Was machen bei hoher Körperspannung?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anne_me 26.12.09 - 19:35 Uhr

Hallo!

Vielleicht könnt Ihr mir helfen.
Meine Tochter (4) hat eine hohe Körperspannung. Das heißt, dass sie gerne unter anderem an den Ohren zieht oder mal eben kneift oder haut , und dabei die Zähne zusammenbeißt. Es wirkt so, dass sie dabei Energie abladen muss.
Ich habe schon unsere Kinderärztin darauf angesprochen, aber die meint nur, dass dagegen nur mehr Bewegung helfen würde. Das hilft mir aber nicht wirklich weiter, denn Bewegung hat meine Tochter genug.

Weiß jemand Rat?

Danke Antje

Beitrag von sternenzauber24 26.12.09 - 19:48 Uhr

Erziehung sollte da helfen ;-)

Beitrag von limpbizkit1977 26.12.09 - 20:04 Uhr

#kratz

Beitrag von sternenzauber24 27.12.09 - 11:12 Uhr

juckt Dich etwas?

Beitrag von girl08041983 26.12.09 - 19:59 Uhr

Hallo,

wer hat denn gesagt es läge an der Körperspannung, wenn dein Kind andere Kinder ärgert?

Lg Lia

Beitrag von limpbizkit1977 26.12.09 - 20:03 Uhr

Und wer hat gesagt, das Ihr Kind andere Kinder ärgert ???

Beitrag von girl08041983 26.12.09 - 20:51 Uhr

Es steht nirgendwo dass sie es bei sich selber macht

Beitrag von chaoskati 26.12.09 - 20:01 Uhr

Hallo Antje...

Es ist doch immer wieder schön, welch bescheuerte Antworten man hier im Forum manchmal bekommt, wenn man eine ernsthafte Frage stellt.

Geh dich doch noch mal bei der Krankengymnastik umhören, oder ein Kinderpsychologe oder sowas.

Gruß K.

Beitrag von littleviper 26.12.09 - 20:02 Uhr

Nabend

haut sie sich der nur selber oder geht sie dabei auch auf andere Kinder? Ist nicht ganz ersichtlich.

Vielleicht solltest du gezielt übungen mit ihr machen die sie einfach etwas lockerer werden lassen. Entspannungs übungen oder so. Vielleicht hilft das ja was.

Lg

Olivia

Beitrag von schneckerl_1 26.12.09 - 20:10 Uhr

Hallo,

ich würde auch mal mit einer Krankengymnastin sprechen. Laß dich beraten, vielleicht wäre die Kombination "Bewegung - Entspannung" ganz gut für Deine Tochter.

VG, Birgit

Beitrag von hummelinchen 26.12.09 - 21:11 Uhr

Hey,

frage die Erzieher im Kindergarten, wie sie die Situation einschätzen und gehe ggf. zu einem Ergotherapeuten...

lg Tanja

Beitrag von fine2000 26.12.09 - 21:39 Uhr

Hallo Antje,

ignoriere die teils blöden Antworten ;-)

Ich verstehe, was Du meinst. Mein Sohn hat ab und an auch solche Phasen. Er hat dann einfach zu viel Energie. Will eigentlich nix böses tun, muß sich aber irgendwie abreagieren. Und im Überschwang packt er dann fester zu, als gewollt etc.

Ich glaube, dass das bis zu einem gewissen Punkt wirklich normal ist. In versuche ihn in diesen Momenten zu beruhigen oder wenn möglich, seine Engergien anderweitig freizusetzen (z.B. kleines Bewegungsprogramm zwischendurch).

Lg,
fine

Beitrag von becky100 26.12.09 - 22:34 Uhr

Bitte nimm das Ernst.

Wenn deine Tochter lernt das körperlih zu regeln(kneifen ect) KANN es sein dass sie dass fürs Leben lernt und es später auch so macht.

Das kann (ja ich kenne 2 Fälle) später auch zu Borderline Störungen kommen.

Ich möhte dir wirklich keine Agst machen.

Ich würde es mit einem Boxsack versuchen.
Und wenns schlimmer wird auf jeden Fall mal einem Psyhologen vorstellen.

Beitrag von petra1982 27.12.09 - 06:57 Uhr

#kratz

kennt deine kleine grenzen? ausser das du sie in ihr zimmer schickst? sowas nennt man meist null erziehung und respekt....und das kannste auch mit bewegung nicht wegbekommen sondern mit handeln und hilfe vom amt wenn du es selbst nicht packst.

Beitrag von manoli71 27.12.09 - 13:06 Uhr

Mein Gott, hier wird eine Frage gestellt und es wird sofort unterstellt, dass man mit seinem Kind nicht klar kommt und zum Amt gehen soll. #schock#augen Und was sollen die bitteschön machen??????? #kratz

Beitrag von girl08041983 27.12.09 - 14:05 Uhr

Urbia

Beitrag von manoli71 27.12.09 - 14:56 Uhr

Ja, echt! Unglaublich! Vor allem schrieb diese schlaue Antwort jemand, die noch nicht mal eigene Kinder hat #augen

Beitrag von girl08041983 27.12.09 - 15:01 Uhr

Ich find es echt lustig, was die Leuten einem hier immer so schön andichten und wenn man eine andere Meinung hat, sich anders verhält oder andere Erwartungen hat, dann ist es entweder Kinderkacke, blöd, man ist zickig, neidisch, eingebildet etc.

Beitrag von anira 27.12.09 - 08:52 Uhr

Hallo,

also mich verwirren einige antworten massiv.....

mit 2 schlagen sie sich
mit 3 werfen sie sich theatralisch zu boden
und deine mit 4 geht nun so mit ihren gefühlen um
ich denke das wird sich auch noch verändern

Beitrag von kimchayenne 27.12.09 - 14:32 Uhr

Hallo,
such mit deiner Tocher mal einen Osteopathen auf.
LG Kimchayenne

Beitrag von cori0815 27.12.09 - 14:59 Uhr

hi Antje!
Was meinst du mit erhöhter Körperspannung?
Meinst du, sie hat einen erhöhten Muskeltonus? Oder meinst du, sie ist angespannt im Sinne von gereizt?
Wen zieht sie an den Ohren? Sich selbst oder andere Kinder?
Wenn sie anderen Kindern weh tut, würde ich auch mal sagen: da bist du mit all deinem erzieherischen Können gefragt.
Wenn sie wirklich überschüssige Energie hat, heißt es ja auch nicht immer, dass es nur an fehlender Bewegung liegt. Vielleicht fehlt ihr ja auch anderer Ausgleich, z.B. anspruchsvollere Aufgaben, vielleicht hilft ihr nicht irgendeine "Bewegung", sondern ein Sport, Kinderturnen oder Tanzen oder so. Vielleicht hilft es ihr auch, sich eine Zeitlang auf etwas zu konzentrieren, das sie gern macht, z.B. Singen in einem Kinderchor oder das Erlernen eines Instruments? Frag doch mal den Kinderarzt, ob es die Möglichkeit einer Ergotherapie gibt und ob es vielleicht etwas bringen würde...

LG
cori