Spülmaschine oder von Hand waschen

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von kerstim 26.12.09 - 20:52 Uhr

Wir (mein Mann u ich) haben bislang eigentlich unser ganzes dreckiges Geschirr von Hand gewaschen. Dauert ja meist nicht lange u bietet auch die Gelegenheit über den Tag zu sprechen... Unsere Spülmaschine haben wir eigentlich nur an Geburtstagen oder wenn wir Gäste hatten angeschmissen. Jetzt über Weihnachten hatten wir die Spülmaschine auch in Gebrauch.
Jetzt wollt ich mal von euch wissen, wer von Hand spült obwohl er ne Spülmaschine hat. Bzw. weiß jmd ob man beim von Hand spülen mehr Wasser braucht oder beim Gebrauch der Spülmaschine.
LG Kerstim

Beitrag von bezzi 26.12.09 - 21:06 Uhr

Wäscht Du auch die Wäsche mit dem Waschbrett, obwohl Du eine Waschmaschine hast ?

Die Spülmaschine spart Zeit und Strom und Wasser.

Beitrag von petunia72 27.12.09 - 08:24 Uhr

Strom und Wasser spart die Spülmaschine aber auch nur, wenn sie voll ist.
Und das kann dauern, wenn beide nur ein paar Teller und Besteck am Tag brauchen. Da lohnt sich auf jeden Fall das von der Hand spülen.
Oder stellst Du die Waschmaschine für zwei T-Shirts an?

LG Tina

Beitrag von cinderella2008 27.12.09 - 13:14 Uhr

Und was spricht dagegen, das Geschirr in der Spülmaschine so lange zu sammeln, bis sie voll ist?

Ich spüle auch nur alle paar Tage ab, würde nie auf die Idee kommen, mein Geschirr von Hand zu waschen. Im übrigen habe ich aufgrund meiner Haushaltsgröße nur eine "kleine" Spülmaschine.

Beitrag von petunia72 27.12.09 - 13:45 Uhr

Weil es stinkt!?

Vielleicht haben die beiden halt eine normale Spülmaschine (da bei einer kleinen Spülmaschine die Energiebilanz ja auch schon wieder ungünstiger ist!)


Naja jetzt ist man bei Urbia schon so weit, dass man sich dafür rechtfertigen muss, wenn man sein Geschirr per Hand spült....

Wird ja immer doller hier!


#huepf

Beitrag von 6woche.1 28.12.09 - 07:49 Uhr

Achso hab gerade in deine VK geschaut.Wieso braucht ihr ihr 2 Teller etc wenn ihr 2 Kinder habt?

Beitrag von cateye 26.12.09 - 21:10 Uhr

Hallo Kerstin,

ich habe eine Geschirrspplmaschine, aber leider funktioniert diese nicht. Wir haben auch noch nicht rausgefunden warum sie nicht läuft.

Ich hatte vorher eine und hab die auch meist genutzt. Nur wenig Geschirr wasche ich per Hand. Oder große Dinge, wie Töpfe, Pfannen etc.

Aber da ich ja eh zur Zeit keine funktionierende Geschirrspülmaschine habe, wasche ich eh alles mit der Hand und habe damit auch kein Problem.

LG Maria

Beitrag von wunschmama83 26.12.09 - 21:27 Uhr

Maschine!

#pro


Zeit- und Wassersparend!


lg

Beitrag von hailie 26.12.09 - 21:50 Uhr

die spülmaschine verbraucht weniger wasser!

wir spülen fast alles in der spülmaschine. nur große töpfe & pfannen werden meist mit der hand gespült, ebenso die sachen für's baby.

lg hailie

Beitrag von dominiksmami 26.12.09 - 22:25 Uhr

Huhu,

da eine Spülmaschine sowohl Wasser als auch Energie spart....läuft sie bei uns regelmäßig und mit der Hand werden nur die empfindlichen Teile gespült.

lg

Andrea

Beitrag von kathrincat 26.12.09 - 23:22 Uhr

ja, handspülen kostet mehr wasser. bei mir kommt alles in die spülmaschine. von meinen eltern kenne ich es aber anders sie haben eine super spülmaschine die wird auch nur bei geb. genutzt, sie waschen lieber 3 mal am tag mit hand ab, verstehen muss mans nicht, aber sie wollen es so. weil sie denken die maschine brauht mehr wasser und energie, was aber nun mal nicht stimmt.

Beitrag von chili1822 27.12.09 - 08:15 Uhr

Hallo,
WARUM habt ihr denn eine Maschine? Soll die etwa durch Schonung 100 Jahre alt werden???

Eine volle Spülmschine spart auf jeden Fall Zeit, Wasser, etc., das ist wissenschaftlich erwiesen, dazu kannst du ja mal google befragen!
Kenne das seit ich denken kann garnicht anders, als dass die Menschen um mich herum und ich selber eine Spülmaschine benutzen - und ich erinnere mich sicher schon 35 Jahre zurück ...
chili

Beitrag von tragemama 27.12.09 - 11:38 Uhr

Ich spüle ausschließlich per Spülmaschine, Ausnahmen sind die Flaschen meiner Großen und Wein- und Sektgläser sowie extrem große Pfannen oder Schüsseln, die nicht gut reinpassen.

Andrea

Beitrag von cinderella2008 27.12.09 - 13:12 Uhr

Ich habe eine Spülmaschine und nutze diese natürlich immer.

Es ist viel sparsamer mit der Spülmaschine abzuwaschen, als von Hand. Allein der Wasserverbrauch ist viel geringer. Ich wär doch schön blöd, wenn ich mir ein teures Gerät hinstelle, dieses nicht nutze, mir mehr Arbeit mache also nötig und obendrin durch die Handwäsche auch noch Energie verschwende.

Cinderella

Beitrag von kja1985 27.12.09 - 13:28 Uhr

Wir haben seit einem Jahr keine Spülmaschine mehr, das Drecksding hat uns das gesamte Laminat kaputt gemacht, deswegen wollte ich keine mehr.

Wir spülen mit Hand, das geht sehr gut. Ich glaube nicht dass es zwangsläufig mehr Wasser verbraucht. Da kommt es schliesslich auch noch auf das Modell an und wie man per Hand spült. Ich schrubbe erstmal alles mit einem nassen Schwamm und Spüli ab und reinige dann noch kurz unter fliessendem Wasser. Ich brauch etwa zehn Liter pro Spülgang, spüle aber mindestens zweimal täglich. Das Abendgeschirr (da haben wir nicht viel) lass ich manchmal bis zum Morgen in der Spüle und mach das zusammen.

Beitrag von zwiebelchen1977 27.12.09 - 13:31 Uhr

Hallo

Nun, Das sind dann 20 Liter am Tag. Unsere Spülmaschine braucht 15-17 pro Spülgang an Kaltwasser. Mache sie alle 2-3 Tage an. Es spart doch extrem.

Und erwiesen, das eine Spülmaschine der neuen Generation weniger verbraucht als Handspülen ist es auch.

Bianca

Beitrag von kja1985 27.12.09 - 13:42 Uhr

Hallo,

wir mussten die Maschine einmal täglich anstellen. Ansonsten hätte ich halt Töpfe etc. mit der Hand spülen müssen.

Also hab ich per Hand etwa 20 Liter pro Tag, mit Maschine etwa 15, wobei ich mir sowieso nicht das neueste Modell leisten könnte. Der Wasserverbrauch ist also fast gleich und Stromverbrauch beim Handspülen niedriger. Ausserdem spar ich mir die Anschaffungskosten. Kostet ja doch etwa 500 Euro son Dingen.

Mir ist es auch egal wie andere das machen, ich hab einfach keinen Bock mehr auf eine Maschine, mich hat das ewige ein- und ausräumen auch genervt, das geht beim Handspülen alles fixer (finde ich).

Wer glücklich mit seiner Maschine ist hat meinen Segen ;-)

Beitrag von zwiebelchen1977 27.12.09 - 14:09 Uhr

Hallo

So hat jeder seine Meinung.
Ich möchte sie nicht missen. Haben uns erstletztes Jahre eine neue gekauft, Energieeffizienzklasse a.
War net ganz billig(879 Euro) aber sie ist es Wert. Im übrigen schalte ich sie im Sparprogramm an. Läuft dann nur 1,5 Stunden, Geschirr wird super sauber.

Bianca

Beitrag von kja1985 27.12.09 - 14:26 Uhr

Soviel Geld hab ich für mein Auto ausgegeben ;-) Wäre mir definitiv zu teuer. Ich bin Minimalist und die Anschaffungskosten sind mir das Nichtspülvergnügen nicht wert ;-)

Ich gönns dir aber ;-)

Beitrag von zwiebelchen1977 27.12.09 - 14:30 Uhr

Hallo

Danke.
Aber für ein Auto wäre mir das definitiv zu wenig. Da hat man hinterher nur Laufereien.
Wir haben im Fachhandel gekauft, ein gutes Markengerät.

Bianca

Beitrag von kja1985 27.12.09 - 14:33 Uhr

Bisher fährt unser Auto fünf Jahre lang ohne irgendeine Reparatur ;-)

Das zweite hat auch nur 1000 Euro gekostet und war seit zwei Jahren noch nicht in der Werkstatt ausser zum Reifen wechseln.

Minimalismus funktioniert mit etwas Glück ;-)

Beitrag von parzifal 28.12.09 - 22:19 Uhr

Alles vorher mit Spüli und Schwamm abschrubben und dann noch unter fleißend Wassewr abspülem um es danach erst zu spülen hört sich nicht wirklich nach weniger Arebeit an als ein- uns ausräumen.

Vor allem interssiert es mich wie Du weißt, dass Du nur 10 l Wasser verbrauchst? Zählst Du das unter fließend Wasser abspülen mit?

Beitrag von arielle11 27.12.09 - 16:09 Uhr

Hallo!

Ich bin vor etwa 5 Jahren unter einer Bedingung mit meinem Mann zusammengezogen. Es mußte unbedingt eine Spülmaschine in der Küche sein. Und Gott sei Dank war es dann auch so.

Ich hasse Geschirr spülen und ich hasse es, wenn man danach diese Spülhände hat. Fürchterlich!

Jetzt über Weihnachten war unsere Spülmaschine im Dauerbetrieb. Meine Eltern waren zu Besuch und wir haben alle 4 Mahlzeiten am Tag ausgiebig zelebriert. Mit dem entsprechenden Geschirr, Pfannen und Töpfen. Wenn ich das alles noch hätte spülen müssen, nee Danke.

Das einzige was in unserem Haushalt mit der Hand gespült wird ist das Ofenblech und die Entenpfanne.

Zumal wir unser heißes Wasser in der Küche über einen Durchlauferhitzer beziehen und das kostest wesentlich mehr, als wenn ich die Spülmaschine anmache!

Lg arielle

Beitrag von quaakfrosch 27.12.09 - 17:11 Uhr

Was in die Spülmaschine darf und passt kommt rein, der Rest wird von Hand gespült

Beitrag von sassi31 27.12.09 - 17:39 Uhr

Also wir haben eine Spülmaschine und benutzen diese auch. Sie läuft nicht jeden Tag. Es richtet sich danach, wieviel Geschirr wir so benutzen und was für Geschirr das ist. Ich habe Töpfe, die nicht in die Spülmaschine dürfen und meine guten Messer spüle ich auch von Hand. Ebenso das Mikrowellengeschirr aus Kunststoff. Ich finde, die darin erwärmten Speisen riechen ansonsten nach den Spülmaschinen-Tabs.

Wenn ich also Töpfe von Hand spüle, dann spüle ich meistens noch anderes Geschirr mit. Dann lohnt es sich wenigstens, dass Wasser ins Spülbecken zu lassen.

LG
Sassi

  • 1
  • 2