Sie verweigert den Löffel

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von liebesmaedel 26.12.09 - 19:48 Uhr

Huhu ihr Lieben,

Marie ist am 08.06. geboren (Flaschenkind).
Seit Anfang November bekommt sie Beikost. Hat auch wunderbar geklappt alles. Sie hat mittags dann so 120-190 gramm gegessen und keine Flasche mehr bekommen.

Letzte Woche Mittwoch haben wir dann mit Grießbrei abends angefangen. Auch wunderbar, sie hat gut gegessen und anschließend noch Milch bekommen.

Jetzt seit Montag/Dienstag hat sie mittags und abends immer weniger gegessen, so dass wir ihr auch mittags noch die Flasche geben mussten.
Von Tag zu Tag wurde es weniger, heute mittag vier Löffel Gemüse und heute Abend drei Löffel Brei....

Woran kann das liegen dass sie jetzt plötzlich den Löffel so verweigert? #kratz
Wir sind völlig ratlos.... Die unteren beiden Zähne hat sie schon. Ob sie gleich weiter macht mit den anderen Zähnen? Aber sie macht nicht den Anschein als ob sie Schmerzen hätte....
Sie zappelt auch neuerdings sehr beim Flasche geben... Das hat sie vorher nicht gemacht...

Vielleicht hat jemand von euch einen Rat oder eine Tipp, wir wissen nämlich momentan nicht was sie hat...

#danke schonmal

Liebe Grüße
liebesmaedel mit Marie

Beitrag von haruka80 26.12.09 - 19:53 Uhr

Die Phase hatten wir schon 2x für 5-6 Tage, danach hat sich das wieder normalisiert. Mein Sohn (8 Mo) hat dann eben statt Brei ne Flasche bekommen und habs weiterhin probiert. Obs an den Zähnen liegt weiß ich nicht, da mein Kleiner seit er 12 Wochen ist immer mal wieder am Sabbern war, rote Bäckchen etc hatte, hab ich eh alles auf die Zähne geschoben*lach*. Dabei kam der 1. Zahn erst vor ner Woche;)

Beitrag von mrslucie 26.12.09 - 20:32 Uhr

Hallo,

genau, wie schon geschrieben: einfach für ein paar Tage eine Flasche, das Essen kommt schon wieder. Bloß keinen Stress, dann wird's für alle anstrengend!

Sie ist ja eh noch recht jung, da ist es wirklich völlig gleich, wenn sie wieder Fläschchen trinkt. Meine Tochter hatte eine 1monatige Beikostpause damals, und dann lief's wieder prima.

LG lucie

Beitrag von jil2000 27.12.09 - 13:03 Uhr

Hallo,

bei mir ist es ähnlich. Wir haben mit 6 Monaten mit Gläschen begonnen. Das hat auch 2 Wochen wunderbar geklappt. Doch dann, von heute auf morgen, verweigerte sie die Nahrung total. Habe dann andere Sorten gekauft - selber Effekt. Hab dann ersteinmal nur wieder Fläschchen gegeben und es vor wenigen Tagen noch einmal probiert - sie isst immer noch nicht. Bin auch ratlos und hab mal gepostet.

Wenn Du einen guten Tipp bekommen solltest, würde ich mich freuen, wenn Du mir Bescheid gibst.

LG

Jil

Beitrag von liebesmaedel 27.12.09 - 13:23 Uhr

Mach ich :-)
Aber wie ich hier schon gelesen habe, ist das anscheinend öfter der Fall #kratz

Werde wohl aber morgen noch bei meiner Hebi mal nachfragen...

LG
liebesmaedel

Beitrag von emchen85 27.12.09 - 14:30 Uhr

versuch mal mit einem silbernen (normalen) kleinem löffel zu füttern.. hat bei uns geholfen.... unser zwerg wollte keine Plastiklöffel mehr!!;-)