Niko das Rentier....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ca2005 26.12.09 - 19:33 Uhr

Hallo,
Heute war ich leider mit meiner Tochter (4) in diesem Film. Ich habe mir den Trailer angesehen und die Geschichte auf Nikoderfilm.de durchgelesen.

Bei der Kurzbeschreibung war von EINER Wolfsjagd die rede und beim Trailer war es ein lustiger und fröhlicher Film.

In Wirklichkeit waren 2/3 des Filmes davon geprägt, dass die bösen Wölfe den kleinen Niko und auch die fliegende Rentiertruppe jagden und fressen wollten.

Meine Tochter (die vielleicht eher sensibler ist) hatte so gut wie nur Angst....

Was mich ärgert-warum zeigen sie denn nicht auch in der Vorschau diese Wolfrudel die den kleinen jagen? Vielleicht gibt es 4jährige die diese Art der Aktion schon lieben (was ich aber seltsam fände). Für mich bleibt nur ein bitterer Nachgeschmack, Ärger und die Hoffnung dass ich die Szenen mit Ihr gut verarbeitet habe und sie nicht all zu viele Albträume hat.

UND dass ich wohl sämtliche Filme vorab alleine anschauen sollte...und mich nicht auf TRailer und Beschreibung verlassen kann...

GLG

Beitrag von jenny6 26.12.09 - 19:41 Uhr

Hallo!

meine Tochter war mit ihrem Kiga in diesem Film. ich denke, die Erzieherinnen hatten das gleiche gedacht wie du. Meine Tochter hat eig.Keine Angst bei sowas,aber es muss mind.ein Junge Angst gehabt und geweint haben.Finde ich auch nicht gut,dass man das vorher nicht sehen kann.

lg,Jenny

Beitrag von steffi7j 26.12.09 - 19:54 Uhr

Hallo!

Das ist aber schade, wenn der Film so ist. Wir wollten da auch rein, aber mein Sohn rennt ja schon vor Liedern und Märchen wie Rotkäppchen und Der Wolf und die 7 Geislein, die vom Wolf handeln, davon. Seine Kindergärtnerin hat extra eine bestimmte Kinderlieder CD deshalb neu gemacht und genau das eine Lied weggelassen.

Also für ihn wäre der Film überhaupt nichts!

LG Steffi

Beitrag von schneckerl_1 26.12.09 - 20:14 Uhr

da hilft nur eins: rausgehen aus dem Film. Es gibt leider kaum Filme für sensilble 4jährige, oder? Schade.

Beitrag von ca2005 26.12.09 - 20:23 Uhr

Hallo,
Rausegehen habe ich auch kurz überlegt aber ich glaube dass sie es besser verarbeitet wenn sie sieht dass am ende Niko und sein Papa "siegen" und die Wölfe verjagt sind...

Ich denk mir einfach, warum ein Film fürs Kindergartenalter (weil in der Volksschule glaub ich schaut sich nur noch die wenigsten so was an) solche Spannungselemente haben muß...sind die meisten Kinder schon derart "abgestumpft" vom "normalen" TV?
Schade.

GLG

Beitrag von bibabutzefrau 26.12.09 - 22:33 Uhr

doch-Prinzessin Lillifee#verliebt:-p

Beitrag von sasi77 27.12.09 - 12:55 Uhr

Der Mondbär war auch harmlos :-)

Beitrag von die_schnute 27.12.09 - 17:57 Uhr

...und der wunderbarste FIlm für Kinder, den ich bisher gesehen habe.
Hab mich beim Schlußlied selber beim Mitwippen ertappt #schein

Nun haben wir den auf DVD zum immer wieder ankucken #verliebt

Beitrag von fine2000 26.12.09 - 21:43 Uhr

Hallo,

ich hatte vorab schon gehört, dass die Wölfe etwas gruselig sind. Entgegen meiner Befürchtungen, hat mein Sohn (auch 4) den Film aber sehr gut aufgenommen. Bei der ersten Wolfszene hatte er Angst. Ich hab es ihm erklärt, und danach haben wir gemeinsam über die Wölfe gelacht.

So schlimm fand ich den Film nicht...eigentlich sogar sehr niedlich. Wenn mein Sohn so wie Deiner reagiert hätte, wäre ich einfach raus gegangen.

Lg,
fine

Beitrag von ca2005 27.12.09 - 08:43 Uhr

Rausgehen habe ich auch kurz überlegt aber ich habe es besser gefunden, dass sie sieht dass am Ende die Rentiere "siegen" und in Sicherheit sind....

GLG

Beitrag von sasi77 26.12.09 - 23:28 Uhr

HI,

oje #schock
Wir wollen den Film morgen ansehen...mein Sohn ist 5 und meine Tochter 3.
Mein Sohn steckt sowas immer gut weg...hat auch Wickie gesehen.
Meine Tochter war noch nie im Kino.
Wir haben heute auch den Trailer angesehen und sie freut sich drauf...
#kratz

Was nun?
Peterson und Findus würde auch noch laufen...#kratz


achja....auf der HP von NIKO steht Prädikat wertvoll....#kratz #aerger



LG

Beitrag von mel-t 27.12.09 - 11:12 Uhr

Nimm Petterson und findus, der ist echt perfekt als erster Kinofilm und durchaus auch für Erwachsene amüsant....

Mfg
Mel-t

Beitrag von sasi77 27.12.09 - 12:54 Uhr

HUHU

ja wir haben uns jetzt entschlossen Petterson und Findus anzusehen.
War wohl bloß ich so versteift auf den Niko :-)


LG

Beitrag von julchen55 27.12.09 - 09:46 Uhr

Ich war mit einer sechs- und einer fünfjährigen im Kino. Beide mussten meine Hand halten, sonst war es in Ordnung. Sie schwärmen beide von dem Film.

Beitrag von piggy6804 27.12.09 - 10:04 Uhr

Hallo


Worum geht's in "Niko, ein Rentier hebt ab"?

Das kleine Rentier Niko, bei seiner Mutter in der Herde aufgewachsen, hat einen großen Traum: Es möchte fliegen lernen! Schließlich ist sein Papa, davon ist es fest überzeugt, eines der weltberühmten, fliegenden Rentiere des Weihnachtsschlittens!

Eines Tages fasst Niko all seinen Mut zusammen und beschließt, endlich seinen Vater zu suchen - sein fürsorglicher und treuer Freund Julius, ein fliegendes Eichhörnchen und das freche Wieselmädchen Wilma begleiten ihn auf seiner Reise. So schlittert das vergnügliche Trio in ein spannendes, turbulentes und spaßiges Abenteuer voller Herausforderungen und muss erkennen, wie wichtig es ist, an die eigenen Träume zu glauben ...
Wer wird "Niko, ein Rentier hebt ab" lieben?

Auch wenn sich "Niko, ein Rentier hebt ab" natürlich nicht mit Animations-Meisterwerken aus der Pixar-Schmiede messen lassen kann, so wird der Film die kleinen Kinobesucher sicher begeistern.
Für wen ist "Niko, ein Rentier hebt ab" nicht geeignet?

Wer sich aus großen Gefühlen nichts macht, dürfte an einigen Stellen eher peinlich berührt sein. Außerdem könnten die Wölfe ängstlicheren Kindern schon einen Schrecken einjagen.
Für welches Alter ist "Niko, ein Rentier hebt ab" empfehlenswert?

"Niko, ein Rentier hebt ab" ist ohne Altersbeschränkung freigegeben. Trotzdem sollten sich Eltern von kleineren Kindern angesichts einiger Schreckmomente gut überlegen, ob ihr Kind den Kinobesuch schon gut verkraften kann.
Mit oder ohne Eltern in "Niko, ein Rentier hebt ab"?

Auf jeden Fall mit! Zum einen, damit Mamas oder Papas schützender Arm in greifbarer Nähe ist, wenn es doch mal ein wenig gruselig wird. Zum anderen aber, weil der Besuch der Vorstellung von "Niko, ein Rentier hebt ab" ein toller Programmpunkt für einen vorweihnachtlichen Familiennachmittag ist.
Weitere Facts zu "Niko, ein Rentier hebt ab":

Kinostart: 05. November 2009
Regie: Michael Hegner, Kari Juusonen
Sprecher: Pete Stefanov, Olaf Reichmann, Barbara Schöneberger
Genre: Kinderfilm
Länge: 79 Minuten
FSK: ohne Altersbeschränkung freigegeben

Wenn du schreibst das deine nur angst hatte sollte der film wirklich eine Altersfreigabe ab 6 Jahre bekommen.

LG Bianca

Beitrag von die_schnute 27.12.09 - 18:01 Uhr

Such doch einen Film aus und mach Kino zuhause !?

Machen wir nun öfters gern:
Rolladen runter bis alles dunkel ist, mit Obstschnitzen, Fanta (Auge zudrücken ;) ) Mikrowellenpopcorn, Flips, undsoweiter auf die Couch lümmeln, Surround Sound an, ankuscheln und ab gehts.
Noch haben wir keine große Leinwand sondern normalen TV aber das ist egal. Das will sie jede Woche haben, machen wir aber nicht, soll ja auch was besonderes bleiben ;-)

Und das Beste: es gibt Pipi-Pausen, dass man nichts verpasst #rofl

LG
schnuti, die Mullewapp und vor allem Mondbär echt klasse fand