alles so unruhig ....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mama-marion 26.12.09 - 20:21 Uhr

also mein Kleiner ist jetzt 6 wochen alt und bekommt als Flaschennahrung Nestel Beba HA pre start. Aber seid ein paar tagen ist er so unruhig. Er schläft nicht mehr richtig und trinken ist auch nicht so richtig der Hit. Mal 60 ml mal 80 pro Mahlzeit dann wieder kampf mit einschlafen und wenn er dann schläft dann schläft er so drei vier stunden und wacht auf hat natürlich hunger, trinkt dann aber wieder nur so um die 60 - 80 ml. Das ist doch nicht normal. Wenn ich bedenke das er eigentlich schon 165 ml pro Mahlzeit trinken "müsste" / dürfte.
Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich auch die 1 er Nahrung umstellen soll. Aber es ist ja nicht so das er nicht statt wird sondern nur das er wenig trinkt. Oder soll ich beim Arzt nachfragen ??
Was würdet ihr machen an meiner stelle ?
LG Marion

Beitrag von mrslucie 26.12.09 - 20:28 Uhr

Hallo,
also mit 6 Wochen werden die Zwerge einfach sehr unruhig, das hat mit der milch nichts zu tun.

Nimmt er zu, sind die Windeln nass? Ansonsten, wenn Du unsicher bist, am besten Arzt oder Hebi fragen.

Lg Lucie

Beitrag von mama-marion 26.12.09 - 20:41 Uhr

ja die Windeln sind immer sehr nass und zunehmen tut er auch. Ich hab jetzt auch mal nachgelesen und in der 5. - 6. woche rum ist diese unruhe wohl normal. Also liegt es wohl nicht am essen. Oder ?

Beitrag von mrslucie 27.12.09 - 11:14 Uhr

Nein, es klingt nicht danach, leider:-). Diese Erklärung wäre immer schön einfach, ich hatte selbst damals darauf gehofft!

Du kannst versuchen, ihm durch Tragen oder pucken das "Runterkommen" zu erleichtern, aber durch diese Zeit müssen die Zwerge mitsamt ihren Eltern einfach durch.

Aber wie gesagt, Hebi oder KiA haben Dein Kind vor Augen, also wenn Du unsicher bist, dann einfach melden. Grad die Hebammen sind eigentlich ganz gut dabei. Bloß nicht davor zurückschrecken, ich finde, bei den Babys gibt es keine "überflüssigen" Fragen!

Alles Gute,
Lucie

Beitrag von mama-marion 27.12.09 - 16:38 Uhr

ach ich danke dir, hab schon gedacht das ich mal die Hebi anrufe weil sie sagte ich könne das immer tun ;-)
Allerdings war das mit dem essen dann heute schon wieder "normal" #schein

Ich warte mal ab...
Aber ich danke dir für deine Hilfe

LG Marion

Beitrag von paulanms 27.12.09 - 10:35 Uhr

Hallo,
wir haben das auch ab und an mal gehabt. Ich bin dann darauf gekommen, dass ich länger warten mußte, bis er "wirklich" hunger hatte. Manchmal habe ich nach meiner Zeit alle 3 (später alle 4 Stunden) gefüttert und manchmal hatte mein Sohn noch nicht so einen Hunger.

Wenn er gequakt hat, dann habe ich mit ihm gekuschelt oder bin durch die Wohnung gegangen und dann hat er sich schnell beruhigt und ich wußte er war kein hunger. Sonst hat er sich an meiner Schulter festgesaugt und dann war es hunger :-)

LG
-Paula-

Beitrag von sandra341975 27.12.09 - 14:08 Uhr

Hallo,

ich würde auf den Wachstumsschub tippen...der erste Schub ist ja so in der 5/6. Woche...! Der nächste ist dann so um die 8. Woche rum...!
Bei meinem Kleinen ist das genauso...er quakt viel, trinkt schlecht, schläft schlecht...
Ich kann Dir nur noch einen Tip geben: Besorge Dir das Buch "Oje, ich wachse..."! Das ist genial u hilft Dir auf jeden Fall Dein Baby besser zu verstehen...
GLG SANDRA & Louis (12. Woche u gerade wieder im Wachstumsschub...GRINS)

Beitrag von mama-marion 27.12.09 - 16:36 Uhr

das Buch hab ich von einer Freundin hier, allerdings steht da nichts davon drin was ich machen soll wenn mein Baby nicht trinkt :-(

Na ja heute gehts wieder besser, mal sehen was morgen ist ;-)

Danke
VG marion

Beitrag von sandra341975 28.12.09 - 10:04 Uhr

Hi,

nee...da steht nicht drin was Du tun kannst, das stimmt...aber es steht drin, dass die Kleinen dann schlechter trinken...Hatte gestern auch einen Kampf mit meinem Kleinen. Normalerweise trinkt er 5 x 200 ml...gestern hat er mir den letzten Nerv geraubt...;-)...er hat geheult weil er Hunger hatte, dann hat er die Flasche bekommen u hat nur 60 - 80 ml getrunken, dann war er satt. Nach kurzer Zeit hat er wieder geheult weil er wieder Hunger hatte. U so ging es den ganzen Tag lang. Er bekommt immer so zwischen 21.30 u 22 Uhr seine letzte Flasche, also haben wir sie angerührt u was war...er hat geheult weil er sie auf einmal nicht trinken wollte...ich verstehe Dich da auf jeden Fall...aber ich mache mir da auch nicht solchen Stress, da ich weiss, dass es nur kurze Zeit so ist u sich dann wieder normalisiert...die Kleinen holen sich das was sie wollen u brauchen. Wenn Du aber trotz allem total beunruhigt bist, dann würde ich den Kinderarzt anrufen...dann hast Du auf jeden Fall gewissheit!
Viel Glück noch...
GLG SANDRA