Eine Kerze für ein 8 Wochen altes Mädchen

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von mausie12 26.12.09 - 21:28 Uhr



Ich möchte eine #kerze für ein 8 Wochen altes Mädchen in Haldensleben anzünden.
Das Mädchen wurde von seinen Eltern so lange Mißhandelt bis es an den Mißhandlungen starb.

Wie krank muß man sein um so ein kleine hilfloses Kind derart zu mißhandeln.:-[


mausie12

Beitrag von tonimoni123 26.12.09 - 21:37 Uhr

Oh mein Gott, warum passiert hier immer wieder was? weil das Deutsche Gesetzt scheiße ist. Bei der Mutter eine Flinte rein und abdrücken, bei dem Vater Schw... ab und verbluten lassen, und beide noch Steinigen. Ich könnte es ohne weiteres. habe selbst 4 Kinder, und kann mir so eine tat nie im Leben vorstellen. Ich würde nicht mal meinem Kind auf dem pöter hauen. Eine Kerze für die arme kleine Maus. Und ganz viel hass an den Eltern , die sich so nicht schimpfen dürften. lg Nadine:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Beitrag von exzellence 26.12.09 - 21:58 Uhr

die eltern nacheinander auf den elektrischen stuhl, immer wieder langsam den strom hoch fahren, zu niedrig zum sterben aber zu hoch um noch richtig zu leben!!!

sie müssen leiden!!!



ganz viele #kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze für das kleine mädel.
ihm geht es da, wo es jetzt ist besser. #liebdrueck

Beitrag von megapapa 26.12.09 - 22:29 Uhr

sehe ich genau so

glg und eine kerz für den armen wurm

Beitrag von twins-08 26.12.09 - 23:10 Uhr

oh nein wie schlimm....wie kann man nur so sein.
da haben sie ein gesundes kind und dann sowas.....denen wünsche ich nichts gutes.

#kerze für die kleine der es sicher jetzt viel besser geht#stern

Beitrag von teufelchen1969 27.12.09 - 01:05 Uhr

also erst einmal kann ich nur sagen ganz viele #kerze#kerze #kerze#kerze#kerze für das kleine Mädchen es tut mir sehr leid für das kleine Mädchen .aber es ist doch so das in Deutschland die Gesetze für kinder und zum Schutze von kindern absolut scheiße sind ich kann nicht verstehen das so etwas ja in Deutschland immer wieder passiert und der staat keine Reaktionen darauf zeigt sonst hätten sich in dieser Richtung die Gesetze schon längst veränder.in tiefer trauer und Anteilnahme für das kleine Mädchen das teufelchen1969#heul

Beitrag von prinzessjuly 27.12.09 - 01:28 Uhr

bei sowas krieg ich ne wahnsinns wut u hass ...

das arme kind ... mein gott...

was is das für eine welt in der wir leben ...

ich wünsch mir so sehr kinder u nix passiert u andere quälen ihre zu tode ... da kann man nix zu sagen...
sprachlos....

10000#kerze für die kleine maus...meine güte ....ohne worte

Beitrag von karna.dalilah 27.12.09 - 09:54 Uhr

Solche Schicksale sind zum verzweifeln und machen ohnmächtig.
Kinder werden von denen die sie schützen sollen, misshandelt, umgebracht.#heul

Aber alle die hier die Eltern "killen" oder quälen wöllten...
Damit stellt ihr euch mit denen auf eine Stufe und das Kind wird davon nicht lebendig.
Es wird die beiden nicht ändern und nichts ungeschehen machen und ist damit niemanden von Nutzen.
Geahndet muss solch ein Verbrechen anders werden.

An die, die meinen die Gesetzeslage müsse sich ändern.
Wie genau müßte die Gesetzeslage geändert werden , damit ein tatsächlicher Schutz für die Kinder entsteht?

Ich bin von solchen Nachrichten immer tief betroffen und frage mich wo war die Familie?
In der heutigen Zeit stehen so viele Menschen ohne familiären Halt da, das es erschreckend und traurig ist.
Ich sehe eine Ursache für solche Tragödien vorrangig am Fehlen von familären Halt und menschlichen sozialen Bindungen. Zudem auch dem fehlenden Verantwortungsgefühl innerhalb der Familien und dem sozialen Umfeld.

Karna

Beitrag von anyca 27.12.09 - 11:20 Uhr

Bin ja froh, daß ich nicht die Einzige bin, die dieses "Kopf-ab-Niveau" erschreckend findet!

Beitrag von hollerfee 27.12.09 - 14:54 Uhr

Hi,

ich verstehe Deine Meinung, doch je älter ich werde (und verstärkt noch, seit ich selber Kinder habe) gelange ich mehr und mehr zu der Überzeugung, dass die Strafen den Taten viel mehr angemessen sein sollten, im wahren Sinne des Wortes- also "das gleiche Maß ". Hier wäre das "ein Leben für ein Leben".

Die Schuldigen in gleichem Maß zu bestrafen bedeutet auch nicht "sich auf eine Stufe stellen". Gerechtigkeit bringt die Toten nicht wieder, aber jeder ermordete Mensch hat es IMO verdient, dass sein Mörder den höchsten Preis für seine Tat, für das genommene Leben, zu zahlen hat.

Gerechtigkeit ist Gerechtigkeit und versucht, ein Gleichgewicht wieder herzustellen.

Was erscheint Dir denn eine ANGEMESSENE Reaktion auf das Quälen und Ermorden eines Menschen zu sein ?

Grüsse
Kristina

Beitrag von karna.dalilah 27.12.09 - 16:50 Uhr

Wenn man jemanden tötet und dafür wieder getötet wird, so macht sich deren Mörder auch des Mordes schuldig.
Wo soll die Spirale enden?

Ich denke dass in den Menschen eine Veränderung stattfinden muss.
Mörder sollten jeden Tag mit der Trauer und der Wut konfrontiert werden.
Sie sollten natürlich auch isoliert werden.
Sie sollten aber auch zur Rechenschaft gezogen werden.
Jeden Cent den sie verdienen sollte für ihr Opfer verwendet werden und sie sollten viel ruen müssen.

Der Tod ist oftmals keine Strafe- eher eine Erlösung.
Mit einer Schuld, mit der Wut und dem Leid der Anderen leben und dafür zu sühnen ist oftmals schmerzvoller.

Karna

Beitrag von hollerfee 27.12.09 - 23:35 Uhr

Hi,

ich weiss, was Du meinst- und ich habe früher selbst so gedacht.

Jedoch, um bei dem Fall des getöteten Babys zu bleiben- glaubst Du wirklich, dort ist Reue bei den Mördern zu finden- und " Trauer und Wut, mit denen die Täter konfrontiert werden sollen ..." ?
NEIN, niemand wird sich an das Kind erinnern, dieses Kind, das nur so kurz leben durfte.
Aber alle wissen, dass Kindsmörder im Knast "ganz unten" in der Hierarchie sind und nchts zu lachen haben, oft gequält werden.
Frage: Warum finden das die meisten Menschen gut, dieses "stillschweigende Vergeltungssystems des Knastes" ?
Vielleicht, weil es unserem Gerechtigkeitssinn entspricht?! Würdest Du Dich schützend vor diese MÖRDER stellen?
Es ist kein Mord, die Schuldigen zu bestrafen, das sehe ich ganz anders als Du...

Ich sage es knallhart, ich hoffe, die Täter werden im Knast richtig fertiggemacht!


Kristina

Beitrag von taewaka 30.12.09 - 02:18 Uhr

interessant mit welchen tönen hier vorgegangen wird.
sind einzelheiten bekannt? welche die mir verborgen sind? haben hier einige die weisheit und rechtschaffenheit mit löffeln gefressen? dürfen diese über leben und tod urteilen? gleiches mit gleichem vergelten?

ich frage mich, woher du deine halbweisheiten hast?
wenn man deine worte ... und die einiger anderen ... liest ... kommt man sich vor wie im mittelalter oder am stammtisch konservativer genossen. aber du sagst ja, es sei mit dem alter gekommen.

selbst wenn man für die todesstrafe wäre, so braucht man dies bestimmt nicht so polemisch darzustellen.

die todesstrafe wurde aus gutem grunde abgeschafft.

es mag täter geben, die aufgrund ihrer brutalität und gefährlichkeit auch in meinen augen von der menschheit kategorisch ferngehalten werden müssten, da ihre gefährlichkeit nicht abschließend aufgelöst werden kann.

aber ... woher willst du wissen, dass die eltern keine reue empfinden?
weißt du etwas über ihr motiv, über die beweggründe? weißt du ob sie nicht vielleicht selbst opfer von gewalt wurden, ob sie nicht schwer traumatisiert wurden und dass dies leider das ende ihrer eigenen geschichte ist, dass sie zwar ein kind bekommen haben, aber es nicht geschafft haben, dies zu schützen, sondern ebenfalls zu tätern wurden?
wie kannst du denken, dass eine mutter ihr kind tötet und dies sie nicht ein leben lang verfolgt. sollten die eltern jemals wieder fühlen können, werden sie immer mit dieser schuld leben.

weder ich, noch du wissen was passiert ist. außer dass dieser kleine mensch sterben musste, vermutlich er in dieser gegebenen konstellation das schwächste glied war.
all dies ist tragisch, aber so lange menschen opfer werden, besteht die gefahr, dass sie wieder zu tätern werden und so lange menschen in ihrem leben dinge entbehren müssen, besteht die gefahr, dass sie anderen menschen dinge enteignen ... und sei es das leben der menschen.

eine so einseitige und polemische hetzjagd und kategorisches aburteilen ist mehr als unpassend, bei einem so komplexen thema.

verständlich allerdings, bedenkt man die zum teil angedeuteten hintergründe. persönliche schicksal und das gefühl "mir wurde unrecht getan, wie kann ein anderer zerstören, was ich mir so sehnlich wünsche" ... aber eigene involviertheit macht einen manchmal blind, da die missgunst und der eigene schmerz hoch kommt.

all das gehört aber nicht hier hin.

hier gehört eine kerze für das baby hin.
das sich eltern gewünscht hat, die es lieben und beschützen.

in diesem sinne.

Beitrag von billy38 27.12.09 - 10:03 Uhr

Wahnsinn, wenn man sowas liest, kommt einem die Wut hoch.:-[

Mir wird mein Baby einfach in der 24 SSW aus dem Bauch gerissen und solche Eltern bekommen ein termingerechtes, gesundes Baby.
Mein Sohn musste sich sein Leben erkämpfen, diese hilflose Baby wird einfach gesund getötet !

Für solche Menschen gehören unsere Gesetze geändert !

Millionen #kerze für die Motte, die sich ihr Leben bestimmt nicht so vorgestellt hat #schmoll

Einen elektrischen Stuhl für die Eltern, kein Mitleid #aerger

Biljana, die momentan einfach keine Worte findet !

Beitrag von piggy6804 27.12.09 - 10:19 Uhr

Hallo


Bei sowas krieg ich ne wahnsinns Wut u Hass ...
das arme kind ... mein gott...
was is das für eine welt in der wir leben ... Die Eltern gehörten auch mal so richtig Misshandelt ehlendig sollten die Sterben.


#stern#kerze#kerze#kerze#stern

für diese kleine Maus die ihr ganzes Leben noch vor sich hatte.

so was macht mich endlos traurig.

LG Bianca

Beitrag von miriamama 27.12.09 - 20:45 Uhr

Es ist unendlich grausam...

Auch wenn mich jetzt warscheinlich viele für verrückt halten, aber ich drehe fast durch, wegen solchen Dingen. Irgenwann hat eine Mutter hier mal einne Beitrag rein gestellen, in dem ein Link war, wo mehrere Politiker ihr Vorhaben gegen den Kindesmissbrauch und Kinderpornografie darlegten. Eine Politikerin schrieb, was sie gesehen hat. SÄUGLINGE sollen von der Decke gehangen haben und wurden vergewaltigt, ein 5-jähriges Mädchen, wurde mit einem Besenstiel vergewaltigt. Seit dem ich das weiß und gelesen hab, weiß ich absolut nicht damit umzugehen. Dass es Mensch gibt, die sowas tun, ist unvorstellbar für mich ud doch liege ich JEDE Nacht in meinem Bett und denke an die armen Kinder, denen sowas warscheinlich gerade passiert. Ich würde die Kinder am liebsten in den Arm nehmen und sagen, dass alles wieder gut wird, aber es wird nicht wieder gut. Die meisten Kinder sterben an inneren Verletzungen. Es ist einfach nur grausam.

Ich schäme mich tierisch dafür ein Mensch zu sein. WIR sind grausam und keiner tut was, was wirklich zieht!!!

Traurige Grüße, Miriam

Beitrag von hollerfee 27.12.09 - 21:52 Uhr

Hi Miriam,

Du hast meine Gefühle sehr gut in Worte gefasst- ich habe oft das Gefühl, diese Welt und diese Meldungen nicht mehr ertragen zu können. Viele lesen ja einfach drüber weg oder vergessen solche Nachrichten schnell wieder, aber mir laufen Bilder und Zitate noch ewig hinterher und kommen mir täglich in den Sinn. Manchmal tut mir dann das Atmen schon weh, weil ich dann die Welt und all ihre Schlechtigkeit so hasse... und man weiss ja auch, dass es niemals besser werden wird.
Ganz schlimm ist zum Beispiel in meinem Kopf die Geschichte der kleinen Karolina , die damals von der eigenen Mutter und ihrem Freund zu Tode gequält und in einer Krankenhaustoilette zum Sterben abgelegt wurde. Die gelesenen Zitate der Gerichtsverhandlung laufen mir heute noch nach...
Oder vor ein paar Tagen las mein Mann online eine arabische Zeitung und ich frage auch noch dummerweise (bei einem Photo, was ich so undeutlich aus der Ferne von der Couch aus sah) "Was ist denn mit dem kleinen Jungen?" - und mein Mann sagte, dass der Junge von seinem Vater totgeschlagen worden wäre . Und arabische Zeitungen sind da nicht zimperlich, das wurde in einer Bildstrecke in Großaufnahme gezeigt.
Und mit solchen Schicksalen hat man ja im Medienzeitalter den Kopf voll...

Und zu wissen, wenn man stirbt, wird es weitergehen... Manchmal muss ich mich zwingen, auch an das Gute und Schöne zu denken, was es gibt- und weiterzumachen.
Ich glaube aber, viele empfinden so wie wir...

Liebe Grüsse
Kristina

Beitrag von miriamama 28.12.09 - 00:02 Uhr

Ich gebe dir so recht. Ich finde diese Welt einfach nur grausam und würde so gerne was tun. Aber was sollte ICH alleine schon ausrichten?? Ich kann mir dieses ganze leid einfach nicht aufbürgen. Wenn ich solche Dinge höre und lese würde ich gerne einfach wegschauen können, aber ich kann das nicht. Seit meine Tochter vor 17 Mon geboren worden ist, ist es so schlimm mit mir. Vorher hab ich das alles nicht gesehen und mir war einiges nicht klar. Mir war es nicht wichtig, ob ein Kind schreien gelassen wird, heute blutet mir das Herz, wenn ich ein Kind weinen höre. Ich kann dieses ganze Leid einfach nicht ertragen.. aber ich muss damit einfach leben können. Sowas gibt es nun leider....

Ich finde es nur schrecklich, dass Geld wichtiger ist, als das Leid von Lebewesen. Egal, ob Mensch oder Tier. Wieso kann man übers Internet immer noch Kinderpornos laden?? Gut, es ist nicht legal, aber wieso ist es noch möglich????? WARUM??? Wieso tun die Poltiker nichts???? WARUM NICHT??? Wäre ich Politker würde ich DIESE Themen als erstes in Angriff nehmen und keine Ruhe geben, bis ich zufrieden bin. Ich würde alles tun um dieses Leid zu nehmen. MENSCHENHANDEL ist der großte Handel der Welt!!! HALLO????? Sowas KANN doch nicht sein!!

WIESO gibt es in China die Ein-Kind-Politik???? Täglich werden in China (gerade) Mädchen auf Straßen einfach liegen gelassen um zu sterben, weil sie in den Dörfern für die Alten keine Altersvorsorge sind! Jungen sind einfach mehr Wert!! SCHRECKLICH!!

Was ist nur mit dieser Welt passiert???? WIESO??

Ich begreife es einfach nicht...

Beitrag von hollerfee 28.12.09 - 00:46 Uhr

Hi Miriam,

die Welt ist nicht schlechter als vor 500 Jahren, mit der Welt ist "nichts passiert", mache Dir nichts vor...#liebdrueck Ein Menschenleben galt früher noch viiiiel weniger...
Ich weiss, was Du fühlst, bei mir wurde meine "Wut" auch erst richtig wach nach der Geburt meiner Kinder.

Vielleicht gibt es irgendwo einen Verein, wo wir uns engagieren können,- und wenn es nur eine kleine Hilfe ist. Ich habe gesehen, Du kommst aus Achim, nicht weit weg von mir. Lass uns doch mal schlau machen, ob sich IRGENDWO in unserer Gegend zu konkret diesen Themen Kinderpornographie oder auch Mädchen/China/Kinderheim/Adoption engagiert wird.

Wir werden die Welt nicht verändern, aber vielleicht kennst Du das hebräische Sprichwort :"Wer nur ein Leben rettet, rettet die ganze Welt"!

Grüssle
Kristina

Beitrag von miriamama 28.12.09 - 11:30 Uhr

Kalr, du hast schon recht. Heute bekommt man es halt deutlich mehr mit. Trotzdem grausam... :-(

Schön, dass du aus Cuxhaven kommst, ist ja wirklich nicht weit weg... ;-)

Können uns ja mal schlau machen.

LG! Miriam

Beitrag von daemonandangel 30.12.09 - 20:56 Uhr

ich denke, zu versuchen solchemenschen oderderen beweggründe zu verstehen ist völlig sinnlos...
in dem moment, in dem man irgendeinen funken dieses tuns verstehen kann muss man selbst schon kaputt sein - ein gesndes hirn ist nicht in der lage sowas zu verstehen.
WAS für mich ganz klar ist, ist das diese menschen selbst noch nie abgrundtiefes leid erfahren haben können... ich habe am grab meines eigenen kindes gestanden. und stehe da heute noch. ein stück meines eigenen herzens liegt dort begraben und ich werde nie mehr vollständig sein.
es gibt ein zitat von elizabeth stone: " die etscheidung kinder zu haben ist von großer trageweite. denn man beschließt, dass für alle zeit ein teil des eigenen herzens außerhalb des eigenen selbstherumläuft."
insofern: diese menschen können kein herz besitzen. denn: wer würde seinem schon freiwillig ein stück abhacken...

Beitrag von samarangel 10.01.10 - 13:27 Uhr

es gibt menschen die dürften keine kinder bekommen :-[!! ich wünsche dem baby erlösung auf das es ihm im himmel besser geht als auf erden !#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze