ICSI im Januar :-)) hab noch eine Frage ^^

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 1182 27.12.09 - 09:45 Uhr

Hallo,
ich soll am 07.01 in die Praxis kommen, dann könnte ich anfangen zu spritzen, dann meine Frage!
-wie lang spritzt man in der regel?
-wenn der Transfer war wann kann man dann einen S-Test machen?

liebe Grüße

Beitrag von funkybine 27.12.09 - 10:19 Uhr

Hallo!
Also die Dauer der Spritzerei kommt drauf an, wie gut Deine Follikel auf die Hormone ansprechen. Ich habe 11 Tage gespritzt. In diesen 11 Tagen war ich dreimal bei Folli-Schau incl. Blutabnehmen.
Eine pauschale Aussage ist hier nicht möglich, es kann durchaus sein, dass zu 15 Tage spritzen musst... je nach dem, wie dein Körper reagiert und was bei den US-Untersuchungen rauskommt.
Zu Deiner zweiten Frage, kann ich Dir sagen, dass meine KiWu-Klinik immer vom Tag der PU ausgeht. Meine Klinik macht den Bluttest an PU+15. Denn es kommt auf den Tag der Befruchtung (PU) an und nicht auf den TF-Tag, denn es gibt auch hier vierschiedene Möglichkeiten. Manche lassen sich die Embryonen schon 3 Tage nach PU einsetzen, manche nach 5 Tagen als Blastozysten. Ich hatte am 14.12. PU und habe am 29.12. Bluttest

Hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.
Bei weiteren Fragen kannst dich gerne melden.
Am besten über VK

Lg Sabine

Beitrag von lucccy 27.12.09 - 12:10 Uhr

Hallo,

hast Du denn schon einen genauen Termin, wann Du anfängst zu spritzen? Machst Du gerade eine DR oder nimmst Du die Pille?

Das Spritzen hängt wie schon gesagt davon ab, wie Du auf die Meids reagierst.
Und ich habe hier schon oft gelesen, dass PU+14 ein BT gemacht wird. Man muss nur genug Abstand zum Tag der Auslösespritze haben, da man den Eisprung ja meist mit HCG auslöst.

Gruß Lucccy

Beitrag von mellie009 27.12.09 - 15:48 Uhr

Hallo,
also ich habe anderthalb Wochen gespritzt. Aber ich denke auch das dies sehr individuell ist.
Getestet habe ich selbst bei PU+12 mit einem Frühtest, Bluttest hatte ich bei PU+15!

Viel Glück
und liebe Grüße
Mellie

Beitrag von valetta73 27.12.09 - 16:25 Uhr

ALso ich hab zwischen 12-16 Tagen gespritzt. Einen SST zu Hause würde ich bei Blastos frühestens bei TF+9 empfehlen. Bluttest ist in der Regel 14 Tage nach TF.

Viel Glück :-)

Beitrag von inoola 27.12.09 - 22:59 Uhr

huhu, ich hab 12-13tage gespritzt. dannwar PU und 2 tage später TF und tf+12 habe ich einen bluttest machen lassen (#schwanger)
ich sollte aber eigentlich erst tf+14 zum bluttest, aber mein FA hat gesagt ich könnte auch früher kommen.

lg inoo