... :-( ...

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ........ 26.12.09 - 20:51 Uhr

kann mich nicht aufs kind freuen dabei war es vom herzen geplant gewesen. (6+0)

Beitrag von tykat 26.12.09 - 20:55 Uhr

Hey, Deine Hormone fahren im Moment Achterbahn!Das ist ganz normal!Setz Dich nicht unter Druck.
Wenn Du einmal richtig realisiert hast, dass da ein kleiner Mensch in dir wächst, der willkommen war und ist, werden die Gefühle sofort kommen und Du wirst Deinen Bauch und Dein kleines Baby lieben!
Gefühle wachsen und Du bist einfach gerade in einer ganz neuesn Situation.#liebdrueck

LG und genieße Deine Schwangerschaft, sie geht so schnell vorbei!Ich vermisse meinen Bauch schon;-)

LG,Tykat+Tom(*09.09.09)

Beitrag von *** 26.12.09 - 21:00 Uhr

Ich habe bereits 3 Kinder und bin mit meinem Freund gerade mal 1 Jahr zusammen und er scheint ein wenig mit meinen Drei überfordert zu sein.

Wie wird es beim 4.?

Beitrag von . . . . 26.12.09 - 20:58 Uhr

Mal 1 Tag da freu ich mich, dann wieder nicht.

Es schwankt immer bei mir.



Beitrag von tykat 26.12.09 - 21:01 Uhr

Das ist normal!Du mußt jetzt erstmal damit klar kommen, dass sich Dein Leben mit Baby drastisch ändern wird.Das ist zwar schön, aber macht auch Angst.
Und unterschätze nicht die Hormone.
Ich glaube, das geht jeder Schwangeren am Anfang so.
Wenn Du das im SS-Forum schreibst, werden bestimmt einige sagen, dass es ihnen genauso geht!

Beitrag von *** *** 26.12.09 - 21:09 Uhr

Wenn ich das dort schreiben würde, würde ich an Pranger gestellt werden.

Deswegen schreibe ich es ja hier, obwohl es ja nicht ungeplant war.
Aber ich habe Angst, das mein Freund das nicht Pakt. Wenn er überfordert ist motzt er mit den Kindern und dann streiten wir uns.

Ich weiß, das in meinem Bauch ein Leben ist was geboren werden möchte und ich würde es auch nicht wegmachen lassen im Gegenteil, ich könnte mein Leben nicht wieder glücklich werden damit.

Aber dieser Zwiespalt macht mich gerade kaputt und ich bekomme aufgrund das ich wieder zuviel nachdenke ständig Kopfschmerzen.

Beitrag von jessy4 26.12.09 - 21:25 Uhr

Hallo, das hatte ich bei meinem 1. Kind auch, ich konnte mich sogar bis Ende 3. Monat nicht wirklich freuen, frag mich nicht warum, es war vonb mir und meinem Mann geplant, ...die Angst es wieder zu Verlieren?? Setz dich nicht unter Druck, das gefühl kommt dann schon;-)

Sei nicht Traurig... laß Dir einfach Zeit!!!

Beitrag von salida-del-sol 26.12.09 - 22:21 Uhr

Hallo Du,
Deine Überschrift, sagt mehr als 1000 Worte in welcher Verzweiflung Du gerade steckst. - Fühl Dich mal herzlich von mir gedrückt.
Hat sich den in den letzten Worten eine drastische Veränderung in Deinem Leben ergeben?
Zum anderen hören sich Deine Schwankungen nach der typischen Schwangerschafts-Achterbahnfahrt der Gefühle an. Denn Dein Körper stellt sich auf die Schwangerschaft ein. Da ist Dir vielleicht manchmal speiübel, da kommt dann freilich keine Freude auf.
Dann merkst Du auch, dass sich in Deinem Körper manches verändert und Du weißt, nichts wird mehr sein, wie es wahr. Dass da manche Ängste und Zweifel kommen ist logisch. Aber in eine Aufgabe kann man hineinwachsen und an unseren Aufgaben wachsen und reifen wir. Und keine Mutter ist die perfekte Mutter. Wer sollte sonst die Kinder auf eine unperfekte Welt vorbereiten.
So hoffe ich, dass Du bald wieder mutig in die Zukunft schauen kannst.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol