uhr

Stimmt! Unsere Maus sollte so zwischen 3600-3800 Gramm wigen (Prognose von Arzt UND Hebi eine Woche vor ET) und entsprechend groß sein. Sie war dann 48cm und wog 3050g - kam 3 Tage vor ET!

LG,
Steffi

Beitrag von maryalex 26.12.09 - 20:21 Uhr

Hallo!
Mein Sohn war 4800 Gramm schwer, 58 cm lang und hatte nen Kopfumfang von 37 cm. Meine Tochter war 55 cm lang, wog 4500 Gramm und hatte nen KU von 36 cm. Nikolais Geburt dauerte zwar ewig, aber ich wurde nur minimal genäht mit 2 Stichen wegen kleinerer Risse und das war absolut nicht wild, ok unangenehm, aber nix gegen Wehen. Maras Geburt war ruckzuck nach 4 Stunden zu Ende und bei ihr habe ich garkeine Verletzungenerlitten. Beide Geburten waren spontan und ohne Schmerzmittel.
Also lass dich nicht verrückt machen. Wenns Kind gut mithilft, du einfach alles so machst, wie es dir am bequemsten ist, dann bekommst du bestimmt keine Probleme. Wird schon klappen;-)
Wünsche dir ne schöne Geburt!
LG Mary mit Nikolai und Mara

Beitrag von nami8277 26.12.09 - 19:52 Uhr

bei mir wars as gleiche, nie wieder

Beitrag von knuffel84 26.12.09 - 19:23 Uhr

Hallo,

bei mir wurde an ET+11 eingeleitet. 1.Einleitung morgens um 7h, ohne Erfolg. 2. Einleitung mittags um 14h, ab 17h Wehen, 17.50h Blasensprung, 0.23 wurde mein Sohn geboren. Ich wurde mit Gel eingeleitet

LG
JAsmin

Beitrag von babyglueck09 26.12.09 - 19:24 Uhr

hi!

also meine einleitung (6 tage vor ET wegen ss vergiftung) war der horror! ich hab ein blättchen hinter den mumu gelegt bekommen. der mumu war bei mir ja total zu. der doc hat gesagt, dass wir sicher am nächsten tag nochmal oder sogar noch 2 mal ein blättchen legen müssen...

naja....

10 uhr vormittags blättchen gelegt, 14 uhr stärkeres ziehen im UL, 17 uhr wurde ich mit dem bett zum ctg gefahren, weil ich nicht mehr laufen konnte, 19:30 uhr mumu fast 5 cm offen, 21;50 fruchtblase geplatzt und 22:19 uhr war laura da.

es war keine zeit für ein entspannungsbad oder für eine pda. ich hatte so gut wie keine pausen!

der arzt hat nur so gestaunt und war die ganze zeit dabei. er hat gesagt, dass das nicht normal sei, weil es ja meine erste geburt war....
aber ich hab´s überstanden.....
nochmal möcht ich das aber nicht haben........

ich wünsch dir alles gute!

lg, babygluck09 mit laura (morgen 7 wochen alt)

Beitrag von spyro82 26.12.09 - 19:38 Uhr

Hey...

von meinen 3 Geburten wurden die ersten beiden per Tropf eingeleitet...das geht aber nur,wenn der Mumu schon ein wenig offen ist...;-)

Bei meinem Sohn habe ich morgens um neun den Tropf bekommen und um 22:00 Uhr war er da,und bei meiner Tochter habe ich ebenfalls morgens um neun den Tropf bekommen und 20:55 Uhr war sie da!:-)

Und bei meiner dritten Geburt hatte ich ab morgens um neun von alleine Wehen,habe dann gegen 13:00 Uhr den Tropf bekommen und die Fruchtblase wurde geöffnet und um 23:20 Uhr war die kleine erst da!!!#schock#schwitz


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von kaktusdame 26.12.09 - 19:48 Uhr

15.12.2008 SSW 40+4

16 Uhr Nelkenöl-Tampon
22 Uhr Nelkenöl-Tampon

16.12.2008 SSW 40+5

08 Uhr MuMu 2cm offen Prostagladin-Gel
13 Uhr MuMu 3cm offen
15 Uhr Fruchtblasenöffnung plus Wehentropf
17.07 Uhr ist sie geboren

Es ging dann seeehhhhhhhhr schnell!!!

Beitrag von kaktusdame 26.12.09 - 19:50 Uhr

Ps: Aber ich denke, sie wäre so oder so die nächsten zwei Tage gekommen. Sonst hätte es sicher nicht so gut angeschlagen.
Und du bist ja noch sehr früh dran mit deiner Einleitung. Da kann das ewig dauern. Ich hoffe nicht für dich!

Beitrag von maussl 26.12.09 - 19:58 Uhr

Also bei mir wars so et+5 ins kh wegen einleitung tablette bekommen nix tut sich an dem tag insgesammt 4tab. et+6 morgens um 6uhr wieder erste tab. nix über den tag verteilt insg.5 tab nix um 17uhr habe ich mich denn für einen ks entschieden da von meiner maus die #herzlichtöne auf dem ctg abgefallen sind und sich sondst eh nix getan hat und ich vom kh schon extra nüchtern gelassen wurdewegen ev. not-ks!
nen ks ist auch nicht soooo schlimm hätte mir zwar gewünscht mein1. kind normal zu bekommen aber das risiko war mir zu hoch das etwas pasiert...


lg

Beitrag von jessik0106083 26.12.09 - 20:17 Uhr

HALLO

bei mir wurde wegen nierenstau eingeleitet.
ich lag 3 tage im kreißsaal .
das erste mal mit tabletten, dann kamen die wehen........... aberrrrrr ohne pause und die herztöne sind abgefallen. darauf folgte dann ein wehenhemmer.
dann wurde am nächsten tag mit gel eingeleitet, wieder abfall der herztöne.
und am 3. tag kamen die wehen dann doch von alleine. und innerhalb von 3 stunden war die maus da ( 2. geburt )

Beitrag von talamira 26.12.09 - 21:24 Uhr

Ich würde dir auch eher raten, keine Einleitung machen zu lassen. Bei mir wollten sie auch schon zwei Wochen vor ET einleiten, da sie meinen Sohn zu diesem Zeitpunkt schon auf 4000 g schätzten. Ich war immer hin und her gerissen. Einerseits wäre ich froh gewesen, wenn es endlich vorbei gewesen wäre, da ich mich kaum noch bewegen konnte, andererseits hatte ich vor einer Einleitung ziemliche Angst. Ich habe sie immer wieder aufgeschoben und genau am ET ist meine Fruchtblase geplatzt, eine Stunde später setzten die Wehen ein und 17 Stunden später kam mein Sohn spontan auf die Welt, ohne irgendwelche Komplikationen. Er hatte zwar 4530 g, aber das war bei der Geburt überhaupt kein Problem. Viel wichtiger ist der Kopfumfang, aber den kann man ja genauso wenig per Ultraschall voraussagen wie das Gewicht. Warte doch wenigstens bis zum ET, da Einleitungen vor dem ET meist sehr lange dauern und oftmals gar nichts bringen.

Beitrag von niki1412 26.12.09 - 21:41 Uhr

Hi Schnucki!

Ich bin froh dass meine nächste SS - wenn es sie denn mal gibt - in einem KS enden wird (hatte nun schon 2 und da entbindet mich keiner mehr spontan). Meine Einleitung begann mit Gel bei ET+9. Gel wird dann angewandt wenn keine Wehen, Mumu geschlossen. Tropf macht man dann nicht. So wurde es mir gesagt. Letztlich lag ich über 48 Stunden in den Wehen, dann endlich Blasensprung und Wehentropf, dann wurde entdeckt dass das FW schon schwarz war. Abbruch und Not-KS, innerhalb von 20 Minuten war Helena (ET+11) da. Ich hatte so für eine spontane Geburt nach meinem ersten Not-KS (extreme Frühgeburt) gekämpft. Rückblickend würde ich einen Wunsch-KS wählen, schön 3 Wochen vor ET so wie es üblich ist. Ich hätte mir endlose 5 Wochen SS sparen können, fiese Wassereinlagerungen, Rückenschmerz, Beckenschmerz... Von daher bin ich ganz froh, sollte ich noch einmal schwanger werden: 5 Wochen SS gespart!

LG Niki mit Helena #blume

Beitrag von schneckiii 27.12.09 - 09:43 Uhr

hallo!!

bei mir wurde mit wehentropf eingeleitet und nach ca 6 stunden war mein sonnenschein da

Beitrag von monika_heiber 27.12.09 - 13:24 Uhr


hallo schnucki,

also bei wurde 37+3 eingegeleitet. Ich habe um 11.oo vormittags eine schwache Tablette bekommen ( der MuMu war Fingerdurchlässig) und daraufhin habe ich eine halbe Stunde später schon Wehen gehabt....und um 16.oo war die Kleine Maus da. Ich hatte zwar alle 2 Minuten Wehen, aber das hatte ich bei der ersten Geburt auch die war komplett ohne Einleitung sonder ganz spontan. So war es bei beiden wenigstens ganz schnell vorbei:-))

LG
moni