Ich brodele grade!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ich halt 27.12.09 - 00:35 Uhr

Hallo

ich könnte wahrscheinlich zehn Männer haben, die mich besser behandeln als meiner und trotzdem hänge ich an ihm. Heute hat er wieder den Abschuss gebracht: Sicher etwas angetrunken aber trotzdem...

Sein Kumpel (frisch verliebt): Ich hab die beste Frau der Welt
Er: Nein sicher nicht
Kumpel: Ach so gell du hast die?
Er: Es gibt bessere...

Na toll. Nett! Und ich steh nebendran. Ich hätte ihm direkt eine Knallen können! Dann doch lieber das Maul gehalten :-[

Beitrag von teufelchen1969 27.12.09 - 02:14 Uhr

hättest du das mal gemacht auch wenn ich angetrunken wäre würde ich als mann so etwas nie sagen.den wen dein mann dich wirklich lieben würde ,würde er so etwas nicht sagen aber na ja jeder muss entscheiden mit wem er zusammen lebt und ich kann dir nur eins empfehlen ihn mal darauf an zu sprechen also ich finde so etwas unmöglich von deinem mann selbst wenn er mit freunden zusammen sitzt gehört sich so etwas nicht .lass den Kopf nicht hängen und sei stark#sonne lg.teufelchen1969

Beitrag von windsbraut69 27.12.09 - 08:03 Uhr

"..auch wenn ich angetrunken wäre würde ich als mann so etwas nie sagen."

Woher willst Du denn wissen???

Beitrag von teufelchen1969 27.12.09 - 08:08 Uhr

ganz einfach weil ich nicht trinke keinen topfen lg teufelchen1969#schein

Beitrag von kaha41 27.12.09 - 08:12 Uhr

Na, wenn du schon selber schreibst, dass dich andere Männer vermutlich besser behandeln würden, dann weisst du, dass er dir nicht gut tut.
Von daher kannst du nur 2 Dinge tun:
Bei ihm bleiben und seine Art hinnehmen oder dich von ihm trennen, wenn du es nicht mehr aushälst.

Beitrag von jasmin3486 27.12.09 - 08:15 Uhr

also...

...es tut mir leid, wenn ich dir jetzt etwas zu nahe trete, aber ich finde das etwas lächerlich, wegen so nem doofen spruch so auszurasten! vllt hat er dich einfach nur ärgern wollen! und selbst wenn nicht...du denkst doch auch manchmal bestimmt daran, dass es einen besseren gäbe! gerade wenn man ne phase hat, wo's etwas brodelt! ich hätte gelacht, ganz ehrlich! und ich hätte ihm zur antwort gegeben, dass die besseren frauen eben auch die besseren männer wollen und er somit einfach pech hat....sowas in der art! Ich meine das echt nicht böse, aber mach dir das leben nicht unnötig schwer und lass dich von ihm nicht so auf die palme bringen! So ein spruch hat nichts mit lieben oder nicht lieben zutun!

Was ist denn zwischen euch vorgefallen, dass du wegen so einer (in meinen augen) kleinigkeit so an die decke gehst?

Beitrag von ich halt 27.12.09 - 11:43 Uhr

Hallo

er benimmt sich auch nicht mehr so wie früher als wir uns kennen gelernt haben. Scheinbar ändern sich manche Menschen nach der Hochzeit wirklich :-(
Alles was er sagt und tut ist Gold und wenn was schief läuft war ich dran Schuld...

Heute morgen hab ich es ihm nochmal gesagt und er hat seinen Spruch von gestern revidiert. Manchmal komme ich mir echt vor, als ob ich der letzte Dreck in seinen Augen wäre. Deshalb zweifle ich dran, ob er es nur revidiert hat damit ich nicht aufmucke und mich trennen will, denn da hängt Haus und Kinder mit dran...

Beitrag von jasmin3486 27.12.09 - 12:33 Uhr

Wie lange seid ihr denn verheiratet? Für mich hört sich das nämlich alles so ein bisschen nach "langeweile" an, also langeweile, weil sich der Alltag breit macht, weil jeder von euch eine Rolle eingenommen hat, weil alles einfach nur noch dahinplätschert. Ich hab mich gerade so ein bisschen wieder erkannt, indem was du geschrieben hast. kann es vllt sein, dass du etwas vermisst (Bsp. mehr zuwendung), er das aber nicht weiß und du quasi drauf wartest das er von alleine auf die idee kommt, weil er dich ja liebt und das wissen müsste? und du deshalb denkst du seist für ihn nur noch ein stück dreck, weil eben nichts kommt? Ich kenne sowas aus meiner Beziehung, dann sinke ich immer mehr in diesen Gedankensumpf und mache an jeder Kleinigkeit aus, dass es stimmt, dass ich nur ein Stück Dreck bin! Naja...die Folge davon kennen wir doch alle!
Vllt. vermisst auch er etwas? So eine Aussage kann ja, wie schon gesagt, nur neckerei, aber eben auch die Spitze des Eisberges sein!

Und naja...ich will dich wirklich nach wie vor nicht angreifen und das was ich schreibe kann auch in deinen Augen völliger blödsinn sein! Aber ich denke dass du dich auch verändert hast, seit der Hochzeit! Wäre das nicht schlimm wenn man sich nicht verändert? Es muss ja nicht heissen, dass es immer negativ ist wenns gerade mal semi-perfekt in einer Beziehung läuft! Das gerade heisst doch Beziehung führen!
Ich glaube, dass auch du ihm öfter mal die Schuld in die Schuhe schiebst für Dinge für die er nichts kann und das du auch ab und an mal eine Bemerkung machst die vllt. nicht so gemeint ist, aber die ihn verletzt!?

Erinnere dich an den Grund, warum du ihn geheiratet hast und sag ihm mal wie du dich fühlst und wie du empfindest und frag ihn ob er nicht mehr zufrieden ist, ob er was vermisst, aber sag ihm das ohne Vorwürfe in einem ruhigen Moment und immer in Ich-Botschaften! Klingt jetzt lächerlich, aber es funktioniert!

Und prinzipiell ist es doch egal, warum er seinen Spruch revidiert hat, denn er hat ihn revidiert, weil er keinen Stress mit dir haben möchte...heisst das nicht schon genug? Auch wenn er es nicht ehrlich meint, hat er es revidiert um dich zufrieden zu stellen, weils ihm wichtig ist, dass du nicht verletzt oder sauer bist! wärst du für ihn wirklich nur ein Stück Dreck und nichts mehr Wert, dann hätte er gar nichts revidiert, weils ihm bestimmt sch***egal wäre wie du reagierst!

Du weißt, dass es nicht logisch ist, jemanden zufrieden zu stellen indem man etwas revidiert, was man gesagt hat, nur damit der andere bei einem bleibt, vorallem dann nicht, wenn der andere einem nichts mehr bedeutet!Man revidiert doch nur, gerade weil einem der andere was bedeutet! Und ein Haus und Kinder sind heutzutage auch kein Grund mehr zusammen zu bleiben(kann man finden wie man will)! Den Gedanken würd ich streichen! ;-)

Beitrag von ich halt 30.12.09 - 16:27 Uhr

Hallo

tut mir leid, das ich jetzt erst antworte. Ich war leider krank - Magen Darm... :-(
Hab schon einiges wahres an deinem Text erkannt. Und es stimmt schon, manchmal bin ich auch gemein zu ihm und er reagiert noch nicht mal drauf. Kommt noch nicht mal auf die Idee, das ich unzufrieden bin, obwohl ich es ihm doch schon so oft gesagt habe.

Ich hab mich wohl leider nicht genug seid der Hochzeit verändert. Wir haben ein Haus, zwei Kinder... ich sitze in seinen Augen nur zuhause rum (Elternzeit und 400 Euro Job) und bekomme den Haushalt nicht in den Griff #heul
Und das obwohl mir alle anderen bestätigen, das es bei uns sauber und ordentlich ist und ich fast alle Hobbys (bis auf das Internet wo ich abends reingehen kann wenn die Kids und er schlafen) aufgegeben habe.
Das Haus ist noch nicht ganz fertig und ich MUSS immer für die Kinder da sein, sonst beschwert er sich, weil er nicht weiterkommt. Wenn wirklich mal was ist schiebt er die Kids zu meiner Mum ab, also er weiss echt nicht, was es bedeutet den ganzen Tag für sie da zu sein.

(Sag nicht, ich soll mal wegfahren, denn dann nimmt er sie einfach mit zum "Urlaub" zu seiner Mutter - lernen wird er daraus nichts)

Am Montag war der schlimmste Tag in meinem Leben. Mir ging so übel, das ich sogar so schnell wie möglich zusah vom Kloo ins Bett zu kommen, weils mich sonst vor schwindel umgehaut hätte. Meine Mum hatte die Kids. Erst war mein Mann super lieb. Hat mich zum Arzt gefahren und er hat ja gesehen, das ich ne halbe Stunde nur zum anziehen brauchte.
Abends als er auch ins Bett ging war es ihm dann mit den Kindern wohl zu viel und er beschwerte sich, warum es so unordentlich gewesen sei heute und warum ich ihm nicht wenigstens schon die Klöse fürs abendessen gemacht hätte #klatsch
Weisst du sowas tut mir weh!
Oder wie gestern, ich war ja immer noch nicht richtig fit. Hab mich aufgeraffelt damit er abends zufrieden ist und ihm gesagt: Schau mal wie schön die Kinder und ich aufgeräumt haben und er sagt: Wo denn?

Wenn man immer das Gefühl hat, man kann nichts richtig machen für einen Mann, dann muss man doch glauben, das der einen nicht mehr liebt oder?

Beitrag von jasmin3486 03.01.10 - 08:00 Uhr

Hey :-)

Frohes neues Jahr erstmal#fest

Ich konnte auch nicht früher antworten, da mein i-net zuhause den geist aufgegeben hatte!

Bei all den Sachen, die du da erzählst platzt mir auch so ein bisschen der Kragen innerlich und ich kann dich gut verstehen! Ich bin der Meinung, dass da nur noch reden hilft, also dass du ihm mal deine Ansicht der Dinge mitteilst und dabei solltest du nur bei dir bleiben, also ohne direkte oder indirekte Vorwürfe!

Ich hab' so ein klein wenig das Gefühl, dass er mit allem überfordert/bzw. gestresst ist! Vllt. macht er sich auch irgendwo (unbegründet) Druck, weil er auch alles schaffen will. Du sagtest ja, das Haus sei noch nicht fertig! Hat dein Mann einen Vollzeit-Job?
Der Gedanke, der mir dabei durch den Kopf geht, ist, dass wenn ich nach einem 9std. Tag von der Arbeit nach Hause komme und ich weiß, dass zuhause noch mehr arbeit auf mich wartet, dann rege ich mich auch wegen jedem piep auf, den ich vorher nicht einkalkuliert habe und dann kann es schonmal vorkommen, dass ich gemein zu meinem Freund bin! Ich kann mir vorstellen, dass es bei deinem Mann genauso sein könnte! Kinder alleine fordern ja schon genug (das soll nicht negativ klingen) und gerade dann, wenn der Papa den ganzen Tag arbeiten ist! Das alleine ist ja auch ok, aber wenn das Haus einen auch noch fordert und dann auch noch die Frau krank ist (wofür sie logischerweise nichts kann) dann kann einem schonmal die Luft zum atmen fehlen!

Ich will das Verhalten deines Mannes auf keinen Fall damit entschuldigen und logischerweise sind das meinerseits auch nur Spekulationen! Aber wozu ich dich anregen will, ist, dass du dich mehr in seine Lage versetzt, weil ihm ganz offensichtlich das nötige Empathievermögen fehlt und wenn das keiner von euch beiden tut, stagniert ihr!

Reden ist manchmal doch Gold! Achte nur auf den richtigen Moment und darauf, dass es nicht in einer Situation ist, wo er gerade mal wieder an die Decke geht und dich angreift und wie gesagt...immer schön bei dir selbst bleiben!

Ich würde bald gerne wieder von dir hören! Wünsche dir bis dahin alles Gute und lass den Kopf nicht hängen!

fühl dich gedrück!


Beitrag von ich halt 04.01.10 - 23:28 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!
Mein Mann hat nun wieder einen Vollzeitjob nach einem halben Jahr Arbeitslosigkeit. Wenn das, was er jetzt tut erst angefangen hätte würde ich ja sagen ok, das ist der Moment und wir stehen das schon durch. Aber es hat klein angefangen und wird immer schlimmer :-(

So wie es aussieht muss er nun von seiner neuen Firma vier Wochen ins Ausland. Ich werde die Zeit nutzen und unser Haus nochmal auf Vordermann bringen. Vor allem möchte ich nun ohne ihn und nur mit den Kindern klare Strukturen was das Ordnung halten und machen anbelangt reinbringen.

Wir werden sehen, obs was bringt!
Ich habe immer noch die Hoffnung, das ich irgendwann alles so zustande bringe wie es seinen Vorstellungen entspricht und er dann wieder der alte wird. Wobei ich manchmal denke, das er sich nur ärgern will und dafür geziehlt was sucht. Vielleicht ist er mit sich nicht im Reinen und will dann gar nicht meinen guten Willen sehen?!

Übrigens, beim Reden stimmt er mir oft zu oder sagt, das er dies oder jenes ändern will und anders mit mir umgehen will. Das hält dann höchstens ein oder wenn ich Glück habe zwei Tage :-(

LG

Beitrag von gh1954 27.12.09 - 14:30 Uhr

>>>ich könnte wahrscheinlich zehn Männer haben, die mich besser behandeln als meiner <<<

Diese Bemerkung ist erheblich schlimmer als der lapidare Satz, den dein Mann von sich gegeben hat.


Beitrag von rebecca2906 27.12.09 - 15:40 Uhr

#pro

Das sehe ich ganz genauso!!!!!