Ich bin total fertig - schwanger!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ungeplantschwanger 26.12.09 - 21:54 Uhr

Hallo,
ich schreibe heute unter schwarzem Nick, weil ich sonst eigentlich als glückliche Mama im Kleinkindforum schreibe. Mein Sohn ist 19 Monate alt und für mich war klar, dass ich nächstes Jahr im Sommer gern wieder schwanger werden möchte, damit die Kinder einen Abstand von ca. 3 Jahren haben, was ich ideal finde. Mein Mann war schon allein bei dieser Diskussion total dagegen, meinte vor 4-5 Jahren kein weiteres Kind zu wollen.
Nun habe ich bis vor zwei Wochen gestillt, hatte erst 3 Mal meine Periode, das mit einem Abstand von 28, 30, 26 Tagen. Also recht unregelmäßig. Seit der Geburt unseres Sohnes hatten wir vielleicht 6 oder 7 Mal Sex wenns hoch kommt. Das letzte Mal mal wieder nach Monaten. Wir haben nicht verhütet, weil es kurz nach meiner Periode war und ich echt dachte, dass ich sicher nicht schwanger würde.
Nun sind es heute 42 Tage über der letzte Periode und ich habe es meinem Mann erzählt. Er meinte nur: "Das ist nicht dein Ernst. Wenn du schwanger bist, dann kannst du dich auf was gefasst machen."
Er meint das sicher nicht so wie es klingt, aber er will jetzt auf keinen Fall ein Kind. Ich ja im Grunde auch nicht - zumindestens nicht jetzt.

Ich bin total durch den Wind. Ich weiß es erst seit ein paar Stunden, hab's ihm auch noch nicht gesagt.

D.

Beitrag von salida-del-sol 26.12.09 - 22:34 Uhr

Hallo Du,
Du weißt erst seit ein paar Stunden, dass Du ungeplant schwanger bist, wenn wundert es dann, dass Du jetzt erst mal durch den Wind bist. Laß den Schock sich erst mal eine Nacht setzen.
Deine Not ist nicht das Kind, denn Du hattest eine Schwangerschaft angedacht. Ein paar Monate früher, wirft nicht Dein ganzes Leben durcheinander.
Du stehst gerade vielmehr in einer fießen Zwickmühle zwischen Deinem Mann und Deinem ungeborenen Kind. Und dieses Kind ist Dir schon rein körperlich näher, als es Dein Mann je sein kann. Und wenn Du Deinem Mann lieb und wert bist, wird er sich auf die jetzige Situation einstellen. Auch Männer brauchen manchmal etwas Zeit, wenn eine neue Aufgabe so völlig überraschen kommt. Dann gib ihm diese Zeit. Männer wissen manchmal nicht was sie von ihrer Frau erwarten, wenn sie eine Abtreibung wollen. Denn sie denken: ein Eingriff und dann ist alles wieder beim Alten. Aber sie übersehen dabei, dass Mutter und Kind bereits eine unbeschreibliche Einheit ist, und es für die Mutter ein Eingriff sein kann,der sie über Jahre hinweg belasten kann.
Laß mal wieder was von Dir hören, wie das Gespräch mit Deinem Mann verlaufen ist.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von bigmama23 27.12.09 - 03:14 Uhr

Hi
Geh doch erstmal zum FA damit du auch weist wie weit du genau bist.
Und rede dann mit deinem Mann.
Mir ging es fast genau so wie dir und wir sind beider Glücklich darüber das wir es behalten haben.

Wenn du noch fragen hast oder nur schreiben willst dann melde dich ich antworte gerne.

LG Bigmama23 mit 3 Jungs an der Hand und #babyGIRL 43+3SSW(35SSW) inside

Beitrag von caterina25 27.12.09 - 12:38 Uhr

Diese "frohe Botschaft" musst auch Du erst verdauen. Ich denke auch, dass die paar Monate die nun früher schwanger bist, nicht viel ausmachen werden. Dein Problem ist eher Dein Mann, der nun so sauer reagiert. Warum eigentlich? Ein Kind ist doch was wunderbares! Und schliesslich ist er an der Entstehung ja auch beteiligt gewesen. Und ein Abbruch ist kein Spaziergang. Viele Frauen leiden ihr ganzes Leben darunter und sowas muss wohl überlegt sein.

Ich bin der festen Überzeugung, dass ihr beide, Du und Dein Mann auch dieses Kind sehr lieben werdet. Dein Sohn wird sich freuen. Daher wünsche ich Dir alles Gute und schreib, wie Dein Mann reagiert hat. Er wird bestimmt erstmal geschockt sein, aber in kurzer Zeit darüber hinweg sein und sich freuen.

Beitrag von sogehts 27.12.09 - 19:30 Uhr

Hallo!

Tja, was soll man dazu sagen! Dein Mann scheint die Härte zu sein! Wenn er jetzt noch kein Kind haben will, dann hätte er sich viell.über Verhütung Gedanken machen sollen, oder etwas nicht!? Das würde ich ihm mal als erstes sagen!

Wobei man ihm da auch kein riesen Vortrag drüber halten kann, da du ja auch nicht an die Verhütung gedacht hast, ne?! Und was passiert wenn man Sex hat, ohne Verhütung sollte jedem klar sein, deshalb versteh ich dich nicht so ganz! Das du schreibst, du bist total fetrig und hast es deinem mann auch noch nicht gesagt!

Sicher denkt man, dass man nur zu den Fruchtbaren Tagen Schwanger werden kann aber du schreibst ja selber, dass dein Zyklus unregelmäßig war usw!

Klingt viell. wie ein Vorwurf, entschuldige, das soll keiner sein, ist ja deine Sache aber ich meine, mal ehrlich...ich kann das nie Verstehen :,,Hilfe...Sex ohne Verhütung gehabt und nun Schwanger.....aber ich will doch eigentlich nicht Schwanger sein.....!

Tja, da hätte man viell. eher dran denken sollen!

Nun ist es wie es ist, rede mit deinem Mann aber lass dir bloß keine Schuld oder sonst was einreden, ihr seid beide Erwachsen und aufgeklärt, er hätte ebenso was ändern können! In diese Situation seit ihr gemeinsam geraten!

Naja und ganz ehrlich, wenn ihr eh ein zweites wolltet, dann wirds ja viell. nach dem ersten Schock auch nicht wirklich soooo schlimm sein, als wen ihr überhaupt kein Kind mehr hättet haben wollen!

So, ich wünsche dir alles Gute für das Gespräch mit deinem Mann und was dann draus wird!

lg