Seit gestern im Krankenhaus.. Ausgetrocknet.. mein armer Prinz!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babydollbell 26.12.09 - 20:17 Uhr

Hallo!

Da mein kleiner seit 14 tagen schon Krank ist, Husten, Schnupfen usw.. waren alle 3 Tage beim Doc, Lunge und Bronchien immer frei.. Sonntag letzte Woche kam Fieber dazu, waren Montag beim Doc wieder.. Alles ok, Schleimlöser und Fiebersenkendes Mittel bekommen.. Mittwoch fing er das Erbrechen an und trank nicht mehr vernünftig. Gestern Abend sind wir dann wieder zum Notdienst, SOFORTIGE Einweisung in die Kinderklinik.

Mein Junge ist Ausgetrocknet, hat den ganzen Körper voll Ausschlag, der ganz urplötzlich kam. Fieber allerdings weg.

Ihm wurde gestern Abend ein Zugang gelegt ab Kopf, mir hat das Herz soooo geblutet. Ich habe Ihn dann Bettfertig gemacht, gefüttert, hingelegt, bin dort geblieben, bis er geschlafen hat und dann bin ich nach Hause gefahren.

Heute morgen war ich direkt wieder hingefahren, habe den ganzen Tag dort verbracht. Das Fieber ist weg, der Ausschlag auch. Getrunken hat er um 8 und um 12 nur 110ml, dann um 4 210ml, wovon er aber sicher die hläfte erbrochen hat. Danach bin ich nach Hause gefahren, da er ja schlief. Eben habe ich Angerufen, er trank 200ml und die blieben drin. Fieber immernoch keins.

Hoffentlich darf ich Ihn morgen mit nach Hause nehmen, er fehlt mir so. Werde direkt morgen früh wieder hinfahren.

Für alle die sagen: Wieso bleibst Du nicht da? Ich habe einen 2 Jährigen Sohn, der die Mama auch braucht, vorallem am Abend. Ausserdem nehmen Sie mich dort nicht mit auf, da er nicht Akut Krank ist und nicht rund um die Uhr betreuung braucht ( liegt direkt neben dem schwesternzimmer )

So, nun werde ich mich ausruhen, so ein Krankenhaustag ist echt Anstrengend!

LG Nadine

Beitrag von knutschy 26.12.09 - 20:23 Uhr

Hallo,

falls solche Antworten kommen sollten wieso Du nicht bei Ihm bist, dann überlies Sie einfach #liebdrueck

Ich konnte leider auch nicht bei meinem kleinen bleiben als er drinn lag, weil Sie keine "kranken" Muttis mit aufgenommen haben. Und ich durfte nur vermummt zu ihm.

Er lag auch drinn weil er ausgetrocknet war. Ich weiß wie schlimm das ist wenn man die klein da am Tropf liegen sieht #schmoll

Aber Ihr schafft das und Du bist doch den ganzen Tag bei ihm das merkt er und das tut ihm gut. Und Nachts kümmern sich die Schwestern, also mach dir kein Kopf.

Ich wünsche Dir das dein kleiner ganz schnell wieder nach Hause darf.

Liebe Grüße

Beitrag von petra24 26.12.09 - 20:25 Uhr

Oh wow, armer kleiner Mann!!! Na dann drück ich fest die Daumen das es ihm morgen wieder so gut geht das er wieder mit heim darf!!

Beitrag von nianchen 26.12.09 - 20:26 Uhr

#liebdrueck Bald gehts schon wieder bergauf, halt die Ohren steif..... :-)

Beitrag von smurfine 26.12.09 - 20:29 Uhr

Gute Besserung Deinem Drops! Und sowas über Weihnachten..

Ich hab glücklicherweise keine Krankenhauserfahrung mit meinem Baby, aber eine Frage:
Darf man denn nicht IMMER bei seinem Baby bleiben? Weil Du schreibst ..nicht akut krank.. , was machen denn dort die Kleinen die gestillt werden #schock?

LG und Alles Gute für Deinen Spatz,
fina

Beitrag von miamina 26.12.09 - 21:13 Uhr

Kenn das auch so, das man nicht beim Baby bleiben darf, wenn es nicht akut krank ist.
Wenn aber ein Bett frei ist und sie Platz haben, nehmen sie einen mit auf. Dafür haben die auf der Frühchensation sog. "Beigleitpersonen Zimmer". Aber nur recht wenige. Kostet allerdings um die 40 bis 60 Euro pro Tag.;-)

LG Mia

Beitrag von tanjaz84 26.12.09 - 20:33 Uhr

Hallo Nadine,
ich drück euch ganz fest die Daumen das es Deinem Schatz besser geht.
Lg Tanja

Beitrag von sallyy07 26.12.09 - 21:00 Uhr

#liebdrueck
Ich drück dich ganz lieb.ich weiß sooo sehr wie du dsich fühlst gerade im augenblick.
mein kleiner hat nach der geburt eine trinkschwäche gehabt und ist nach 3 tagen auf die überwachungsstation gekommen.er hatte auch über dem kopf die infusionen bekommen#schmoll
das sieht echt nicht toll aus und mir hat vor 6 wochen aus das mutterherz so geblutet #schmoll
wir waren insgesamt noch 3 tage auf der überwachungsstation und durften dann nach hause.
(wenn die kleinen ertseinmal am tropf sind und wieder regelmäßig flüssigkeit bekommen, sind sie schnell wieder fit)
wünsche euch trotzdem eine gute besserung

lg sallyy

Beitrag von dine1605 26.12.09 - 21:38 Uhr

Oh je du arme! Mit Mia waren wir April/Mai 2 Monate im Krankenhaus. Jetzt hat sie eine Bronchitis, seid dem 23.12 muss sie Kortison nehmen, damit wir nicht auch im Krankenhaus landen!
Mia geht es besser und ich bin so froh das wir nicht wieder ins Krankenhaus mussten
Ich wünsche dir und deinem Zwerg das es ihm schnell besser wird und ihr schnell wieder zusammen sein könnt!

Alles Liebe
Nadine

Beitrag von mido0310 26.12.09 - 22:41 Uhr

Hallo Nadine,
ich drücke euch ganz fest die Daumen, das du deinen kleinen Prinzen morgen mit nach Hause nehmen darfst#klee. Unser Kleiner Schatz Tim ist auch am 18.08.09 geboren, nur 7 Minuten nach eurem Kleinen. War eine natürliche Geburt.:-[:-D#verliebt
Jedenfalls wünsche ich euch alles Gute und das es ihm wieder gut geht.
Darf gar nicht daran denken wie es wäre, wenn wir in der Situation wären.:-(#heul
Drücke dich#liebdrueck
Michelle mit Tim#baby