Brauche Eure Hilfe

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von schwiegermutter 26.12.09 - 23:07 Uhr

Ich hatte am 22.Okt 2009 meinen Termin für das ziehen der Mirena:-D#zitter.Ich hatte schon einige Probleme beim ziehen#schock sie war fest gewachsen und sie haben sie mir in einer std behandlung gezogen das war nicht schön..:-[.Nur seitdem habe ich keine Blutung,noch nicht mal ein kleines zeichen,bekomme noch nicht mal mehr mit wenn ich den Eisprung habe....Nun habe ich mal überlegt ich hatte einen Tag vor dem ziehen Sex,es kann doch wohl unmöglich sein das ich Schwanger bin,oder???#zitter#zitter#zitter
Es wäre schön wenn ,mir einer von euch helfen kann,und vielleicht auch schon erfahrungen damit hatte:-)

Beitrag von hoernchen123 27.12.09 - 09:07 Uhr

Also bei der Kupferspirale ist es so, dass man 5 Tage vor dem Ziehen der Spirale keinen ungeschützten Sex mehr haben "darf", denn es könnte ja Sperma überleben oder befruchtetes Ei bereits in den Eileitern unterwegs sein und die Einnistung kann dann stattfinden, weil die Spirale ja dann weg ist. Mein Frauenarzt hat mich darauf übrigens nicht hingewiesen, ich habe das nur in der "Packungsbeilage" der Spirale gelesen.

Aber bei der Mirena halte ich das für ausgeschlossen, da sind doch Hormone drin, die wie die Pille wirken und sicher noch quasi nachwirken. Und Zyklusstörungen haben ja nach der Mirena viele Frauen. Google mal, ich glaube, es gibt ganze Foren für (Ex-)Mirena-Nutzerinnen.

Wieso machst du nicht einfach einen Schwangerschaftstest, um zumindest diese Möglichkeit auszuschliessen?

Beitrag von schwiegermutter 29.12.09 - 12:05 Uhr

ja danke....Also ich habe einen test gemacht und ich bin nicht schwanger:-D.....
Ich habe bei meiner FÄ angerufen und habe erst nächstes Jahr einen termin bekommen....
Mir ist nur aufgefallen das ich nie Probleme mit der Schilddrüse hatte und jetzt habe ich eine unterfunktion....
Alles etwas komisch...naja abwarten und tee trinken...
Danke auf jedenfall für deine antwort

Beitrag von muttiator 27.12.09 - 16:21 Uhr

Mein FA sagte zu mir das nach dem Ziehen noch 5 Tage geschützt ist durch die Hormone.

Beitrag von schwiegermutter 29.12.09 - 12:06 Uhr

Okay danke

Beitrag von schwiegermutter 27.12.09 - 17:04 Uhr

ja was mich nur etwas stutzig macht das ich seitdem ziehen meine Blutung nicht bekomme...wie gesagt sie wurde am 22.okt gezogen....ich werde morgen bei meiner FA anrufen,denn das kann ja nicht normal sein.war auf viele Foren und jeder Frau hatte kurz danach ihr Blutung wieder...Ich lass mich mal überraschen was da bei raus kommt....
Aber danke für eure Antworten

Beitrag von muttiator 29.12.09 - 12:10 Uhr

Das kann auch ganz normal sein, es ist eben bei jeder Frau anders.

Beitrag von schwiegermutter 29.12.09 - 13:51 Uhr

naja ganz normal ist das nicht,das hat meine FÄ auch gesagt....ich hätte sie schon längst wieder haben müssen...
Es werden ein paar Blut untersuchungen gemacht....
und noch ein paar andere test´s....

Beitrag von muttiator 29.12.09 - 14:01 Uhr

Dann hat deine FA keine Ahnung!
Es kann nach der hormonellen Verhütung bis zu einem Jahr dauern bis der Zyklus wieder normal ist und erst nach einem Jahr sind solche Tests aussagekräftig.
Dein Zyklus ist noch von den Hormonen beeinträchtigt.
Ich wette mit dir, deine FÄ will dir entweder die Pille verschreiben für ca 3 Monate oder sie will mit Hormonen deine Mens auslösen.
Ein vernünftiger Arzt würde dir raten zu warten.