Haben eure Apotheken Babynahrung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausmadam 27.12.09 - 00:54 Uhr

Natürlich passiert mir soetwas an einem Feiertag.... Ich wollte heute die Plastikdose mit meinem Milchpulver vom Regal holen, da rutscht es mir ab und fällt runter, beim Aufprall geht der Deckel ab und das ganze Milchpulver ist in der Spüle und auf dem Boden #schock#klatsch

Ich habe zwar noch Reserve, aber weil ich auf Nummer sicher gehen wollte, habe ich (gegen 15 Uhr) in der ND-Apotheke angerufen, ob sie auch Babynahrung verkaufen.
(Brauche ja doppelte Menge, da ist auch ein Ersatz schnell auf)

Ich mich also gemeldet, gesagt, dass ich mein Milchpulver umgeschmissen habe und gefragt, ob sie soetwas dort verkaufen.

Daraufhin bekam ich sehr unfreundliche Kommentare wie
"Soetwas gibts nicht in Apotheken!" - ich sage, dass ich es schon gesehen habe, sie dann ganz barsch "Das stimmt nicht!"
Und wo es dass den gäbe, dass man Milchnahrung in Apotheken verkaufe und ob ich denn sonst auch mein Milchpulver in den Apotheken kaufen würde und dass es nicht ihr Problem sei, dass ich nichts mehr hätte und und und

Ehrlich, ich war total plat, in welchem Ton sie mit mir redet und hab dann aufgelegt.

Hab mir jetzt mein Milchpulver portioniert und komme damit bis Montag Mittag aus, wenn es mir nicht wieder runterfällt #klatsch#klatsch#klatsch

Nur hätte ich gerne noch etwas Reserve....



So, meine Frage:

Gibts in euren Apotheken Milchpulver?

Beitrag von ninim 27.12.09 - 01:12 Uhr

Hallo,

also ich hab das noch nie hier gesehen. Lg

Beitrag von jeany82 27.12.09 - 01:17 Uhr

Hallo

In Apotheken gibt es im Normalfall keine Babynahrung, sondern nur Heilnahrung. Zum einen wäre die Babynahrung in Apotheken teurer als in der Drogerie und zum anderen würde sie den Apotheken ständig ablaufen.

LG Jenny

Beitrag von mausmadam 27.12.09 - 02:08 Uhr

aber im notfall kann man doch heilnahrung geben, oder?

Beitrag von sunjoy 27.12.09 - 03:29 Uhr

Im Notfall würde ich ins KH anrufen und nach Babynahrung fragen. Sie werden dir bestimmt weiterhelfen

Beitrag von mausmadam 27.12.09 - 03:54 Uhr

Ich brauche ja jetzt nichts (wenn nichts dazwischen kommt), ich hatte mich nur gewundert, weil ich dort schon Babymilch gesehen habe.....

Beitrag von blume82 27.12.09 - 15:28 Uhr

Hallo,

die dürfen nichts rausgeben.

Ich war nach der Geburt schwer krank und bin nachts in die Klinik. Die Ärztin dort wollte erst das ich abstille. auf nachfrage wo wir dann die Nahrung für nachts bekommen wurde uns gesagt das wäre unser Problem und sie dürften nur was geben wenn ich mit dem Kind aufgenommen werde und dann würde ich immer die Flasche von der Schwester bekommen.

alles andere dürfen sie nicht.

LG

Beitrag von windsbraut69 27.12.09 - 08:29 Uhr

Warum sollte Dir das noch vorhandene Pulver denn auch wieder runterfallen?
Bisschen eigenartig kommt mir Dein Beitrag schon vor - kennst Du keine andere Mutter mit Baby, die Dir helfen kann?

Dass man Dich in der Apotheke so unfreundlich behandelt hat, ist nicht professionell aber wenn Du da die gleiche Story erzählt hast, verstehe ich schon, dass die verärgert waren - sie haben immerhin NOTDIENST und sind kein Ersatz für den Supermarkt am Feiertag.

Gruß,

W

Beitrag von mausmadam 27.12.09 - 15:00 Uhr

Murphys Gesetzt....

Hab ein Talent für soetwas.

Damals ging an Karsamstag um 14 Uhr unsere Haustür kaputt,
unser Auto hatte im Urlaub an Neujahr einen Getriebeschaden,
wir bekamen abends Besuch, wollten einkaufen und genau kam der große Stromausfall damals im Münsterland und wir standen mit vollem Einkaufswagen plötzlich im dunklen Supermarkt,
Meine Katze hab ich an Weihnachten 2002 in die Waschmaschine bekommen etc

Könnte ewig so weitermachen.....

Beitrag von leons_mama 27.12.09 - 23:18 Uhr

du wohnst im münsterland wo 2005 das schneechaos, mit stromausfall war? Dann wohnst du vielleicht in Ochtrup .... wohne in Gronau, und ich kann dir mit Milchpulver aushelfen *lach

Beitrag von mausmadam 27.12.09 - 15:07 Uhr

Achso, ich kennen ganz genau einen adere Mutter, aber sie stillt voll.
Ich habe dort nur gefragt, ob sie Milchpulver vorrätig haben, weil mir meins runtergefallen ist. Mehr nicht.
Was ist daran eigenartig?
Ich komme jetzt so grad hin, hab alles in einzelne Schraubdöschen gefüllt (diese, die man auch für unterwegs mitnehmen kann).
Nur wenn meine jetzt plötzlich mehr brauchen, wirds eng.
Mein Großer hatte so eine Phae, wo er plötzlich alle 2 statt 4 Stunden getrunken hat.
Ich werd mir ukünftig 2 Pakete Vorrat besorgen.

Beitrag von wetterleuchten 27.12.09 - 05:37 Uhr

Hi,

ich habe gelesen 5-10 threads unter dir, dass eine mami dringend die nahrung benötigt und dann auch gesagt bekommt, sie solle in die apotheke gehen. also ich war schon überrascht - ich habe noch nie gesehen, dass es in einer apo irgendwelche babynahrung gibt. vielleicht kommt es auf bundesland an, aber bei uns (RlP) ist das bestimmt nicht der Fall)

lg

Beitrag von niesel82 27.12.09 - 07:18 Uhr

Guten Morgen!

Ganz ehrlich würde ich mich aber am Montag beim Chef oder so für die nette und kompetente Beratung im Notdienst bedanken!!!!

LG Denise

Beitrag von schnulli75 27.12.09 - 07:57 Uhr

Hallo,

also, mir ist das auch schon passiert und unsere Apotheke hat Babynahrung vorrätig. Zwar nicht "meine" Sorte, aber das ist ja nicht so tragisch. Hauptsache Milchpulver!
Wenn es aber bei euch in der Apotheke nicht zu bekommen ist, kannst du im absoluten Notfall doch auch ins KH fahren und auf der Geburtenstation nachfragen. Die helfen dir bestimmt aus. Hat ne Freundin von mir auch schon mal gemacht, weil sie sich keinen anderen Rat wusste.
Bei solch einer blöden Apo, wie du sie beschreibst, würde ich auf jeden Fall gar nicht mehr kaufen und mich auf jeden Fall beschweren. Selbst wenn sie keine Milchnahrung haben, kann man wenigstens nett und freundlich bleiben.

Liebe Grüße
Schnulli75

Beitrag von kleinschnappi 27.12.09 - 08:40 Uhr

Hallo,

wenn Du Angst hast das das Pulver zu knapp wird, würde ich an Deiner Stelle im Krankenhaus auf der Entbindung oder Kinderstation anrufen-da bekommt man sicher auch zur Not was ab.

LG Janine

Beitrag von sabrina1980 27.12.09 - 15:55 Uhr

Hallo Janine,

hey das ist ein super Typ#pro...stimmt...warum kommt man nicht von selbst drauf? Danke....falls uns soetwas auch passieren sollte.

lg
Sabrina

Beitrag von snoopster 27.12.09 - 09:23 Uhr

Hallo,

wir haben damals im GvK gesagt bekommen, dass wir immer lieber was daheim haben sollen, weils die Apos eben NICHT haben.
Habs auch noch nie gesehen irgendwo.

LG Karin

Beitrag von fedflash 27.12.09 - 10:09 Uhr

hi

ca 15 euro bekommst du milchnahrung...naja eben für sehr allergische kinder zb.

also zur not kannst du diese kaufen, aber wei gesagt du hast ne pck noch da udn morgen kannste wieder nomal einkaufen gehen.


lg

Beitrag von miau2 27.12.09 - 10:10 Uhr

Hi,
ich habe hier mal eine große Apotheke gesehen, die auch normale Babynahrung hatte. Nicht viel und keine Auswahl, aber Pre und HA Pre für den Notfall.

Ansonsten: größere Bahnhöfe (und Flughäfen) haben i.d.R. einen kleinen/großen Supermarkt oder eine Drogerie, die auch sonntags und feiertags aufhaben...ehe also ein Baby hungern muss und wenn alle Bekannten mit gleichalten Kindern in der Nähe nicht helfen können muss man halt u. U. etwas fahren. Ansonsten kann man u. U. bei sehr großen Tankstellen Glück haben. Vielleicht aber dann auch nicht mehr an einem Sonntag nach 2,5 Tagen ohne Ladenöffnung - denn du bist garantiert nicht die Einzige mit dem Problem.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von xunikatx 27.12.09 - 10:13 Uhr

Huhu,

also hier bei uns in Griechenland gib es die 1er Milch AUSSCHLIESSLICH in der Apotheke.
Man kann die Milch sonst nirgendwo anders kaufen.

Bei uns in der Stadt haben auch, immer im Wechsel mit allen Apotheken, 2 Apos 24 Std. Dienst.

Ich habe aber trotzdem immer ne Packung Reserve im Schrank;-)

LG

Beitrag von nofretete1983 27.12.09 - 10:42 Uhr

Soweit ich das auch weiss, gibt es in Apotheken keine Babynahrung.

Ich hatte einmal das Glück, das sie Heilnahrung hatten, aber das ist ja bei Deinem Baby nicht von Nöten.

Bei uns hat DM am Hauptbahnhof auf, falls der (oder wie auch immer) bei Dir erreichbar ist, fahr doch dort hin (Gesetz dem Fall, ihr habt auch einen DM bei euch am Bahnhof).

LG

Beitrag von kleinemaus873 27.12.09 - 10:47 Uhr

HUhu

Wie sieht es den bei den Tankstellen aus? Bei uns gibt es 2Tanken die führen alle Arten von Milch/Gläschen /Windeln ect alles was man so bracuht.

Klar alles teuerer aber noch akzeptabel. SChau doch mal da nach. Bei uns heißt die Tanke JET weiß ja net ob ihr sowas habt.

Ich hab immer gleich 4packungen auf reserve#hicks mein freund hält mich für bescheuert*G* Aber ich hab lieber immer mehr daheim wie ich brauche. Man weiß ja nie#gruebel


Lg KLeinemaus #liebdrueck

PS: Zur not frag wirklcih im Kinderkrankenhaus nach oder auf der Entbindungsstation wo du warst.

Beitrag von nami8277 27.12.09 - 11:16 Uhr

ich hab auch 2 extra päckchen gekauft weil ich mir einbilde es reicht sonst nicht. mein freund fands auch lächerlich, was aber solls? lieber hab ich zuviel da - brauchen tut ers eh pfff, männer *g*

Beitrag von kleinemaus873 27.12.09 - 11:41 Uhr

da hast du recht hab hier 4Packungen#rofl

Beitrag von costal 27.12.09 - 11:17 Uhr

also bei uns gibt es babynahrung in der apotheke,ist halt nur teurer...

  • 1
  • 2