Schlaeft nicht mehr durch.....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kj82 27.12.09 - 05:09 Uhr

Hallo

Meine Tochter,20 Monate hat seit ca einem halben Jahr durch geschlafen. Seit ca nem Monat jetzt aber nicht mehr. Sie geht ganz brav ins Bett um 20 Uhr. Meckert nicht schlaeft sofort ein. Dann nach ca 2-3 Stunden wird sie wach und weint. Wir holen sie dann immer zu uns damit wir wenigstens etwas schlaf bekommen, aber ich moechte nicht das sie sich zu sehr dran gewoehnt. Was kann das denn sein das sie nciht mehr durch schlafen will????? Sie isst abends gut und trinkt ihre Milch eh sie ins Bett geht. Hunger kann sie also nicht haben. Ich gebe ihr auch nix suesses vor dem zu Bett gehen. Weil ich Angst hab das der Zucker die zu sehr aufputscht. Keine Ahnung was sie haben koennte. Zaehne hat sie auch alle bis auf 3 und sehen tu ich nix das da was kommt. Wir sind am Ende des Raetsels. Vielleicht hat ja jemand nen Tipp fuer uns


Katja

Beitrag von bienchen48 27.12.09 - 09:12 Uhr

Hallo Katja,

ja das kenne ich gut, kann mich da richtig einfühlen.

Ich glaube das ist nur eine Phase.... u dgeht vorbei.

Meine Freundin meint manchmal das es am Sternzeichen liegt, ich glaub da ja nicht dran....


Ich wünsche dir noch alles gute und einen schönen Sonntag.

Bienchen

Beitrag von celia01 27.12.09 - 10:51 Uhr

hallo...

unsere Tochter ist 3,5 jahre und hat immer wieder mal ne zeit wo sie nicht durchschläft. sie wacht dann auf, schreit und ist kaum zu beruhigen. wir legen uns dann zu ihr und reden mit ihr und streicheln sie, im schlimmeren fall nehmen wir sie auf den arm, meistens hat es geholfen und sie hat weiter geschlafen. seit etwa einem monat geht sie abends normla ins bett und kommt dann nacht rüber getigert zu uns ins bett, legt sich hin und schläft weiter.

unser KIA meint das sie etwas zu verarbeiten hat und dabei die nähe der Eltern braucht. also darf sie bei uns im bett schlafen ( liegt sehr ruhig, bett 180cm breit)

auch diese phase geht vorbei. ein arbeitskollege meines mannes hatte das mit seinen kindern auch und nach nem halben jahr war der spuk vorbei.

also kopf hoch es geht vorbei.

viele grüße
celia01

Beitrag von kj82 27.12.09 - 16:33 Uhr

Ein halbes Jahr???? Oh mann bis dahin bin ich ein Wrack....naja da muss man halt durch. Werde das ganze weiterhin beobachten und bei der naechsten Untersuchung auch mal dem Kinderarzt sagen....vielleicht hat der ja noch nen tipp......trotzdem danke


Katja